Kind schreit nachts mehrmals! Hilfe!

-Vivere-
-Vivere-
19.03.2011 | 11 Antworten
Unsere Kleine (9 1/2 Monate) hat bisher nachts (bis auf ganz wenige Ausnahmen) immer durschgeschlafen. Seit sie krank war und wegen der verstopften Nase oft nachts wach geworden ist, hab ich fast das Gefühl, dass sie verlernt hat durchzuschlafen. (rotwerd)
Normalerweise hört sie erst auf, wenn ich sie dann aus ihrem Bettchen nehme, dann schläft sie meistens wieder ein. Allerdings darf ich sie dann nicht mehr in ihr Bett zurück legen, denn sonst ist das Geschrei groß.
Heute Nacht haben mein Mann und ich beschlossen, sie mal weinen zu lassen, um ihr zu zeigen dass sie nachts nicht immer zu mir auf den Arm kann und dass nachts schlafenszeit ist.
Sie hat dann auch wieder aufgehört (nach einiger Zeit weinen) und ist wieder eingeschlafen.
Aber ich hatte soo ein schlechtes Gewissen und wusste nicht, ob das das richtige war.

Könnt ihr mir bitte irgendwelche Tips geben oder hat jemand eine Ahnung, was es sein könnte?

P.S.: Sie bekommt grade ihren dritten Zahn. Könnte das der alleinige Grund sein?

Ganz liebe Grüße
Drea
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
@lissi08
genau wie bei meiner!die kleinen wissen eben auch das wir immer für sie da sind und sie niemals wirklich alleine lassen würden.
florabini
florabini | 19.03.2011
10 Antwort
@-Vivere-
das glaube ich dir auch sonst hättest du hier nicht gefragt! lege dich doch tagsüber hin wenn dein baby schläft, das habe ich auch gemacht sonst hätte ich die zeit nicht überlebt ;-) und wenn deinem mann das stört muß er eben auf dem sofa schlafen.
florabini
florabini | 19.03.2011
9 Antwort
...
bei unserer kleinen hat sich das urvertrauen sehr bezahlt gemacht :-) als sie letztes jahr in den kiga kam und ihre eingewönungzeit hatte, ist das total problemlos verlaufen, sie hat vom ersten tag an nicht eine träne vergossen und geht total gerne hin und freut sich wenn wir sie wieder abholen, da kommt sie angesaust :-) auch wenn sie mal krank war und länger daheim geblieben ist, hatte sie kein problem damit wieder in den kiga zu gehen :-)
lissi08
lissi08 | 19.03.2011
8 Antwort
@florabini
Ich bin ehrlich gesagt froh, dass ich noch in Elternzeit bin, denn nach so Nächten arbeiten zu gehen, ist heftig. Aber da ist ja auch jede Person anders und jeder braucht unterschiedlich viel Schlaf, aber egal. Ich will nicht dass hier der Eindruck aufkommt, ich wäre nicht für mein Kind da. Ich war lediglich ehrlich, weil ich ja Hilfe suche und es besser machen möchte. Ich bin jederzeit für unsere Kleine da ! Unser Kind ist mein ein und alles und ich will sie bestimmt nicht leiden lassen!
-Vivere-
-Vivere- | 19.03.2011
7 Antwort
@lissi08
genau wenn ein baby einfach nur meckert ist es ok, meckern lassen habe ich meine auch. aber wenn ein kind zahnt und deshalb schreit, sollte man als mutter immer da sein. das urvertrauen entwickelt sich in den erstem lebensjahr und mit sowas kann man das dauerhaft zerstören. aber da sie hier ja gefragt hat, denke ich das sie sich gedanken macht und das sie sicher nur das beste fürs kind will
florabini
florabini | 19.03.2011
6 Antwort
@-Vivere-
sorry, aber ich kann sowas nicht verstehen.ich bin alleinerziehend und habe wieder gearbeitet als meine kleine 7 wochen alt war..ich mußte morgens um 6 uhr aufstehen UND trotzdem war ich auch nachts für mein baby da... ich habe auch alles versucht aber bei ihr hat nichts geholfen. warum nimmst du dein kind den nicht mit zu dir? höre auf dein gewissen und sei bei ihr wenn sie nachts weint!du sagtest ja selbst das du ein schlechtes gewissen hattest. wie geschrieben meine hat die ersten 23 monate jede nacht bei mir geschlafen.als das mit dem zahnen vorbei war schlief sie auch die ganze nacht in IHREM bett durch
florabini
florabini | 19.03.2011
5 Antwort
@florabini
Nicht dass Du mich jetzt falsch verstehst. Das ist unser erstes Kind und ich hab somit keine Erfahrungswerte, auf die ich zurück greifen kann. Ich hatte in dem Moment ja auch ein schlechtes Gewissen , aber ich wusste mir nicht wirklich zu helfen. Sie bekommt schon Chamomilla und bei Bedarf Dentinox-Gel.
-Vivere-
-Vivere- | 19.03.2011
4 Antwort
...
ich meine nicht, das man sein kind meckern lassen solllte, wenn es schmerzen hat.aber dann wenn es einfach nur zur gewohnheit wird
lissi08
lissi08 | 19.03.2011
3 Antwort
natürlich!!!!
meine ist während des zahnens bis zu 15 mal die nacht schreiend wach geworden und im traum währe es mir nicht eigefallen sie dann schreien zu lassen.....wenn mein kind schmerzen hat stehe ich zu ihr! sie hat bis zum 23 monat bei bei mir geschlafen weil ich keine lust hatte die nacht so oft auf zu stehen.dann hatte zum glück alle zähne.seit dem schläft sie wieder in ihrem bett und auch durch!
florabini
florabini | 19.03.2011
2 Antwort
Das ist ja das Problem,
ich bin tagsüber schon ganz gereizt weil ich so unausgeschlafen bin. Und für meinen Mann ist das auch nicht gut, weil er ja morgens auch raus muss. Ach ja, das Bettchen unsrer Maus steht bei uns im Schlafzimmer. lg
-Vivere-
-Vivere- | 19.03.2011
1 Antwort
...
brauchst kein schlechtes gewissen haben, bleib konsequent.denn wenn du immer wieder hin gehst, denkt sich dein kind.och die mama findet das ja so lustig.und es geht immer so weiter.lass sie meckern, sie kann sich von alleine beruhigen.und lustig ist es nicht mehr , wenn sich der schlafmangel bei einem bemerkbar macht, und man tagsüber für nichts zu gebrauchen ist weil man am liebsten nur schlafen würde.kenn das nur zu gut.
lissi08
lissi08 | 19.03.2011

ERFAHRE MEHR:

Mein kleiner schreit Nachts nur
26.07.2012 | 8 Antworten
Er schreit nachts nach der Mama
18.06.2012 | 10 Antworten
Wenn sich euer Kind nachts übergibt
21.01.2012 | 14 Antworten
Kind schreit nachts krampfartigt
13.12.2011 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading