Wie soll ich damit umgehen?

teeenyMama
teeenyMama
17.01.2011 | 11 Antworten
Huhu. Sie meint, sie würde mein Kind kennen. Ich komme damit einfach nicht klar.

Es geht um die Frühförderung. Letzte Woche kam die Frühförderung zu uns, die Frau spielte mit meinem Sohn. Soweit ist war auch alles ok. Gegen die Förderung hab ich nichts. Aber wie die Leute über mein Kind reden. Entweder werden nur Dinge gefunden, die mein großer angeblich noch nicht kann, nur weil er sie nicht auf anhieb macht. Und wenn ich dann sag, der kann das aber, dann werd ich sozusagen als Lügnerin hingestellt. Ok, damit komm ich grad noch so klar, weil andernfalls müssen die ja aufschreiben, was sie selbst gesehen haben.

Als dann letzte Woche aber die Förderung hier war, hatte sie solch ein Spiel dabei: http://www.weltbild.de/3/13825261-1/spielwaren/steckspiel-fantacolor-junior.html

Wer das spiel colorama von ravensburger oder Kunterbunt (von aldi) hat, der weiß dass das Spiel von Ravensburger unterschiedlich farbige Formen hat und das die Kinder dort nach Farbe und Form sortieren müssen. Die kann mein Sohn auch. Beim Kunterbunt hat man 4 verschiedene Schablonen, darauf sind normale Bilder abgebildet, die ausgemalt sind, es sind kreise ausgestanzt und man hat so kleine farbige holz kreise, die man in die jeweiligen ausgestanzten Flächen legen muss, natürlich nach Farbe sortiert. Auch das beherscht mein Sohn.

Nun, bei dem obigen Link, sieht man ein Farbiges Bild, dieses hätte mein Sohn ausmalen können, mit diesen Steckkreisen. Die Frau gab ihm aber nicht so ein farbiges Bild, sondern ein weißes, wo nur konturen drauf zu sehen ware. Als ich sie fragte, warum sie nicht das farbige nähme, meinte sie, er soll frei wählen können. Und er soll erstmal sicherheit im stecken bekommen (obwohl nichts dabei war) und was mich dann wirklich störte war, dass sie meinte

"Weil er damit überfordert wäre", ich sagte ihr dann freundlich, dass er da sicher keine probleme mit hätte, weil er ja bereits 2 ähnliche Spiele hatte. Darauf ging sie gar nicht weiter ein.

Die Frage die sich mit stellt, ist, warum hat sie es nicht wenigstens ausprobiert? Wenn er damit überfordert gewesen wäre, hätte sie das spiel immer noch abbrechen können.

Wie soll ich damit umgehen? Ich kann da nicht drüber hin weg hören, wenn direkt gesagt wird, dass mein großer mit allem überfordert wäre. So ist es nicht. Was er mit machen möchte, macht er mit vollem elan mit. Und wenn er was nicht möchte, dann merkt man ihm das gleich an.

Wie soll ich mich beim nächsten Mal verhalten?

Sicher werden einige sagen, dass sie es beruflich macht und schon weiß, was sie tut. Aber schaut euch eure Kinder an und überlegt, was ihr euren Kindern zu traut. Ihr kennt eure Kinder doch am besten und wenn euch dann jmd. sagt, dass euer Kind damit total überfordert ist, dann würdet ihr doch sicher auch was dazu sagen oder?

Mich graut es echt vor jeder neuen sitzung. Weil ich einfach nicht mit der Art, wie die Frau redet, zurecht komme.

LG teny
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
...
bist du dir auch sicher das die person das auch ma gelernt hat in irgendner hinsicht..sei es nun ne reine pädagogische ausbildung oder speziell auf frühförderung oder dergleichen? ich hab mich letztes jahr für nen nebenjob bei ner musikschule beworben für musikgarten und musikal.früherziehung..sprich krippe und kiga-kinder und ggf wenns dabei is, unterricht für schon ältere kinder, jugendliche und erwachsene... ich bin gelernte bürokauffrau mit einigen zusätzl. abschlüssen in dem bereich...die musik an sich is nur mein hobby und ich wurde genommen... ich saß quasi als ungelernte vor zig kindern um mit denen musikal.früherziehung zu machen...unterrichtsgestaltung war mir überlassen..funktionierte super..aber bei anderen eben nich...da würd ich mich nochma schlau machen...
gina87
gina87 | 17.01.2011
10 Antwort
ich weiß jetzt warum dein kind so viele förderungen bekommt
aber wenn ich mir das so durchlese habe ich das gehfühl das bei deinem kind nach der liste gegangen wird, dein kind ist keine maschiene was in einer bestimmten zeit bestimmte dinge in bestimter menge machen muss, jedes kind ist anders jedes kind hat sein ganz indiwidiuelles tempo und kann nicht an diese listen abhänig gemacht werden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.01.2011
9 Antwort
@teeenyMama
Klar dann muss er ja denken können
WinniePooh2010
WinniePooh2010 | 17.01.2011
8 Antwort
@Glücksbringer
Das weiß ich nicht. Aber schön wäre es. Das Problem ist noch dazu, dass sie die jenige ist, die die ganzen Terminvergaben machen muss, sie organisiert die komplette frühförderung und ist der Hauptmann, an den alle Infos gehen. Aber der große ist bis jetzt nur bei ihr gewesen, in den nächsten tagen kommt noch die physio dazu und ab nächsten monat noch logopädie.... LG
teeenyMama
teeenyMama | 17.01.2011
7 Antwort
@WinniePooh2010
Ich hab keine Ahnung. Das wäre aber echt schön, wenn das einfach so geht. Denn er spricht mit seinen fast 3 Jahren nur 55 Wörter. Laut der Frühförderung muss er aber ca. 100 Wörter sprechen können. Er versteht aber wirklich alles. Zweifelslos. Da meinte die Frau letzte Woche auch zu mir, dass er erstmal einen Wortschatz aufbauen müsste, er könnte nicht mit Worten denken, weil er ja nicht sprechen kann. Aber darüber lässt sich streiten. Leider kann mir mein großer ja nicht sagen, ob er es kann ... Also wird er ja schon in irgend einer art und weise denken. LG
teeenyMama
teeenyMama | 17.01.2011
6 Antwort
hallo
nein mir würde es auch nicht gefallen wenn jemand sowas machen würde...kann auch verstehen das es dich graut wenn die wieder kommt.Gibt es die möglichkeit das es eine andere macht?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.01.2011
5 Antwort
@TylersMama08
Ohje, du arme. Ja, es ist einfach niederschmetternd. Als mein großer zur Welt kam und alle anfingen zu vergleichen, hab ich mir vorgenommen, mein Kind nicht zu etwas zu drängen, was er noch nicht tun möchte. Von anderen hieß es immer, wie kann er das noch nicht? Meine kann das aber schon so und so lange, dann sag ihm doch, wenn er dies und das nicht macht, bekommt er das und das nicht. Bei mir hat er alle Zeit der Welt. Ich denke mir, was er kann, das kann er und was er noch nicht macht, das lernt er eben. Dafür sind es doch noch Kinder. Er wird bald 3 Jahre und bis jetzt haben alle Kinder noch das ein oder andere gelernt. LG
teeenyMama
teeenyMama | 17.01.2011
4 Antwort
@susepuse
Ich weiß nicht, ob das einfach so geht. Ich wollte mich eigentlich zusammen reißen und schauen, dass ich das ganze irgendwie überstehe. Es soll ja meinem Kind spaß machen. LG
teeenyMama
teeenyMama | 17.01.2011
3 Antwort
ich kann dich sehr gut verstehen.
auch mir geht es so ähnlich. jedes mal habe ich tränen in den augen vor wut, weil auch alles nieder gemacht wird, obwohl ich es besser weis. ich bin sooo stolz auf mein sohn, aber von der kinderärztin und anderen leuten muss ich mir vorwürfe anhören, weil er das noch nicht kann und bla... obwohl er es kann. vllt kannst du dir eine andere frau suchen die das mit deinem kind macht. alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.01.2011
2 Antwort
Kannst
du dir net ne andere frau geben lassen?
WinniePooh2010
WinniePooh2010 | 17.01.2011
1 Antwort
Ihr solltet schon klar
kommen. Kannst du dir nicht eine andere "frau" suchen? Sicher wird sie ihren plan haben nach dem sie vorgehen muß. Aber wenn die -chemie- nicht stimmt, bringt das doch alles nichts. Sowas überträgt sich doch auch auf deinen sohn.
susepuse
susepuse | 17.01.2011

ERFAHRE MEHR:

Wie mit AUA Schreien umgehen
07.02.2011 | 7 Antworten
kann man der kündigungsfrist umgehen?
28.11.2009 | 4 Antworten
fehlgeburt,wie umgehen
07.07.2009 | 10 Antworten
Wie soll ich damit umgehen?
06.01.2009 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading