Nerv Nerv

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
05.05.2010 | 15 Antworten
oh mann ich reg mich gerade wieder auf .. meine Tochter 8 kommt seit einiger zeit gernevt und wütend nachhause weil ein Junge aus ihrer Klasse der den gleichen weg läuft wie sie, ihr ständig die Schultasche öffnet Sachen rausnimmt und auf die Strasse wirft .. vor 1 Monat hab ich der Mutter des Jungen angerufen und (da sind ja noch anadere Sachen wie Eisklötze an den Kopf schiessen , Schirme kaputt machen und und und .. )sie darum geneten das sie mit ihm redet damit das aufhört .. die meinte nur das ihr Sohn das sicherlich nicht mache und ich sol es meiner Tochter verbieten so zu lügen ihr Sohn sei ja soo ein lieber Junge und es hätte nie probleme gegeben .. Naja , leider mahte er immer weiter weiter und jetzt auch öfters und auch bei anderen Mädchen .. wenn die Kinder zu der Lehrerin geht dan heisst es das man ihn doch lassen soll , den sein Vater(was mir sehr leid tut )im September gestorben sei und man rücksicht nehmen soll auf Ihn .. Ok aber wie soll ich mich jetzt verhalten und wie soll ich meinem Kind erklären warum alle schimpf kriegen wenn sie mal was nicht so machen wie sie sollen und der Junge wird ständig gelobt .. also es wirkklich so das er sich alles erlauben darf .. aber ich finds nicht Ok und weiss auch nicht mehr weiter .. hab mit anderen betroffenen Mütter ´n schon geredet und die wissen auch nicht was sie tun sollen .. so das musste jetzt raus und hoffe vielleicht das mir jemand ein Tip hat .. Danke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
Ja,
das meinte ich ja, sich mit den anderen betroffenen Eltern zusammentun, dann muss ja was getan werden. Wenn sie sich gemeinsam beschweren, muss die Schule da was tun.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.05.2010
14 Antwort
@Sarah_Michelle
Aber wenn Lehrer und Mutter ihn in Schutz nehmen und der Meinung sind das man ihn lassen soll, wird egal was man macht, sich nichts ändern.Deshalb lieber das eigene Kind aus der Schußlinie bringen und gegebenfalls sich mit Eltern zusammen tun denen es durch diesen Jungen auch so geht , wenn mehrere was sagen dann wird auch was getan, einer alleine, das interessiert doch keinen.
MerryDia
MerryDia | 05.05.2010
13 Antwort
Hab die Erfahrung
auch schon gemacht, dass Reden nix bringt, aber gerade in dem Fall sollte man schon was tun, wie gesagt, wer weiß, was der in ein paar Jahren anstellt, wenn da jetzt nix unternommen wird. Und ich vermute schon, dass da professionelle Hilfe angebracht ist, gerade bei dem Schicksalsschlag, ist vielleicht auch ein Hilfeschrei nach Aufmerksamkeit. Denke aber wie gesagt, dass man sich das nicht gefallen lassen muss, Sachen, die einen das Leben schwerer machen, sollte man abschütteln.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.05.2010
12 Antwort
@Sarah_Michelle
Sicherlich, aber einer der stenkert wird immer stenkern, das macht meine Tochter mittlerweile auch seit Jahren mit und reden bringt nichts.
MerryDia
MerryDia | 05.05.2010
11 Antwort
@MerryDia:
Naja, das ist dann aber auch keine Lösung, zumal es anderen Kindern ja auch so geht, da muss dann generell was dagegen unternommen werden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.05.2010
10 Antwort
Kannst
du dein Kind nicht abholen? Zumindest für eine Weile, dann muß er sich ein neues Opfer suchen.
MerryDia
MerryDia | 05.05.2010
9 Antwort
@Sarah_Michelle
Danke ich hoffe es für meine Tochter sie geht sehr gerne in die Schule aber leider in letzter Zeit sehr mühsam und nur mit viel gerede geht sie jetzt hin und das nur wegen einem Jungen.......aber sicher werden wir was unternehmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.05.2010
8 Antwort
Auf jeden Fall,
wenn alle das gleiche sagen, kann man nicht behaupten, dass da nix Wahres dran wäre. Viel Glück euch!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.05.2010
7 Antwort
.
Danke an alle...ich glaube echt das man da zusammensitzen sollte ....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.05.2010
6 Antwort
@pobatz
ja eben das dachte ich mir auch schon....mein Mann ruft heute Nachmittag nochmal in der Schule an....mal schauen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.05.2010
5 Antwort
.
Ich hätte mal ein Vorschlag, das war nämlich bei meinem Kleinen Bruder auch so, ihn hat sein Klassenkamerad ins gesicht getreten, seine jacke zerissen, ihn ständig geschlagen und die mutter war auch der meinung dass ihr so so lieb ist und das nicht macht. aber dann hat mal meine Schwester angerufen und die richtig angemotzt, seit dem hat das nachgelassen. So, aber jetzt mein tipp, mach mal mit der Mutter aus, dass ihr euch irgendwo trifft in der Nähe von der Schule und wenn die Kinder aus haben, dann läuft ihr eben hinter denen her und schaut halt was die machen, damit sie es dann eben auch mal sieht. Ist halt nur zu hoffen, dass er sich eben grad an dem Tag auch so benimmt... Aber halt nicht am Tag vorher ausmachen, sonder ganz spontan, nicht dass sie ihren Sohnemann noch vorwarnen kann...
MausiIn
MausiIn | 05.05.2010
4 Antwort
Nerv Nerv
Hallo, wenn ihr schon einige eltern seit, geht doch mal zum schulleiter und verlangt eine aussprache mit dem jungen, der mutter und der lehrerin.hab ich auch schon durch.meine große war ach immer an allem schuld.sie brauchte nur irgendwo neben stehen.nach der aussprache , habe ich dann nocheinmal mit der lehrerin gesprochen und ihr erklärt wenn das nicht aufhört und sich ändert geh ich nicht mehr nur zur schulleitung sondern mache eine beschwerde ans schulministerium fertig.und auch gleichzeitig gesagt, das ich das bauch mache wenn meine tochter unter unserer aussprache leiden sollte in der schule Ich hoffe dir gelingt es schnell und unproblematisch diese sache aus der welt zu schaffen.
supermama002
supermama002 | 05.05.2010
3 Antwort
Ich glaube,
ich würde dann einen Brief an die Schule bzw. die Mutter schicken mit allen Unterschriften von euch drauf. Ist sehr traurig, dass er seinen Dad verloren hat, denke, da ist dann vielleicht auch psychologische Hilfe nötig, reicht ja schon, dass die Mutter das gleich abstreitet. Aber gefallen lassen muss man sich das nicht, wer weiß, was der macht, wenn er ein paar Jahre älter ist, jetzt sind es "nur Kleinigkeiten".
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.05.2010
2 Antwort
huhu...
shon schlimm das sein papa verstorben ist, aber das ist kein freifahrtsschein!!! meine mutter ist gestorben da war ich 16j meine schwester 12j und wir hätten uns sowas nie erlauben dürfen!!! redet nochmal geschlossen mit der mutter, ladet sie zum kaffee ein, geht es ruihg an und redet nicht vorwurfsvoll mit ihr. aber trotz der situation muß sie ihrem sohn erziehung, respekt und weitere wichtige werte mit geben und nicht alles durchgehen lassen, genau das selbe gilt für die lehrer. tja und sry wenn ichs jetzt so schreibe... falls die mutter das nicht schafft sollte sie eine therapie für den kleinen zur bewältigung in anbedracht ziehen, sein verhalten kann ja wirklich was damit zu tun haben und dann sollte man handeln!!! lg anna
skyxxx
skyxxx | 05.05.2010
1 Antwort
hallo
trefft euch mal alle betroffenen mit der lehrerin und dem kind plus muter und dann ausgesprochen das geht nicht so weiter .. ich wäre da nicht mehr so ruhig . egal ob der vater tot ist oder nicht benhmen muss sein
pobatz
pobatz | 05.05.2010

ERFAHRE MEHR:

nerv eingeklemmt
26.12.2011 | 4 Antworten
eingeklemmter nerv in hüfte!
08.09.2011 | 5 Antworten
Autsch,Nerv eingeklemmt?
09.07.2009 | 2 Antworten
meine tochter raubt uns den letzten nerv
04.03.2009 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading