Umfrage eure Meinungen

Maxi2506
Maxi2506
22.03.2010 | 19 Antworten
bei uns im Kiga dürfen Kinder ab 2 Jahren rein..klappte auch bisher super
Nur jetzt dürfen wir sogar 7 einjährige nehmen .. in eine gemischte Gruppe .. also alles von 1-6
Wir Eltern sind der Meinung das diese Kinder in eine Krippe gehören und wir befürchten das einige Kinder .. wahrscheinlich die von 3-6 .. untergehen
Wie seht ihr das?

LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
Ja,
aber bei und in Viersen gibt es schon seit dem neuen Kindergartengesetz keine Kinderkrippen mehr und bis jetzt läuft es auch super so, ich mache mir da keine Sorgen...würde es eine Krippe geben, würde ich mir vielleicht auch meht Gedanken über Pro und Contras machen, aber das steht hier bei uns nun nicht zur Diskussion.
JonahElia
JonahElia | 22.03.2010
18 Antwort
@JonahElia
Ich schon vom Nachbarskindergarten...ich frage mich wofür es eigentlich Krippen gibt? Die Könnte man ja abschaffen und alle in einen Kiga werfen...ist meine Meinung Fakt ist das sich 3 Erzieherinnen nicht um 20 Kinder, davon 7 Einjährige, 5zweiJährige und der Rest von 3-6 so kümmern können wie es eigentlich erforderlich wäre LG
Maxi2506
Maxi2506 | 22.03.2010
17 Antwort
Habe
von den Eltern, deren Kiddis in die Gruppe von 1-6j. gehen noch nie das Leid gehört, dass die Größeren dort untergehen.....
JonahElia
JonahElia | 22.03.2010
16 Antwort
@Maxi2506
Dann muss ich dir recht geben, dass da Kinder unter gehen werden. "Unser" Kindergarten hat deshalb in den letzten Jahren zweimal erweitert. Ist das bei euch vielleicht auch möglich? Natürlich ist das eine Kostenfrage ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.03.2010
15 Antwort
@MiriamEvelyn
das ist das problem bei uns...keine rückziehmöglichkeiten und kein schlafraum lg
Maxi2506
Maxi2506 | 22.03.2010
14 Antwort
Also, mein Sohn geht ab Sommer
in einen Kindergarten, in dem insgesamt 90 Kinder sind. 20 davon sind U3 und wirklich von sechs Wochen bis drei Jahre. Die U3 sind haben aber ihre eignen Räume, in die sich zurückziehen können.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.03.2010
13 Antwort
Ich find das super,
ist bei uns nicht anders, wird bei Jonah, er ist dann 20 mon. auch so sein, dass er in eine altergemischte Gruppe von 1-6 J. geht. Die Kleinen können von den Großen so viel lernen und die Großen können Vorbild sein und viele größere Kinder lieben die Kleinen. Die Kurzen kommen auch nicht zu kurz. Wickeln, essen, anziehen, alles wird doch trotzdem für die Kleinen getan....In integrativen Kitas ist das doch auch so, dass Kinder oft erst den Stand von 1-jährigen haben und das klappt doch auch super..
JonahElia
JonahElia | 22.03.2010
12 Antwort
Das ist doch nicht schlimm.
Ich denke mal es gibt, wie bei uns auch, geschwister die älter sind. Die kleinen schauen sich total viel ab. Es kann nur von vorteil sein. Das sehe ich tgl. hier zu hause. Meine große ist auch 12 und die kleine 2 jahre. Ohne die große wäre lotte in ihrer sprache und deren anwendung nicht so weit. Die 7 jährigen sind sicher auch nur am nachmittag da, denn sie haben ja schule. Die kleinen eher am vormittag.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.03.2010
11 Antwort
Komisch?
Hi erstmal. Es ist schon eine recht eigenartige Mischung. Kinder bis 3 Jahren sind Krippen Kinder und sollten doch auch so behandelt werden. Die Bedürfniss und Ansprüche sind auch mit jeden Alter anders und meist achten die Großen ja nicht so wirklich auf die Kleinen. Ich würde als Eltern auch auf die Barrikaden gehen und eine Gruppenteilung verlangen. Bei uns wird jedes Jahr eine neue Krippengruppe gegründet und diese Gruppe rutscht dann jedes Jahr mit ihrer Erzieherin ein Zimmer und damit eine Entwicklungsstufen weiter bis zur Vorschule. Das finde ich eine richtig klasse Sachen und klappt auch hervorragend. LG Nadine
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.03.2010
10 Antwort
passt doch...
find das nicht schlimm.
thereallife
thereallife | 22.03.2010
9 Antwort
ich finde
die sollten in der Grippe rein, für die kita sind sie doch noch zu klein und zu jung. Lg
mami07
mami07 | 22.03.2010
8 Antwort
In unserem Kiga ...
... gab es auch eine gemischte Gruppe mit Krabbelkindern , die grossen sind nicht untergegangen . Im Gegenteil die meisten fanden es ganz toll sich mit den Babys zu beschäftigen oder auch mal zu füttern - natürlich unter Aufsicht . Kommt auch immer drauf an wieviele erzieherinnen in einer gruppe sind .
Dala09
Dala09 | 22.03.2010
7 Antwort
...
also lunas einrichtung geht von 0-6 jahren...alles eher misch masch...wobei dort nach alter gespielt wird...die "großen" sind oft oben oder machen eben altersgerechte sachen..die kleinen sind unten in ihrem raum, gehen ma raus mit aufsicht oder spielen eben selber altersgerecht... ich finds so ganz gut... aber alle altersgruppen in eine weiß nich..glaub nich das die erzieherinnen allen gerecht werden kann
gina87
gina87 | 22.03.2010
6 Antwort
Hallo
Ne, das find ich nicht gut. Die sollten in Gruppen eingeteilt sein. Vllt nur die 1 und 2 Jährigen unter sich und die anderen zusammen. Aber alle auf einem Haufen, das geht nicht gut. Dafür ist meiner Meinung nach eher eine Kita geeignet, die haben da auch mehr Personal. Lg Jenny
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.03.2010
5 Antwort
------
Ne also finde ich auch in die Grippe mit den 1 jährigen, bei uns in der kita wird auch ab 2 jahren genommen, bin auch sehr zufrieden aber habe auch angst, da ab sommer auf 14 pro gruppe aufgestockt wird, 2 bis 4 jährige!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.03.2010
4 Antwort
Das geht so nicht
die kleinen brauchen viel mehr aufmerksamkeit, Windel wechseln, Füttern, rausgehen im Wagen die können sich nicht allein anziehen, die müssen beschäftigt werden. Also Krippenplätze find ich generell super aber dann getrennt.
MerryDia
MerryDia | 22.03.2010
3 Antwort
...
das finde ich nicht gut....denn ich finde die kleinen sollten unter sich sein....und die grossen auch...so dass jeder seines alters entsprechend gefördert wird...wieviele kinder und wieviel erzieher seid ihr denn da? das ist ja auch noch ein wichtiger aspekt....
rudiline
rudiline | 22.03.2010
2 Antwort
Find ich auch
nicht gut. Die ganz Kleinen gehören in ne Krippe, bei uns sind die Gruppen von 1 bis 3 Jahren gemischt, auch das hat manche Nachteile für die Kinder. Aber bei so nem großen Altersunterschied wie bei Euch, gehen die Kleinen entweder unter oder ein Alter wird nicht richtig gefördert. Es ist ja auch ein Unterschied in der Ausbildung der Erzieher, wir haben reine Krippenerzieher .
Frauke_660
Frauke_660 | 22.03.2010
1 Antwort
..
ich fände das auch nicht gut... ist ja ganz klar das sich die erzieher dann mehr um die kleineren kümmern müssen...
bluenightsun
bluenightsun | 22.03.2010

ERFAHRE MEHR:

kinderwagen umfrage
24.06.2012 | 9 Antworten
UMFRAGE Schlaf mit 3M
15.09.2011 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading