Katholische Kirche

daven04
daven04
15.03.2010 | 10 Antworten
Aus den Medien habt ihr sicher alle das Thema sexuellen Missbrauch mitbekommen.
Ich möchte mal meine Gedanken dazu laut äußern was ich mir seit Tagen denke.
Ich bin kein gläubiger Mensch im Bezug auf eines Gottesglauben. Meine Ma wurde katholisch erzogen aber mein Pa wollte nie das wir so erzogen werden. Schon damals stand meine Ma mit der Heirat meines Pa´s nicht mehr so in der Gunst der Kirche in ihrem Dorf. (sie kommt aus Polen und mein Pa ist Deutscher) Die katholische Kirche ist sehr streng. Mein Cousin durfte seine Kommunion nicht machen in der Dorfkirche weil er sich halt wie ein Junge benahm und Streiche spielte. Meine Tante wird mit Missachtung gestraft weil sie nach dem jungen Tode meines Onkels (35 Jahre Herzinfakt) einen neuen liebevollen Mann fand. Mit ihm erwartet sie unehelich ihr 2. Kind und sie sind glücklich. Sie hatte schon 2 große Kinder mit meinem Onkel. Nun darf sie nicht mehr zur Kirche und wird bei den Bewohnern im Dorf dumm angesehen. Denn wer sich mit ihr einläßt wird auch abgemahnt beim nächsten Gottesdienst und das vor der ganzen Gemeinde.
Für mich sind die Katholiken eine Sekte. Gehste nicht nach ihren Gesetzen bist du ein Aussetziger. Erkaufen kannst du dir die Achtung wieder bzw den Glauben ewenn du Geld gibst. ( und meiner meinung nach muss ich mir keinen Glauben erkaufen den habe ich einfach) Die Kirchen sind die reichsten Institutionen!
So nun zu den Missbrauchsfällen. Ich bin darüber total entsetzt wie ihr alle sicher. Dreckschweine nenn ich sie und nicht Pfarrer, Prister etc.
Ich bin mir wirklich nicht sicher aber gibt es diese Fälle am häufigsten im katholischen Glauben? Denn da darf man nicht heiraten und Kinder haben.
Warum schafft die Kirche dieses Gesetz nicht einfach ab? Damit jeder Hinz und Kunz da seine Sexualität ausleben kann und nicht unter dem Zwang der Keuschheit steht.
Sexualität bestimmt seit Urzeiten unseren Lebensweg. Wir sind geboren um uns zu vermehren genauso wie die Tiere. Fortpflanzung und dann sterben. So einfach ist das. Das Verlangen nach Sex kann man nicht unterdrücken und das ganz sicher nicht so viele Jahre wie man als Priester oder Pfarrer tätig ist. Ich bin der Meinung das eben diese Sachen passieren weil keiner von denen je seinem Verlangen nach körperlicher Nähe ausleben konnte. Um dies heimlich überhaupt tun zu können nutzen sie ihre Position in der Gemeinde aus. An Frauen können sie sich nicht ranwagen denn damit würden sie alles verlieren.
Ich finde die Kirche sollte einfach das Gesetz der Keuschheit abschaffen! Dann kann das evtl nie wieder passieren. Alle Fälle die passierten sollten trotz Verjährung die ganze Härte des Gesetzes zu spüren bekommen! Und wenn sie irgendwann vor irgendeinem Gott stehen dann wird die Strafe noch schlimmer sein, daran glaube ich.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Mir geht das Thema rund um den Missbrauch in kath. Einrichtungen auch an die Nieren
Der Missbrauch an sich ist schon schlimm genug, das all die Geschehnisse verjährt sind ist noch schlimmer. Die Opfer müßen ihr leben lang damit leben, das die Verantwortlichen nicht bestraft werden. Warum sie nix gesagt hätten wurde gefragt. Nun, wie sollte sich ein Junge bzw. ein einzelner Mann gegen ein Machtmonoppl wie die katholische Kirsche stellen Früher wurden sie als Ketzer verbrannt, erst gefoltert und wenn man dies überlebt hat dann entweder verbrannt, ertränkt, gevierteilt oder enthauptet - je nach Anklage Züchtigung war Gang und Gebe. Der Katholik in Amt und Würde hatte die hand über allen - in Gottes Namen. Im Namen von Gott wurden ganze Völker ausgerottet. Da dürften ein paar kleine Jungs keine große Rolle spielen ich hab einen hals auf die katholische Kirche. Durch ihr Schweigen hilft sie kein bisschen die Wahrheit ans Licht zu führen, Selbst der Papst schweigt. Schande über ihn ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 15.03.2010
2 Antwort
+++
In jedem Glauben, gibt es gewisse Dinge die anders sein sollten. Das was Du beschreibst das sind nicht die Katholiken an sich, sondern MENSCHEN ... blöde engstirnige mitlaufende Vollidioten! Aber JA die Meinung das gerade bei den Katholiken soetwas verbreiteter ist, ist geläufig und irgendwie scheints auch logisch! Ob das wirklich so ist sei dahin gestellt Fakt ist "SCHWANZ AB" für solche Schweine!!!!!!!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.03.2010
3 Antwort
Wo kann ich unterschreiben!
Genau das sind meine Gedanken! Und wegen dem Zölibat, hat der Papst schon gesagt, dass er es nicht einsieht, die Gesetze der Kirche irgendwelchen Neuheiten der heutigen Zeit anzupassen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.03.2010
4 Antwort
Ich würde
dir das sofort unterschreiben, dass die katholische Kirche ein Haufen von verlogenen Macht- und Geldgeilen Lügnern ist, weil ich weiß, dass das, was wir so als Volk erfahren nur die Spitze des Eisbergs ist. Und wenn ich als Protestant eine Kommunion anschaue, dann denke ich auch immer, dass das sektenhaft ist, was da abgeht mit dem ganzen Gebimmel, dem Weihrauch und dem ständigen Niederknien und Geknickse um diese geweihte Oblate ... Ich glaube auch daran, dass diese Kirche einzig dazu da ist, Macht auszuüben und dass es für uns unvorstellbar ist, was hinter den Mauern des Vatikans abgeht. Nein, ich glaube das nicht, ich weiß es. Ich habe genug darüber gelesen. ABER: Die katholische Kirche bietet vielen Menschen einen Ort der Zuflucht und der Hoffnung, deswegen werde ich nicht urteilen, denn sie hat auch ihr Gutes. Mein Vater ist auch katholisch, mein Stiefvater auch, beide exkommuniziert weil geschieden. Aber die Sache mit dem Zölibat sehe ich ganz genauso wie du. Es ist unmenschlich und überflüssig und führt zu sexuellen Verwirrungen und sexueller Not, die manche leider nicht kompensieren können. Doch das Zölibat wird niemals abgeschafft werden. Damit kann die Kirche zu viel Macht auf ihre Schäfchen ausüben und damit kann sie sich von den Protestanten abgrenzen. Die Maschinerie ist sehr komplex. Ich selber bin zwar evangelisch, aber ich glaube trotzdem nicht an die Institution Kirche. Sie hat einfach zu viel Elend gebracht, das war früher nicht anders als heute. Aber das ist meine eigene bescheidene Meinung.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.03.2010
5 Antwort
heisses Thema
Unter Keuscheit wird der freiwillige Verzicht auf sexuelle Handlungen verstanden. Beides wird nicht nur bei katholischen Ordensleuten praktiziert, sondern in verschiedenen Glaubensrichtungen gelehrt ... logisch, dass es viele gibt, die es nicht schaffen, sich entgegen der Natur zu behaupten. was jetzt alles ans Licht kam, darüber weiß die Kirche schon Jahre lang Bescheid ... der Papst wollte es sogar intern regeln ... es sollte garnicht an die Medien kommen ... zum Glück gibt es so mutige Menschen, die ihre Erfahrungen den Medien mitteilten ... ich bin als Heide geboren, wurde mit 11 Jahren katholisch getauft und werde als Heide von dieser Welt gehen ... wir wurden nicht gefragt, unsere Eltern entschieden das für uns ... wenn mich jetzt jemand nach meiner Religion fragt ... h man, da kann man sich nur in Grund und Boden schämen ... zudem zahle ich auch noch Kirchensteuern für Kinderschänder
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.03.2010
6 Antwort
@Passwort
ich gehe auch als heide von der Welt. Mußte austreten aus der kirche da brauchste keine Steuern zahlen. Und zahlen tuste nur weil du getauft wurdest.
daven04
daven04 | 15.03.2010
7 Antwort
@daven04
jep ... das erkläre mal unserem Pfarrer ... ich hatte schon 2 Termine beide Termine wurden kurzfristig vom Pfarrer abgesagt ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.03.2010
8 Antwort
ich
glaube an eine höhere macht, auch ich glaube das jene Menschen ihre strafe erhalten werden.. wenn sie hier geschützt sein mögen von ihren Hierachien, spätestens wenn sie diese Erde verlassen wird ihnen nichts erspart bleiben. Das Zölibat finde ich ebenso veraltet, doch denke ich pädophilie hat im prinzip dann nichts mit dem zölibat zu tun.. viele priester haben nebenbei ihre haushälterinnen als freundinnen - die leben heimlich ihren trieb aus.. doch was da zusätzlich nun so auffliegt, daran hätte wohl auch eine Aufhebung des Keuscheitsgesetz wenig geändert. Ich war noch nie recht christlich, mittlerweile bin ich aus der Kirche ausgetretn. es war auch bei uns ein hin u her, denn zuerst wollten wir zu beitragsstelle, dann zur gemeeinde.. letztendlich kann man bei uns nur bei der BH austreten, das hab ich nun erledigt.. Gott ja kirche nein.. mit denen will ich nichts mehr am hut haben. Papst benedict hat sogar selbst einer versetzung in München zugestim
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.03.2010
9 Antwort
2.
mt, einen kinderschänder ins nächste dorf zu den ahnungslosen Menschen geschickt. Ich finde diese Mitwisser gehören genauso bestraft. Wenn ich heute von einer Straftat weiß u diese nicht melde, bin ich genauso mitschuld u werde genauso vom Gesetz her bestraft. Wieso ist das in jenen Institutionen nicht so? Da gibts so viele Mitwisser u keiner wird hierfür belangt. Die Kirche kann doch nicht sagen: wir regeln das intern. Der staat gibt die Gesetze vor. Die Welle die hier losgetreten wurde - ist hoffentlich eine die Veränderung auslöst. Ein Sturm der nicht einfach versiegt - sondern die Kirche mit dem Rücken zur Wand stellt ENDLICH dinge zu ändern. Sei es ihre veralteten Statuten zu überdenken, oder auch ihre interne Politik. Sowas darf nicht passieren. 0.01 % der missbrauchsfälle geschehn durch die katholische kirche, die anderen prozent durch andere institutionen die ebenso verschlossen sind, der großteil durch familienangehörige.. Gerade von "männe
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.03.2010
10 Antwort
.
Männern gottes - die ständig über gut u böse reden, die angeblich auf der "guten" seite stehn, erwartet man sich sowas nicht. Deshalb ist es auch für die Opfer erschwerend über diese Tat zu reden. Die Kirche die selbst über die Moral andere urteilt, in wahrheit sind sie ein Haufen alter Männer, die hinter verborgenen Türen Dinge tun die einfach nur zum K**** sind. Und deren Institution schützt sie auch noch. Dafür gehören die alle bestraft - ohne ausnahme. Die Mitwisser genauso wie die Täter. Ich bin froh der Kirche den rücken gekehrt zu haben. Genau wie mein Mann u unsre tochter wir leben alle ohne Bekenntnis. Trotz alledem bin ich gläubig, doch nichts was mit bibel oder sonst einer sekten religion zu tun hat
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.03.2010

ERFAHRE MEHR:

Taufe ,hätte da mal paar Fragen !
24.03.2013 | 13 Antworten
Katholische Erziehung
10.02.2010 | 9 Antworten
Zukünftiger Pate nicht in der Kirche
04.08.2009 | 8 Antworten
müssen taufpaten in der kirche sein?
23.08.2008 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading