Was soll ich nur machen?

thereallife
thereallife
08.03.2010 | 16 Antworten
Mein Ex ist irgendwie .. ach, ich weiß auch nicht ..

Er hatte am WE den kleinen und er sagt mir nicht ob das Kind getrunken oder gegessen oder geschlafen oder sonst was hat. Ich muss dann, wenn der kleine zu Hause ist immer Rätsel raten was das Kind so am Tag gemacht haben könnte.

Wenn ich meinen Ex frag, dann bekomm ich nur blöde oder garkeine Antworten. Oder, er lügt mich an.

Meine Mutter hat ihm am WE mal etwas ins Gewissen geredet. Er sieht das ja angeblich alles ein, will sich auch vertragen. Aber, ich kenn das schon .. er vertägt sich so lang, wie es nach seiner Nase geht, wenn ich was dagegen sage, dann ist er beleidigt und streitet.

Ich hab schon so oft am Jugendamt vorgesprochen .. das hilft alles nichts. Seit November soll er einen Unterhaltstitel unterschreiben, tut er auch nicht .. das liegt inzwischen am Gericht. Unterhaltszahlungen sind auch so eine Sache .. er fordert und fordert und fordert und kommt seiner Pflicht kaum nach.

Wir müssen zu so einer Kommuniktaionstherapie bei der Diakonie. Da tut er immer so einen auf sorgender Vater und will sich immer vertragen und letztendlich passiert nix .. und das nun bald seit 10 Monaten.

Ich hab langsam die Nase soo voll.
Wir wechseln kein Wort miteinander. Wenn ich das Kind bei ihm wieder hole, dann ist etweder mein Freund dabei oder meine Babysittern weil ich Angst hab es gibt wieder Streit vor dem kleinen. Dann bringt er das Kind vor die Gartentür (ich darf nicht auf das Grundstück, was auch total affig ist) und ich lad den kleinen wortlos ins Auto und fahr weg .. ohne zu wissen, wie die Zeit beim Vater war ..

Ich find das voll schlimm. Aber, was soll ich machen? Er weigert sich ja normal mit mir zu reden ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
@kaeferchen2706
ja, ich muss dir Recht geben. Er macht das eigentlich nur um mir zu schaden. Also, das geht schon beim Unhalt los, zieht sich weiter über prinzipiell das Gegenteil in Erziehungsfragen zu machen, als das was ich oder die Kita tun, geht weiter über Essen und trinken bis hin zu verkehrter Pflege. Ich denke, ich hab lang genug zugeschaut. Es hat einfach keinen Sinn mehr da normal auf einer ordentlichen menschlichen Ebene versuchen zu reden. Ih werde mir doch einen Anwalt zu rate ziehen müssen. Traurig aber wahr.
thereallife
thereallife | 08.03.2010
15 Antwort
Ich finde
das es ein bischen danach klingt, das er das kind benutzt um dir zu schaden. Und ein solches Verhalten ist das letzte. Ich würde auch sagen, das du dir einen Anwalt suchen solltest und das Besuchsrecht in der Form abstellen solltest. Du kannst deinem Ex sagen, wenn er das Kind sehen will, dann nur in deinem Beisein oder eines anderen Erwachsenen dem du vertraust. Dein Ex kann dann auch nicht viel machen, da du den Umgang ja nicht konplett verweigerst. Teile ihm das am besten über einen Anwalt mit, Damit er sieht das du das wirklich durchziehst.
kaeferchen2706
kaeferchen2706 | 08.03.2010
14 Antwort
@thereallife
Ist doch voll logisch, dass er null Respekt vor Dir hat: Du brauchst ihn nicht! Weder emotional oder finanziell ... also? Bleibt nur Arroganz und seine ach-so-netten-Worte, ne nich? Au mann, der würde mir genau richtig kommen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.03.2010
13 Antwort
@thereallife
Mach das! Alleine kommst Du gegen ihn nicht an ... sammle Beweise ... vernichte den Feind und kämpf ihn nieder! Auch, wenn er der Erzeuger ist. So verhält man sich nicht seinem Kind gegenüber und wer weiß, was noch alles so nachkommt. Ich meine, der Kleine wird eigen- und selbständiger, lernt seinen Willen durchzusetzen, was im Normalfall mit ganz viel Geschrei endet, sollte er das nicht können, und was kommt dann? Lass Dich bloß ned einschüchtern durch eine Drohung seinerseits, dass er zum Anwalt geht. Und wie geschrieben: Das Kind würde er nicht mehr ohne Beaufsichtigung von mir bekommen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.03.2010
12 Antwort
@tiki1409
Er hat ja auch null Respekt vor mir...wirklich null. Weder auf der menschlichen Ebene noch auf der als Mutter seines Kindes. Das ist voll schlimm. Ich kann sagen was ich will, ich bekomm immer ne arrogante Antwort. Ich hab noch nie im Leben so einen unmöglichen Menschen erlebt wie ihn.
thereallife
thereallife | 08.03.2010
11 Antwort
@tiki1409
Ja, ich glaube ich werde mir doch einen Anwalt suchen müssen...traurig aber wahr. Aber, ich kanns einfach nicht mehr mit anschauen. Das arme Kind tut mir so leid. Also, ich bezweifel ja nicht, dass sich mein Ex mit dem Kind befasst, das tut er sicherlich. Aber, irgendwie hält er sich an keinerlei Regeln des täglichen Lebens. Also, da gehts schon beim Mittagsschlaf los, über eine warme Mittagsmahlzeit, über ein Vesper und weiter gehts mit spielen und eben die gesamte Erziehung. Mein Ex macht immer das Gegenteil von dem was ich versuche dem Kind beizubringen...das war schon immer so. Und, wenn man ihm was sagen möchte, was gut für das Kind ist, dann bekommt man irgendeine blöde oder eben keine Antwort von ihm und dann ist er wochenlang beleidigt und debattiert rum.
thereallife
thereallife | 08.03.2010
10 Antwort
.
dann nimm dir einen Familienanwalt und ergreif die Initiative. Du musst auf alle Fälle handeln. ich würde mein Kind dort nicht mehr abgeben.....
Lucy-Marie123
Lucy-Marie123 | 08.03.2010
9 Antwort
...
Warum gehst nicht mal zu nem Anwalt mit Schwerpunkt Familienrecht und holst Dir einen vernünftigen, objektiven und rechtlichen Rat bezüglich des Umgangsrechtes für Deinen Junior? Das JA wird - da sie ja bisher nichts gemacht haben - sich auch weiterhin sehr defensiv verhalten. Ich versteh ja Deinen Standpunkt, dem Erzeuger sein Kind nicht zu verwehren, aber wenn nix rüberkommt von ihm, dann würd ich das Umgangsrecht nur stundenweise in Beisein eines Erwachsenen dulden ... und wenn ich selbst dabei wäre, schon alleine zum Wohle meines Kindes.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.03.2010
8 Antwort
@kuschel82
Er spricht noch nicht viel, aber er versteht alles. Wir haben ihn gefragt, ob er bei Papa was gegessen oder getrunken habe, da hat er mit dem Kopf geschüttelt. Geschlafen hat er auch nicht, das war klar nachdem ich ihn ins Auto gesetzt habe und er an der nächsten Strassenecke schon tief und fest schlief. Es ist wirklich totals schlimm. Mein Sohn ist an den Wochenenden wo er zu ihm MUSS total schräg drauf und ja, ich weiß auch nicht...eben eingeschüchtert. Also, ich weiß genau, weil ich das sehe und das auch alle anderen sagen, er will nicht zu ihm, aber er muss und ich kann nichts dagegen machen. Das JA macht auch nichts. Und, wenn ich ihm das Kind nicht gebe, dann macht er einen Aufstand und kommt mir mit seinem Anwalt. Aber, ich weiß genau, er kümmert sich nicht richtig um das Kind. Das merkt man einfach wenn das Kind wieder zurück ist.
thereallife
thereallife | 08.03.2010
7 Antwort
. . .
Kinder spüren es, ob sie wilkommen sind oder nicht. Bin der Meinung, das er das merkt. Kinder haben so ein feines Gespür dafür. Ich kann sehr gut nachvollziehen, wie du dich fühlst. Mein Ex und Kindsvater meines Sohnes hat mir auch andauernd irgendwelche Steine in den Weg gelegt. Drück dir die Daumen und viel Kraft.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.03.2010
6 Antwort
.
Also ich denke auch das es für den kleinen nicht einfach ist. Er merkt ja auch das ihr euch nicht mehr mögt und versteh womöglich nicht warum er dann alleine dahin soll.....
Lucy-Marie123
Lucy-Marie123 | 08.03.2010
5 Antwort
oh, je.
wenn du sagst, dass er wein, wenn er zum papa geht und sich wieder freut, wenn du da bist, dann möchte er überhaupt gar nicht zu papa gehen! und das ist eine schwere belastung für so ein kleines kind! spricht dein kleiner?sagt er, was er bei papa macht u.s.w.?
kuschel82
kuschel82 | 08.03.2010
4 Antwort
@Lucy-Marie123
Ich hab schon oft amm JA vorgesprochen, die zucken mit den Schultern und sagen..."naja, man kann nur hoffen, er bessert sich IRGENDWANN..." Was für eine Antwort. Es ist echt nervenaufreibend. Also, irgendwie hab ich mich schon an den Zustand der fehlenden Kommunikation gewöhnt, das war seit der Trennung nicht anders, aber irgendwie...also, wenn das nun noch fast 16 Jahre so weiter gehen soll???? Na dann Gute Nacht! Das ist doch nicht normal, oder??
thereallife
thereallife | 08.03.2010
3 Antwort
.
denk immer an das wohl deines Kindes. Es muss ihm damit gut gehen. Hier geht es nicht um die erwachsenen sondern um das Kind. Schildere deine Situation dem Jugendamt und sag das dein kleiner Spatz weint wenn er abgeholt wird. Das ist doch auch grausam für dich, oder
Lucy-Marie123
Lucy-Marie123 | 08.03.2010
2 Antwort
@Lucy-Marie123
Naja, inzwischen hat sich das Kind halbwegs dran gewöhnt. Also, er hat am Sa brutal geweint, als ihn sein Vater mitgenommen hat. Und, am So...naja, war auch nicht besser. Als ich ihn dann mit meinem Freund wieder geholt habe, da hat er sich total gefreut. Das Kind ist etwas über 1, 5 Jahre alt.
thereallife
thereallife | 08.03.2010
1 Antwort
.
Oh man kann mir vorstelln wie das für dich ist. Und der kleine bekommt ja die Spannungen auch mit :-( Wie alt ist er überhaupt?
Lucy-Marie123
Lucy-Marie123 | 08.03.2010

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading