Wie ist das eigentlich, wenn mir was passieren sollte

thereallife
thereallife
24.11.2009 | 22 Antworten
was passiert mit meinem Sohn?

Ich bin alleinerziehend, hab das alleinige Sorgerecht für meinen Sohn, der Erzeuger hat allerdings (leider) die Vaterschaft für das Kind anerkannt und ich lebe aber in einer neuen Beziehung.

Wie wäre es, hoffen wir es nicht, wenn mir was passiert?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten (neue Antworten zuerst)

22 Antwort
Hey
Hi meine Süße, ich hab damals Dieses Testament liegt beim Nachlassgericht. Fall mir etwas passieren sollte, dann wird dieses Testament beim Familiengericht berücksichtigt, entschieden wird es aber auch vom Gericht. Aber wir wollen ja mal keinen Teufel an die Wand malen!!! Drück dich
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.11.2009
21 Antwort
naja wie gesagt
wir wollen mal nicht vom schlimmsten fall ausgehen und auf ein langes Leben hoffen!!!!!!!
Tyra03
Tyra03 | 24.11.2009
20 Antwort
@Tyra03
er ist etwas über 17 Monate
thereallife
thereallife | 24.11.2009
19 Antwort
@thereallife
ja das leben ist einfach nicht gerecht!! Wie alt ist denn dein Sohn?? Ich kann mir nämlich gut vorstellen das wenn er sagt das er lieber zum Beispiel zu Oma und Opa will das das Gericht das berücksichtigen würde!! Ich weiß das Ältere Kinder gefragt werden wo sie lieber hin wollen und das das auch mit Falle aller Fälle mit in die Entscheidung einfließt wenn es ist wie du sagst das er gar keinen Kontakt zu dem kleinen hat wird kein Gericht der Welt den kleinen einfach zu einem Vater schicken den das Kind selber nicht Kennt das wäre ja auch hart!!! Ich denke es würde sowieso eine langsame Annäherung statt finden
Tyra03
Tyra03 | 24.11.2009
18 Antwort
@Tyra03
ja eben, Ich denke, diese anerkannte Vaterschaft sprengt meine Vorhaben. Ich weiß, er interessiert sich wirklich garnicht für das Kind, aber im Fall des Falles würde er Himmel und Hölle in Bewegung setzen um das Kind zu bekommen. Aber, wie gesagt, man sieht ja wie wichtig ihm der kleine ist, er zahlt ja noch nicht mal Unterhalt obwohl das Jugendamt ihn schon ich weiß nicht wie oft angeschrieben hat.
thereallife
thereallife | 24.11.2009
17 Antwort
@thereallife
ich weiß ja nicht wie es bei meinem groß Onkel gewesen wäre wenn seine Tochter es vor dem Tod geklärt hätte mit dem Jugentamt dazu kam sie ja nicht sie starb bei einem Unfall sie hatte zwar festgehalten das der kleine zu ihren eltern soll aber da der Vater die Vaterschaft anerkannt hatte klagte er das sorgerecht ein und vor gericht wurde der kleine ihm zu gesprochen!!! Der anwalt meinte darmals anders wäre es gewesen wenn er nie die Vaterschaft anerkannt hätte !! Aber das war ja nun mal leider anders!!! Ich wünsche dir viel Glück !! Und dir wird nicht passieren!! Aber sorgen macht man sich das kenne ich selber!! alles gute für euch!!
Tyra03
Tyra03 | 24.11.2009
16 Antwort
@Tyra03
ja, dann werd ich mal nachfragen müssen. Danke. Aber, er würde niemals unterschreiben, dass das Kind wo anders als zu ihm kann. Er kümmert sich zwar überhaupt nicht um meinen Sohn, zahlt noch nicht mal Unterhalt und weiß garnicht wie es seinem Sohn geht. Aber, das würde er niemals unterschreiben. Da brauch ich garnicht fragen, das weiß ich so oder so schon. Ist eben ne reine Sturheitsgeschichte.
thereallife
thereallife | 24.11.2009
15 Antwort
am besten erkundigst du dich
ich würde evtl vieleicht dochzum Jugendamt gehen die wissen meist auswege!! Und vieleicht gibt es ja doch noch einen Weg!!!
Tyra03
Tyra03 | 24.11.2009
14 Antwort
@Tyra03
wenn der KV da mitunterschreiben muss, dann wird das niemals was werden. Weil, das würde er nie im Leben tun.
thereallife
thereallife | 24.11.2009
13 Antwort
@thereallife
Das kann ich dir jetzt nicht wirklich beantworten!!! Ich weiß nur das mit dem testament geht nur wenn beide Elternteile unterschreiben ich bin für meine Geschwister bei meinen Eltern im Testament eingetragen das wenn ihnen beiden was passiert das ich mich um meine Geschwister kümmere und ich das Sorgerecht bekommen!! aber nur wenn beiden was passiert meine eltern sind geschieden und das sorgerecht hat meine Mum!!!
Tyra03
Tyra03 | 24.11.2009
12 Antwort
Hallo
Also ich habe ein Testament beim Notar machen lassen, damit mein Kleiner nicht zu meinem Freund muss, da der bei seinen Eltern wohnt und die sehr traditionelle Türken sind und nix von meinem Baby wissen und es wäre gefährlich für den Kleinen, wenn er da hin müsste, so hab ich das notariell verfügen lassen. Das ist am sichersten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.11.2009
11 Antwort
@Tyra03
Aber, mein Freund kann mein Kind doch nur adoptieren, wenn der Kindsvater einverstanden ist?? Also, wir hatten das Thema letztens, er würde das auch sofort machen, weil er liebt das Kind total ...aber, ich weiß eben nicht wie die rechtliche Sachlage ist. Und, zum JA möcht ich damit jetzt nicht rennen.
thereallife
thereallife | 24.11.2009
10 Antwort
noch vergeassen...
du musst zum notar und ein testament machen, wo drin steht wer das sorgerecht bekommen soll nach deinem ableben und wer deinen nachlass bekommen soll und verwalten soll...
lauras_mama24
lauras_mama24 | 24.11.2009
9 Antwort
@thereallife #commentform
Ich glaube das sind ca 20€, bin aber nicht sicher. Beim Jugendamt kann man sowas auch regeln, wie sicher das dann ist weiß ich aber nicht. Wir sind gerade dabei es notariell zu regeln...
scarlet_rose
scarlet_rose | 24.11.2009
8 Antwort
wenn dein
Freund mit dem du jetzt zusammen bist den kleinen adoptieren würde dann würde er bei ihm bleiben. ansonsten bringt auch das Testerment nichts!! er ist der vater und hat das recht wenn du nicht mehr bist das sorgerecht zu erwerben auch wenn du jetzt in deinem Testament oder änliches festhalten würdest das dein sohn zu deinem Freund oder deinen eltern soll er ist der Vater Und eltern werden was das sorgerecht betrifft immer vorgezogen!! Das hatten wir in der Familie leider auch!!! Immer ist es nicht gerade das beste wenn die Kinder dann zu einem elternteil kommen!!! aber leider ist es so!!
Tyra03
Tyra03 | 24.11.2009
7 Antwort
@thereallife
ich denke nicht das er da was machen kann habs hier schon öfter gelesen das es geht ich selber möchte auch nicht das mein kind zum erzeuger kommt lass dich da am besten beim anwalt beraten
Petra1977
Petra1977 | 24.11.2009
6 Antwort
@scarlet_rose
dann werd ich mal zum Notar gehen müssen...ist kein leichter Gang, aber muss ja sein. Danke. Was würden da für Kosten auf mich zukommen??
thereallife
thereallife | 24.11.2009
5 Antwort
ich habe
beim jugendamt hinterlegen lassen dass wenn mir was passiert meine schwester die berechtigung hat für meine kleine. meine schwester hat auch bestätigt dass sie damit einverstanden ist und somit hat, falls ich jetzt tötlich verunglücke oder so , sie das alleinige sorgerecht. da mein ex beim jugendamt sowieso schon unten durch ist haben die auch sofort meiner entscheidung zugestimmt :-D
lauras_mama24
lauras_mama24 | 24.11.2009
4 Antwort
@Petra1977
und, das wäre dann rechtens? Also, das Testament?? Wenn ich sage, er kommt zu meinen Eltern , wäre das okay?? Oder kann er dann argumentieren, dass er ja auch hier am Ort lebt und das Kind dann in der vertrauten Umgebung wäre?
thereallife
thereallife | 24.11.2009
3 Antwort
...
Du must das beim Notar im Voraus regeln. Das Kind kommt nicht automatisch zum Vater, da er kein Sorgerecht hat. Es würde nach deinem Ableben geklärt werden wer das Sorgerecht bekommt. Außer du klärst es jetzt ab und machst diesbezüglich ein notariell beglaubigtes Testament
scarlet_rose
scarlet_rose | 24.11.2009

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

War bei Euch eigentlich
11.07.2012 | 4 Antworten
Kann bei Zuckertest was passieren?
21.06.2011 | 16 Antworten
Oh nein Wie kann das nur passieren?
14.03.2011 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading