Warum habt Ihr Euch für Kinder entschieden?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
09.10.2009 | 13 Antworten
Bewußt oder auch verunfallt. Was war Euer Antrieb dafür? Trotz finanzieller und beruflicher Einbußen, auch auf die Gefahr hin, dass Ihr Alleinerziehende werdet, kaum Anerkennung bekommt für Eure Leistung etc.

Ich wußte von Anfang an, dass ich AE sein werde und habe lange überlegt, ob ich das packen kann. Ich habe mich fürs Kind entschieden, stoße aber oftmals an meine Leistungsgrenze. "Nebenbei" noch Behördenkämpfe, Gerichtsverfahren, Krankheiten der Tochter und s.o.

Was sind Eure Argumente? Ward Ihr unzufrieden im Job, hattet Ihr den richtigen Partner gefunden, die biologische Uhr tickte etc.

Mich würden Eure Beweggründe interessieren!

LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Glück
Bei uns fehlt nur noch das Kind zum Glück :-) Biologische Uhr tickt, Traummann gefunden, guter Job.... und bald kommt unser Sonnenschein
SurfingTigga
SurfingTigga | 09.10.2009
2 Antwort
hi
bei uns war es geplant, allerdings hatten wir damit gerechnet das es eine weile dauern wird bis es klappt, aber es ging ratz fatz. gleich beim ersten versuch.
tessavic
tessavic | 09.10.2009
3 Antwort
Warum ein Kind?
Hmmm...So genau kann ich das garnicht beantworten. Also die biologische Uhr wars nicht. Rein analytisch gesehen könnte man sagen nach der Trennung meiner Eltern hab ich mich ganz stark an meinen Freund geklammert und hatte das extreme Bedürfnis meine bis dato heile Welt in meiner immer heilen familie selbst neu aufzubauen...Hätte ich damals aber nie so empfunden, aber im Nachhinein frag ich mich obs nicht vielleicht daher kam, also der starke Kinderwunsch. Ansonsten spielte mehreres mit: Der richtige mann, ich wusste mit ihm kann ich eine Familie gründen, . er hat die gleichen Ideale, das gleiche Familien- und Lebensbild....Ich wollte mein Leben immer selbst in die Hand nehmen und habe oft hin und her überlegt wann und wie man Familie und Karriere am besten unter einen Hut bekommt. Haben dann entschieden vor dem Studium ein Kind zu bekommen, bzw wir haben es dem Zufall überlassen, nur einmal nicht verhütet und schon hats geklappt... Im Nachhinein würde ich vieles anders sehen!
scarlet_rose
scarlet_rose | 09.10.2009
4 Antwort
ich
bin nicht bewusst, doch auch nicht ungewollt schwanger geworden. es war ein...überraschungskind, würde ich sagen...der vater angeblich zeugungsunfähig. hatte er zumindest schwarz auf weiss. ich wäre wahrscheinlich deshalb auch nicht bei ihm geblieben, denn ich wollte auf jeden fall mal kinder, ich weiss auch gar nicht warum ich mich überhaupt mit ihm eingelassen hab. wahrscheinlich hat es tatsächlich das schicksal gelenkt. es sollte einfach passieren. mein jannis wollte zur welt kommen. es war natürlich zu keiner sekunde ein zweifel da. recht schnell war klar dass ich alleinerziehend sein werde aber für mich war das niemals ein problem. ich hatte da irgendwie nie ängste. ich wollte immer ein kind und nun hab ich eines und bin so glücklich dass ich den stress mit seinem vater sogar gerne als preis dafür zahle. soviel dazu...
Moemelchen2904
Moemelchen2904 | 09.10.2009
5 Antwort
hi
ja gute frage habe 2 kinder und mir war früh klar das ich kinder bekomme wenn nun noch das dritte kommt ist alles perfeckt lg
mia1207
mia1207 | 09.10.2009
6 Antwort
Bei uns
Es war Kein Unfall sondern Pille abgesetzt und es drauf angelegt.Natürlich haben wir vorher lange geredet. Die biologische Uhr war es jedenfalls nicht, waren beide erst 23. Es war ein Wunschkind was unserer Liebe die Krone aufsetzen sollte, denke ich :-))))))))))
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.10.2009
7 Antwort
...
weil ich mit meinen freund eine familie gründen wollte. und mia ein absolutes wunschkind war. ich hatte einen sehr guten job, war fillialleitung, aber das is mir jetzt total schnuppe. und bei uns gings auch super schnell, verhütung weg, gleich beim ersten mal schwanger.
karinmia
karinmia | 09.10.2009
8 Antwort
Bei uns war es ein absolutes Wunschkind!
Habe voher als KS gearbeitet und habe mich dort sehr wohlgefühlt.Das ein Kind Geld kostet war uns klar aber haben ja voher beide gearbeitet und somit auch finanzielle Rücklagen gehabt.Wir führen momentan ein glückliches Familienleben aber eine Garantie gibt es nie und wer weiß, vielleicht werd ich auch mal AZ.Ich finde Kinder bereichern das Leben und ich genieße die Momente mit meiner Tochter, natürlich bin ich auch manchmal genervt oder krank vor Sorge aber es gibt nichts schöneres als das Lachen meiner Tochter zu hören und in ihre strahlenden Augen zu blicken!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.10.2009
9 Antwort
naja geplant war unsere nicht
zumindest nicht so früh und es war auch kein wirklich günstiger zeitpunkt. aber für mich stand fest was durch liebe entstanden ist darf nicht getötet oder abgeschoben werden. klar, ist es nicht immer das zuckerschlecker aber man bekommt dafür so viel zurück und sein wir doch alle ehrlich gibt es etwas, was glücklicher macht als das eigene kind lachen zu sehen, zu mal es noch so ein ehrliches lachen ist!?! so ungünstig der zeitpunkt auch war, aber ich könnte es niemals üb3ers herz bringen mein/unser kind zu töten oder gar nicht aufwachsen zu sehen! lg
juliesmum
juliesmum | 09.10.2009
10 Antwort
aber was die ursprünglichen beweggründe waren
also warum der kinderwunsch überhaupt entstanden ist, das ist schwer zu sagen. ich denke mal die meisten menschen, vor allem frauen wollen kinder haben. wir sind dafür gemacht. ich wollte schon immer welche, ich habe da iwi nie weiter drüber nachgedacht. und iwi hab ich mich immer als AE gesehen...komisch ist das schon iwi. hatte nie so richtig lange beziehungen und bin wohl nicht der typ für das konventionelle vater-mutter-kind...
Moemelchen2904
Moemelchen2904 | 09.10.2009
11 Antwort
...
Achso, mit dem "ich würde vieles anders sehen" mein ich nicht, dass ich es bereue, im Gegenteil. Es war richtig und ich bin froh den Weg gegangen zu sein, würde ihn auch wieder gehen :) Nur die Sichtweise hat sich geändert ;) ich seh meine damalige und meine heutige Situation ganz anders! Aber wir sind eine sehr glückliche Familie ;)
scarlet_rose
scarlet_rose | 09.10.2009
12 Antwort
Halber Unfall!
Wir hatten nen halben Unfall, ich hab die Pille genommen und Antibiotika, naja, wir haben gesagt entweder passiert´s oder nicht! Geplant war unsere Motte ein Jahr später nach unserer Hochzeit, naja, jetzt hab ich schwanger geheiratet! Ob nun ein paar Monate früher oder später......!
BelMonte
BelMonte | 09.10.2009
13 Antwort
beides wuschkinder
yasmin 4einhalb yannick 2 jahre kleider angeborenen herzfehler udn 2 sehr schwieriege schwangerschaften trozdem wir müssen es schafffen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.10.2009

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading