Schwierige Frage

Miss_glamour
Miss_glamour
20.06.2009 | 109 Antworten
Vielleicht zettele ich jetzt hier mit meiner Frage einen streit oder irgendetwas an-das will ich nciht. beleidigungen und anschuldigungen jeder art auch nicht.was ich mir wünsche ist eine ehrliche aber freundlich ausgedrückte meinung vielleicht von jmd der sich auskennt .. bin kurz vorm verzweifeln. vielleicht seid ihr jetzt schockiert aber hier das problem:

Ich bin mit einem araber zusammen und wir haben eine gemeinsame tochter (fast 2 ). Er ist zwar moslem aber glaubt nicht an gott und isst auch schwein und trinkt alkohol aber seine eltern sind gläubig und dürfen nciht wissen das er so lebt. Vielleicht gehen sie sogar davon aus das unsere tochter moslem ist?für mich nciht ich geb ihr auch schweinefleisch zum essen etc ..
So seid der schwangerschaft haben die uns genervt wir sollen heiraten. das gab mega ärger wiel wir nciht woltlen.wir sagten immer ein kind ist nicht unbedingt ein grund sofort zu heiraten.liebe rin ruhe ohne kugel und wenn mehr geld da ist. das sahen die anders, uneheliches kind etc. so nun denken alle verwandten im libanon wir wären schon längst verheiratet sonst wär das eine grosse schande..das gerücht hat seine mutter in die welt gesetzt ich versteh nciht was die leute sich dafür überhaupt interessieren im libanon aber okay .. So nun haben wir uns entschieden zu heiraten. Eine zeit lang war ruhe aber jetzt geht es wieder los. Seiner mutter ist eine deutsche hochzeit egal. für sie zählt das nicht.sie will das wir arabisch heiraten mit einem priester bei uns zuhause. das problem: ich bin ohne bekenntniss und er "moslem". so nun sagen die dann MUSS ich moslem werden sonst geht es nicht.ich will aber kein moslem werden und mach da nciht mit. haben mega ärger deshalb .. nun die frage geht das auch wenn ich kein moslem bin?ich halte eigentlich nix von dieser art von hochzeit aber wenn es die mama glücklich macht okay. sie sagt wenn wir es nciht machen will sie nix mehr mit uns zu tun haben .. mein freund will es eigentlich auch nciht aber will die familie nicht zerstören .. heute hab ich den HAMMER gehört man muss anscheinend sogar ein kopftuch tragen vor dm priester.das ist auch etwas was ich für mich nciht machen will.ich habe nix gegen frauen mit kopftuch oder so aber ich will keins-auch nciht für 2 minuten. jetzt sind wir in der zwickmühle.ich wäre bereit diese hochzeit für seine mum zu tun aber nur wennich bleiben kann wie ich bin, der priester mir das auf deutsch erzählt (bevor ich mich für 2 kamele verkaufe) ;o) und ich kein kopftuch tragen muss. wenn das nciht geht haben wir das mega problem.der onkel sagt z.b ja dann tu halt so und sag du wirst moslem das will ich niemals das wär ja betrug .. seine mum will diese hochzeit damit keine schande über uns kommt.habe aber gelesen moslems dürfen keine atheisten heiraten das ist auch schande.und wenn ich moslem werde ohne dran zu glauben auch schande.also wie wir es machen schande .. so kompliziert .. was sollen wir denn jetzt tun?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

109 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Bist du denn
von allen guten Geistern verlassen???? Heirate bloss nicht nach deren gesetzen. ich hatte auch mal nen Araber als Freund und war so verknallt das ich ihn heiraten wollte. ich bin aber noch rechtzeitig wieder zur vernunft gekommen. Und im übrigen wird so eine Ehe nach deutschem Gesetz nicht anerkannt. Du bist und bleibst eine deutsche.
brumm
brumm | 20.06.2009
2 Antwort
Ohje
das ist wirklich sehr eine sehr schwere Entscheidung.... gibt es denn keine Möglichkeit zu einem Gespräch mit deiner Schwigermutter in Spe das man irgendwelche kompromisse schliesen kann...denn anscheinend gibt es ja auf beiden seiten Dinge die entweder sie oder du/ihr absolut nicht wollt... Wünsche dir alles gute...egal wie es ausgehen mag!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.06.2009
3 Antwort
Traditionen sollten respektiert werden
Wenn ich im Ausland als Turi ne Kirche betrete, dann schwing ich mir auch ein Tuch über .... Wenn Ihr also ne moslemische Hochzeit im Heimatland deines Mannes macht .... dann respektiere die Traditionen und die Familie wird Dich respektieren Wie es mit dem "überlaufen" ist ... keine Ahnung, da bin ich überfragt LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 20.06.2009
4 Antwort
oh
also anders gehts ja net deswegen müsst ihr so tun also ob ihr wollte ja die mum glücklich machen usw aber keine moslems sein das is schwierig entweder ihr steht dazu oder wie schon besagt tut halt so als ob Viel glück
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.06.2009
5 Antwort
ganz ehrlich
scheiss auf die meinung deiner schwiegermutter. sei du dir mit deinem schatz einig und so macht ihr das. ihr müsst glücklich sein nicht seine familie !!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.06.2009
6 Antwort
Wenn du echt zum moslem übertreten mußt,
dann auch mit kopftuch. Aber was hat das sonst noch für "Folgen" für dich und dein Kind? In zukunft oder so? Oh, das sit sehr schwer! Ich pers. würde es nicht machen. Das wäre mir zu "dubios".
susepuse
susepuse | 20.06.2009
7 Antwort
Was für eine Schande...
das ihr nicht so leben könnt wie ihr gerne möchtet... Will die Dinge ja nicht weiter verkomplizieren, aber wie sieht das eigentlich rechtlich aus. In Deutschland seid ihr nach dem Standesamt verheiratet. Zählt das im Libanon auch, oder geltet ihr da als unverheiratet? Würde sich auch rein rechtlich bei einer arabischen Hochzeit was verändern? Also zumindest wenn ihr dann im Libanon seit, wärt ihr dann nach dem libanesischen Gesetz verheiratet? Egal wo die Hochzeit stattfindet? Welches "Recht" gilt dann? Kann man nicht einfach nur eine arabische Feier ausrichten? Also erst deutsches Standesamt, dann arabische Feier ohne Priester, aber mit allen anderen Bräuchen?
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 20.06.2009
8 Antwort
@brumm
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.06.2009
9 Antwort
hi
jajjjjaaaaaaaaaaaaaa. ätzende angelegenheit. also. ein männlicher moslem darf eine andersreligiöse frau heiraten, aber ein nichtreligiöser mann darf keine moslem-frau heiraten. das schon mal vorab. ganz ehrlich bitte sei mir jetzt nicht böse, aber diese 2 kulturen passen einfach nicht zusammen, das ist meine meinung. das mit dem kopftuch würde ich auch nicht machen und meine religion wechseln schon mal gar nicht. das ist ja gott-veräppelung wenn du nicht dran glaubst aber religion wechselst. und nur wegen der mutter zuliebe??? ne!!!! musst du wissen aber ich würde dir raten nichts zu tun womit du dich nicht anfreunden kannst. ich war mal lange zeit mit einem moslem zusammen, und bei mir war genau das gleiche problem. liebe grüsse
vanelia
vanelia | 20.06.2009
10 Antwort
das ist
ein schwieriges thema. ich denke mal im libanon wo deine Schwi-Mu wohnt herrschen noch die alten sitten und traditionen-was ja nicht schlecht ist. aber ich finde : redet mit ihr nochmal richtig drüber und erklärt ihr das in ruhe dass ihr das nicht wollt und euer eigenes leben leben wollt. begründet dies mit fakten. klar kann das dann sein, dass sie mal für ne kurze zeit stinkig ist auf euch aber ich denk wenn ihr dann noch sagt, dass es doof wäre wegen sowas den kontakt abzubrechen so dass sie ja dann ihre enkeltochter nicht mehr sehen würde. ladet sie doch wenn möglich mal zu euch ein und zeigt ihr wie ihr lebt und dass es euch erfüllt dieses leben. ich glaub schon, dass sie das dann akzeptiert!
lauras_mama24
lauras_mama24 | 20.06.2009
11 Antwort
najaaaa
er ist deutscher...hier geboren und kann ncihtmal richtig arabisch..nur seine eltern sind das problem seine mama ist sehr dominant wenn es nciht nach ihrer pfeiffe geht ist sie beleidigt... mir wärs egal ich weiss eh sie kommt wieder angekrochen wegen miray aber ihm ist es nciht egal.jetzt informier ich mich mal am montag bei so einem priester ob ich so bleiben kann wie ich bin...ansonsten keine chance...ich ahbe mit 14 meinen glauben abgelegt und nciht ohne grund da kann ich nciht fast 10 jahre später einfach so einen anderen annehmen... kann keiner verlangen von mir
Miss_glamour
Miss_glamour | 20.06.2009
12 Antwort
@Solo-Mami
..nicht in seinem Heimatland, zuhause in deutschland soll die hochzeit sein!
susepuse
susepuse | 20.06.2009
13 Antwort
Ja, deshalb ist es extrem schwierig und oft nicht durchführbar auf die Dauer,
mit einem Mann aus einem anderen Kulturkreis zu leben. Ich rate dir, auf keinen Fall Moslem zu werden! Diese Leute würden auch NIEMALS für dich Christen werden!!! Aber dein Freund wird auf lange Sicht der Familie nachgeben. Sie werden ihn dazu drängen. Ich wünsche dir viel Kraft! Die wirst du brauchen...
Mamamalila
Mamamalila | 20.06.2009
14 Antwort
@marquise
brumm
brumm | 20.06.2009
15 Antwort
Heiraten
Das was seine Mum sagt ist wahr. Moslems dürfen keine Atheisten heiraten. Ich bin selbst mit einem Tunesier verheiratet. Bei uns war es ok, weil ich evangelisch bin. Moslems dürfen Frauen anderer Religionen heiraten, aber keine ohne Religion. Aber ich würde ehrlich gesagt auh niht dort heiraten. Weil dann eine Sheidung, Gott bewahre auch dort vollzoghen werden muß, und das dauert ewig. Wir haben hier in Dt. geheiratet und dann für die Familie ein schönes Fest veranstaltet. Das war auch ok.
chrispei2003
chrispei2003 | 20.06.2009
16 Antwort
Tja
das ist bei strenggläubigen jeder Religion so, da müsst ihr euch entscheiden was euch wichtiger ist, den Seelenfrieden oder eure Überzeugung.Ihr solltet nochmals in Ruhe mit ihr sprechen das ihr doch jetzt ihr zuliebe heiraten wollt und da die Verwandten sowieso glauben das ihr verheiratet seid , warum dann noch so ein Aufwand???Eigentlich sollte ihr als Mutter euer Wohl am Herzen liegen und nicht sie im Vordergrund steht.Gut kann leicht sagen macht was ihr wollt und lass sie zetern, aber bin nicht in deiner Situation und kann es nicht nachvollziehen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.06.2009
17 Antwort
SUPER!!!
DAs hört sich nach meiner Geschichte an!!! Wo kommst du her???? Mein Mann auch Arabisch. Haben mitlerweile 2 Kinder! Bei der großen sollten wir auch Heiraten wegen Family in Libanon.. blablabla.. Mein Kind ist ja auch eine Sünde wenn nicht!!! Also ich mich quer gestellt und ich mach das nicht!!!!! Aber seine Schwester hat mir die Situation erklärt wegen Libanon und so... Ja haben geheiratet auf moslemisch.. Ich hab Kopftuch in der mosche getragen bin aber kein Moslem nur weil ich so geheiratet habe!!!!!!! Ich bin immer noch bekennender Christ!!!!!!!! Mein Mann trinkt auch alkohol hat auch eine Zeit Schwein gegesen seit dem die Große mit osst , isst er keins mehr denn die Kleine soll das auch nicht essen!! Ich esse aber immer noch Schwein!!! Seine Eltern haben mich auch akzeptiert obwohl wir am Anfang echt durch die Hölle gewandert sind!!!! Wenn ich dir helfen kann gerne!!!!! Wenn du dich auskotzen musst, gerne!!!!!!!! Wenn du Bock zu lästern hast........ Meld dich !!!!!!!!!!!!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.06.2009
18 Antwort
@brumm
Genau meine Ansicht!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.06.2009
19 Antwort
Hallo,
du bist konfessionslos? Was sind deine Eltern? Bist du vllt. getauft? . Der Islam ist eine recht spät entstandene Religion, die ihre Anregungen aus dem Christen- und Judentum hergeholt hat. Von unseren türkischen und kurdischen Nachbarn weiss ich, dass gerade bei der Hochzeiten gesteckte Hochfrisuren schwer angesagt sind, also Kopftuchpflicht ist nicht. Die Bräute sollen doch für alle sichtbar schön sein. 1 Tag vorher gibt es diese tolle Frauennacht, wo die Braut mit Henna bemalt wird usw.
spicekid44
spicekid44 | 20.06.2009
20 Antwort
@Solo-Mami
hi das ist schon richtig was du sagst, aber ihre religion wird auch nicht respektiert. sonst würde keiner verlangen das sie ihre religion wechselt. lieben gruss
vanelia
vanelia | 20.06.2009

1 von 7
»

ERFAHRE MEHR:

Mein "schwieriges Kind"
02.09.2013 | 5 Antworten
Schwierige Pubertät
29.10.2010 | 21 Antworten
Schwieriges Baby, jemand erfahrung?
08.11.2009 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading