elternzeit/elterngeld wie wo was?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
17.04.2009 | 6 Antworten
erstmal einen wunderschönen guten tag ..(wink)
ich habe da eine frage zur elternzeit.und zwar ist das bei mir bisschen verzwickt .. zur erklärung:
mein mann ist noch in der ausbildung als zimmermann.diese endet im juni 09.
unser baby kommt im juli 09.
er hat bis jetzt noch keine feste zusage einer arbeitsstelle .. also evtl ab juni 09 arbeitslos, was ich auf garkeinen fall hoffen möchte.aber es leider passieren kann.
deshalb weiß ich jetzt noch nicht wie lange ich in elternzeit gehen möchte.da es ja auch davon abhängt ob mein mann geld verdient oder nicht ..
wann muss ich das spätestens beantragen wie lange ich elternzeit mache .. und wo?
was bekommt man denn an geld wenn ich auf 3 jahre mache? (wenn schatz dann arbeit hat).und was ist wenn ich erst 1 jahr angebe.dann 1 jahr die 67% bekommen habe.und ich dann noch nen jahr dran hänge.hab ich dann kein bisschen geld?nur kindergeld?das wäre ja echt hart ..
mein verdienst ist zur zeit, trotz freistellung-risiko schwangerschaft, um die 1200 euro im monat.
mein mann bekommt noch um die 700 euro.
und kann man irgendwo hilfe beantragen?was das finanzielle angeht?ich bin mir mit allem so unsicher und hab angst das ich oder wir das nicht gut genug schafen ..

danke für eure antworten ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
Noch etwas vergessen
Generell ist verlänger einfacher, denn wenn du sagst du bleibst ein Jahr zu Hause und es wird für ein Jahr jemand neues eingetsllt, kann man dem leichter ne Verlängerung geben. Als wenn du sagst, ach ich geh nach nem halben Jahr wieder los, dann ist die andere Person auch nohc da und dein Arbeitgeber wird ddas nihct mitmahcen. Wenn du in Bayern Baden Württemberg wohnst kannst du nach einem Jahr noch KAndeserziehungsgeld beantragen. Und den Elterngeldantrag kannst erst abgeben, wenn das BAby da ist. Falls du im öffentlichen Dienst arbeitest, musst du das Kindergeld bei deinem Arbeitgeber beantragen!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.04.2009
5 Antwort
Hallo
Alle infos unter www.bmfsfj.de
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.04.2009
4 Antwort
....
Hallo. Du musst deinem Arbeitgeber sagen wie lange du in elternzeit gehen möchtest. Du bekommst nur ein Jahr elterngeld. Wenn du zwei jahre zu hause bleibst kriegst du das geld auf zwei jahre verteilt das heisst Zb. du würdest monatl. 400 Euro bekommen würdest du bei zwei jahren nur jeden monat 200 Euro kriegen. Da du über 1000 Euro verdienst kriegst du nur diese 67 Prozent. Als ich mein Kind bekommen habe hab ich nen Schreiben von meinem Arbeitgeber gekriegt wo ich angeben musste wie lange ich zu hause bleibe und da hab ich auch den Antrag fürs elterngeld bein Jugendamt abgegeben. Sprech mit deinem Arbeitgeber. Du kannst ja auch die 3 Jahre Verteilen. Zb. Gehst du nach der geburt für ein jahr in elternzeit und dann zb wenn dein kind in die Schule kommt noch mal ein jahr in elternzeit. Kriegst aber kein geld mehr. Es gibt nur noch 1 Jahr geld egal wie lange du zu hause bleiben möchtest.
Angelina01
Angelina01 | 17.04.2009
3 Antwort
Zu deiner Frage...
Hi! Da ich Beamtin bin, weiß ich nicht genau wie es bei dir ist, aber ich kenn es so, dass du die Dauer der Elternzeit erst nach der Entbindung festlegen musst. Dafür gibt es eine bestimmte Frist. Aber damit wäre euch ja schon geholfen, denn im Juli weißt du ja schon wie die Zukunft deines Mannes aussieht. Ob man im nachhinnein verlängern kann weiß ich nicht, könnte aber sein. Wenn du im ersten Jahr allerdings deine vollen 67% ausgeschöpft hast, kriegste danach nix mehr. Du kannst auch länger nehmen und im Elterngeldantrag festlegen, wie du das Geld aufgesplittet haben willst. Am besten rate ich dir, mal bei deinem zuständigen Landesverwaltungsamt anzurufen...die werden dich scjon aufklären. Und nicht verzagen...habe im März entbunden und musste mich auch durchden ganzen Papierkram kämpfen...und tröste dich, du wirst es schaffen!
anni779
anni779 | 17.04.2009
2 Antwort
hi süße also,
ich hab 2 jahre angemeldet und verlängere evtl. auf 3. aber eigentlich ist verkürzen einfacher als verlängern. bist du weiter angestellt? bis wann man des beantragt haben muß weiß ich nicht, aber beantragen muß man des bei der elterngeldstelle, nr ausm netz mehr als dieses geld bekommst du nicht d.h. du stehst nach nem jahr od. nach 2 nur mit kindergeld da-richtig. mit der hilfe weiß ich nichts , aber im 2ten jahr wo du nix mehr bek. kannst du wenn dein mann zu wenig verdient alg2 beantragen glaube ich, lg elisa und dickes bussi an den bub
Lissi26
Lissi26 | 17.04.2009
1 Antwort
Also
du musst bei deinem Arbeitgebr angeben, wie lange du wegbleibst, ich würde erstmal angeben ein Jahr, weil so lange bekommst du Elterngeld. und verlängern kannst du die Elternzeit immer noch, nur hast du dann das Kindergeld oder ectl. nohc Hartz 4. Du kannst dir aber auch das Elterngeld splitten lassen, sodass du es zwei Jahre bekommst, dann bekommst du aber nur die Hälfte, angenommen du bekommst 800 Euro Elterngeld für ein Jahr, bekommst du nur 400 im Monat füpr zwei Jahre. Anosnten kannst du dich noch bei der Caritas erkundigen, ob ihr irgendwelche Zuschüsse bekommt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.04.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Elterngeld - unfair :(
25.01.2012 | 9 Antworten
Elternzeit verkürzen
16.09.2011 | 4 Antworten
ALG II und Elterngeld
22.07.2010 | 28 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading