⎯ Wir lieben Familie ⎯

Hilfe - wer war schon 2x kirchlich verheiratet

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
04.03.2009 | 15 Antworten
hallo guten morgen ihr lieben,

gestern sind mein mann und ich (standesamtlich bereits seit nov 08 verheiratet) zum traugespräch beim pfarrer ..
wir hatten schon bammel weil er damals beim taufgespräch schon so komisch meinte, ob wir überhaupt heiraten dürften, da mein mann schon verheiratet war. wir bezogen das dann u.a. darauf, dass der pfarrer die missbilligte weil mein mann evangelisch und ich katholisch is und der pfarrer stockkonservativ katholischer dorfpfarrer is.

so nun waren wir da gestern und tatsächlich dürfen wir nicht heiraten, da bei den evangelischen eine rein standesamtliche trauung ausreicht um auch in deren augen vor gott verheiratet zu sein. und die katholiken erkennen dies an. schock!
die vorbereitungen laufen bereits!

so nun müssen wir da bei dem katholischen gericht anrufen und die letzte ehe für nichtig erklären lassen, was aber so einfach nicht ist und die chancen wohl eher gering sidn (laut pfarrer und laut meines onkels, der ebenfalls als pater im dienst der kath. kirche steht)..

jetzt is aber meine schwiegermama auch schon 2x kirchlich getraut worden und auch meine tante kennt wohl leute die dies 2x getan haben .. kann es sein, dass wenn wir evangelisch heiraten, d ass dies dann ginge und nur bei den katholiken nicht?
kennt sich da jemand aus bzw. weiß dies aus eigener erfahrung oder von familie und freunden?

ich möchte so gern noch kirchlich heiraten und bin echt am boden grad, weil dies scheinbar so aussichtslos is.

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ich
hab auch immer gemeint das man nur einmal kirchlich heiraten darf. mein onkel hat bei seiner 2.frau auch nicht kirchlich heiraten dürfen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.03.2009
2 Antwort
also
meine cousine war auch der mann schon einmal kirchlich getraut. er katholisch und sie evangelisch. haben dann in einer ökonomischen kirche geheiratet und mussten als vorrausetzung ein abendmahl machen
kevin-mama
kevin-mama | 04.03.2009
3 Antwort
man kann zweimal kirchlich heiraten
das ist kein Problem, allerdings fehlt dann da irgendwas.. was weis ich jetzt nicht genau. ich weis es aber von meinem papa, den sein arbeitskollege hat sich das zweite mal kirchlich trauen lassen.. und das er nicht katholisch ist dürfte auch keinen unterschied machen, mein freund ist aus der kirche ausgetreten und wir dürften auch kirchlich heiraten, wir verzichten aber beide gerne darauf ;o) ich würd mich da mal umhören, vielleicht stellen sich andere pfarrer nicht so dämlich an. lg
wolke21
wolke21 | 04.03.2009
4 Antwort
wolke
ne mit dämlich anstellen hat das nix zu tun - das is das kirchenamt, was solch einer ehe dann nicht zustimmt - also das katholische kirchenamt . daher war unsre meinung jetzt, dass vielleicht evangelisch heiraten trotzdem ginge - meine schwiegermutter hat eben auch 2x evangelisch geheiratet - sogar beim gleichen pfarrer . das mit der ökomenischen hochzeit kenn ich auch und das haben wir dann überlegt, vorher muss ja aber der eheschließung von kirchenamt zugestimmt werden. zumindest bei uns katholiken wie es bei den evangelischen is weiß ich ja leider nicht und mein mann war ja nich kirchlich verheiratet
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.03.2009
5 Antwort
Hi
Mein bester Freund hatte das selbe Problem! Dein Mann muss die ehe Anulieren lassen damit er nochmal heiraten kann! Das kann aber bis zu 2 Jahre dauern! Mein bester Freund und seine Frau haben das dann so gelöst, dass sie Altkatholisch geheiratet haben! Die Altkatholiken sind da nicht so streng!
Caro0311
Caro0311 | 04.03.2009
6 Antwort
Also ich habe
schon oft gehört, das sowas bei den Katholiken nicht so einfach ist und das diese in dem Sinne auch "strenger" mit sowas sind. Blöd ausgedrückt, ich weiß. Ich würde mal zu einer ev. Kirche gehen, dort dürfte dies an sich kein Problem sein. Ich habe da aber mal eine andere Frage . die jetzt mit Deiner Frage nicht direkt zu tun hat. Wie habt Ihr das bei eurem Kind gemacht mit der Taufe oder ist es noch nicht getauft? Bei uns war es so, das ich ev.-luth. bin und der Papa ev. reformiert und das wir lange diskutiert haben wo die Taufe statt finden soll .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.03.2009
7 Antwort
kirchl. heiraten
Hi! Mein Mann ist evangelisch und ich bin katholisch. Wir haben evangelisch geheiratet. Unser Pfarrer hat erzählt, dass mein Mann immer wieder heiraten könnte, wenn die Ehe zerbricht! Und ich als katholik eben nicht mehr! Und wenn du ökomene heiraten willst, ist es ganz schön kompliziert . LG
Kathrinchen82
Kathrinchen82 | 04.03.2009
8 Antwort
hey süße,
meine schwiegermutter war auch vorher schon mal kirchlich verheiratet. 2006 hat sie dann nochmal geheiratet und aber vom pfarrer nur eine "segnungsmesse" erhalten und keine richtige trauung. sie hat sich damit zufrieden gegeben, weil eben der erxkonservative pfarrer auch ein problem damit hatte und das ein zugeständnis seinerseits war. ach ja und die gaben hat sie auch empfangen dürfen, das ist anscheinend auch nicht üblich, wenn man schon geschieden ist .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.03.2009
9 Antwort
Ally
danke süsse, katholisch oder evangelisch deine schwiegermama? ich muss halt heut erstmal auf diesem gericht anrufen . ne segnung würde mein onkel auch machen, sagte er gestern, allerdings dürfte dies dann nciht öffenltich gemacht werden . aber natürlich hab ich die hoffnung, d ass wir die letzte ehe nichtig bekommen oder eben dann halt doch wenns net anders geht evangelisch zu heiraten . wobei mich das schon traurig machen würde, da ich mir sehr wünsche dass mein onkel mich traut .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.03.2009
10 Antwort
die schwiegermum is
katholisch und auch ihr mann. von meiner freundin der freund war auch schon mal verheiratet und dann hat ihre mutter zu ihr gesagt:"weißt du eigentlich, dass man die 1. ehe annullieren kann? das ist gar nicht so unüblich." also vl hast du ja doch gute chancen? drück dir ganz fest die daumen, gib bescheid, wenn näheres weißt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.03.2009
11 Antwort
Katholisch - Evangelisch
Die Katholische Kirche sieht die Ehe als Sakrament an - und das ist unauflöslich . Selbst wenn man ordnungsgemäß per Urteil geschieden wurde erkennt das die katholische Kirche nicht an! Die Evangelische Kirche hat nur 2 Sakramente - und dazu gehört die Ehe nicht! Daher darf man bei den Evangelischen auch mehrmals kirchlich heiraten und sich Gottes Segen für die Ehe zusprechen lassen. VOraussetzung ist natürlich, dass die 1. Ehe gerichtlich geschieden wurde und ihr standesamtlich verheiratet seid. Die "Ökumenische Kirche" wie unten jemand schreibt gibt es nicht. Man kann entweder katholisch heiraten mit evangelischem Zuspruch oder umgekehrt. Aber es gibt nur einer der beiden Pfarrer/Pater den Segen und nimmt die Trauhandlung vor. Man sagt zwar oft, es war ne ökumenische Trauung, aber das ist es eigentlich nicht.
taunusmaedel
taunusmaedel | 04.03.2009
12 Antwort
hallo
Also ich weiß zu 100%, dass du evangelisch 2x heiraten darfst. Mein Onkel hat das auch gemacht. Und das ohne Probleme. Bei den Katholiken is das etwas anders. Die sind ja auch viel konservativer. Also, ich würd mir auch überlegen, ob ihr nicht einfach in einer evangelischen Kirche nochmal heiratet. Wünsche euch eine schöne Hochzeit .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.03.2009
13 Antwort
rein evangelische
Ehen dürfen mehr als einmal in der Kirche geschlossen werden. Deshalb mein Rat: bevor Du Dir nen Wolf bemühst lass Dich umtaufen - mein Dad hat das damals auch gemacht als er meine Mutter geheiratet hat. Allerdings nicht weil er schonmal verheiratet war sondern weil die katholische Kirche damals darauf bestanden hat, daß wir katholisch erzogen werden sollten, was meine Mutter nicht wollte.
Aziraphale
Aziraphale | 04.03.2009
14 Antwort
Aziraphale
nee das kommt auf keinen fall für mich in frage, zumal unsre gemeinsame tochter schon katholisch getauft wurde. ich werde auf jeden fall keinem anderen glauben beitreten, dann bemüh ich mich lieber nen wolf
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.03.2009
15 Antwort
Hi
Bei den Altkatholiken muss nur einer der Glaubensgemeinschaft bei treten! Also Du oder Dein Mann! Die trauung, zumindest nach mein er erfahrung, ist bei den Altkatholiken schöner als bei den evangelischen! Sind ja auch eigenlich katholiken, nur nich mit den ganzen zölibat wie dir röm. katholischen! Aber Du wirst dir das schon so machen! Vielleicht kann dei Onkel ja auch die Messe halten in einer altkatholischen Kirche mit einem Altkatholischne Pfarrer dabei? Würde ich mal fragen! und für alle, die sagen es gibt keine Altkatholische Kirche hier der link www.altkatholiken.de www.altkatholiken.at
Caro0311
Caro0311 | 04.03.2009

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x