Alles nicht einfach wie man es macht man macht es falsch hilfee

Mom_vom_Engel
Mom_vom_Engel
17.02.2009 | 8 Antworten
Habe ein riesen Problem mein Dad hat mich vor kurzem besucht da er von meinen mom getrennt ist und wieder eine neue partnerin hat. und meine mom wohnt hier bei mir in meck pomm . nun war der vorschlag meines dads das ich mit zu ihm ziehe ins doppelhaus.wäre ja alles kein problem nur die enrfernung von 650km ist das schlimme .hier oben hab ich mit zwerg nicht so wirklich rosige aussichten in sachen arbeit und so .. und nun ist meine mom ziemlich enttäuscht deshalb ..was soll ich den machen steh zwischen zwei stühlen liebe doch beide meiner elternteile ..oh man nicht einfach könnt heulen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
..
Du solltest dass machen, was für Dich und Deinen Kleinen am besten ist. Deine Mutter wird das sicher verstehen.
Tischi
Tischi | 17.02.2009
7 Antwort
Kopf hoch.....
Ich würde an deiner Stelle zu Deinem Vater ziehen . Deine Mutter wird es sicher verstehen . Es ist Deine Zukunft und Deine freie Entscheidung ! Die Entfernung ist doch o.k. Meine Schwester wohnt auch 665 km von mir entfernt .Besuchen tun wir uns 4-6 mal im Jahr . Sie hatte hier keine Arbeit gefunden und ist jetzt dort sehr glücklich .Auch Du wirst es schaffen , hast ja noch Deinen Vater dort . Viel Glück Euch allen .
Clara-Laureen
Clara-Laureen | 17.02.2009
6 Antwort
ich kann pueppie
nur Recht geben. Ich kam vor 8 Jahren auch wg eines Jobs nach Bayern und ich würde niemals wieder in den Osten zurück gehen...da hast du nichts, hier kannst du leben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.02.2009
5 Antwort
Ich...
...bin auch von meck pomm weggezogen, nach bayern runter und ich kann dir nur sagen, ich bereue es keineswegs....das leben hier unten ist ganz anders....und alle drei monate fahren wir auch hoch zu meinen eltern.der anfang wird sicher nicht leicht, aber immerhin hast du noch deinen dad, der dir sichere in allem eine hilfe ist.
pueppie79
pueppie79 | 17.02.2009
4 Antwort
Deine Mutter müsste dich trotz allem unterstützen,
wenn du dort vielleicht bessere Bedingungen hast, dann solltest du da hin gehen, sicher ist es schwer für deine Mutter, aber wenn du irgendwo z. B. einne Mann kennengelernt hättest, wärst du vielleicht auch weiter weg zu ihm gezogen. Sie hat vielleicht einfach ein Problem damit, dass du bei deinem Vater bist und nicht wie weit du weg bist, oder? Das muss sie aber alleine für sich bewältigen und kann dir deswegen eigentlich keine Steine in den Weg legen!!! Das wäre dir gegenüber nicht fair
brummse
brummse | 17.02.2009
3 Antwort
ja schwere entscheidung
kann ich verstehen dass du dir blöd vorkommst aber in allererster linie solltest du an dich und an deinem sohn denken was eure zukunft betrifft, deine mum wird schon irgendwann verstehen, vielleicht nicht sofort aber bestimmt irgendwann. liebe grüße
iovita
iovita | 17.02.2009
2 Antwort
du musst das machen,
was für dich und dein Kind das beste ist. Wenn da wo du jetzt bist, keine Arbeit ist, dann weg von da...das bringt doch dann auch nichts, dort zu bleiben, nur weil deine Mom dann nicht enttäuscht wäre. Also, ganz ehrlich...ich würd gehen. Und, soweit sind 650 km nicht;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.02.2009
1 Antwort
ich kann zwar verstehen,
dass deine ma enttäuscht iss, aber.. es iss deine zukunft und dein leben!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.02.2009

ERFAHRE MEHR:

ET falsch berechnet?
22.09.2015 | 6 Antworten
Kann ein Test, falsch Positiv anzeigen?
18.01.2014 | 8 Antworten
Hilfe! der Zahn wächst falsch .
07.08.2013 | 8 Antworten
One Step Schwangerschaftstests
13.07.2012 | 4 Antworten
Denk ich echt so falsch?
10.07.2011 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading