Wie habt ihr es eurem Arbeitgeber gesagt?

nanase_ren
nanase_ren
06.05.2012 | 11 Antworten
Hallo ihr!

Ich trete ab nächste Woche eine neue Arbeitsstelle an, den Vertrag habe ich schon vor einem Monat unterschrieben.

Nun ist es so, dass ich schwanger bin (12. Woche), noch sieht man nichts, aber ich muss es meinem AG ja sagen. Habe ein sehr schlechtes Gewissen, ist sicher blöd für den AG, wenn eine ganz neue Kollegin schon bald ausfallen wird, aber zu ändern ist es nicht, ich brauche diesen Job.

Wie habt ihr es eurem AG gesagt?
Es handelt sich bei mir um ein sehr großes Unternehmen mit hunderten von Stellen, aber trotzdem ist der Ausfall natürlich vorhanden. Ich möchte nach der Entbindung keine Elternzeit nehmen, vielleicht könnte ich die Situation damit ein wenig aufwerten?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
wusstest du schon vor den vertrag das du ss bist? Und warum willst du keine EZ nehm?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2012
2 Antwort
uppss das kenne ich, montag arbeitsvertrag unterschrieben und freitag beim arzt gewesen herzlichen glückwunsch 9. woche. ich bin montags gleich zu meiner chefin, hab geheult und gesagt ich bin schwanger. sie hat dann ganz cool reagiert und meinte naja so ist es jetzt herzlichen glückwunsch. sie hat es dann meinen obersten chefin gesagt und der hat lange nicht mit mir gesprochen. aber nun 3 1/2jahr später fragt er auch mal wie es meinem sohn geht.
sweetwenki
sweetwenki | 06.05.2012
3 Antwort
achja das mit der EL. überleg es dir nochmal der kleine wurm kann nichts dafür das es so ist wie es ist.
sweetwenki
sweetwenki | 06.05.2012
4 Antwort
Wusstest du denn zu dem Zeitpunkt schon, dass du schwanger bist? Ich habe damals einen Vertrag unterschrieben, aber wusste von der SS nichts, sodass mein Arbeitgeber ein Auge zu gedrückt hat. Ich schlug auch direkt vor, dass ich vom Vertrag zurück trete, was er dann aber nicht wollte. Denn ich fühlte mich sehr schlecht deswegen. Als ob ich ihn arglistig getäuscht hätte, obwohl ich ja nichts wusste zu dem Zeitpunkt. Kurz vor der Geburt haben wir dann mit beidseitiger Einverständnis den Vertrag beendet. Man kann schlecht einschätzen, wie dein Chef reagiert ... Ich würde es auf mich zukommen lassen. Vielleicht reagiert er verständnisvoll oder aber er fühlt sich getäuscht. Das ist wohl von Chef zu Chef verschieden ... Viel Glück!!
2011schneckchen
2011schneckchen | 06.05.2012
5 Antwort
Wenn du es vor Vertrag schon wusstest dann ist es Täuschung. Kannst Ärger bekommen. Man muss das vorher nicht sagen aber eine ordentliche Basis für deinen Chef und dich wird das nicht. Dann feuert er dich eben nach Geburt wenn du keine Elternzeit nimmst. Er wird dann nen Grund finden. Und dann kannst nicht mal im nachinein Elternzeit nehmen.
Amancaya07
Amancaya07 | 06.05.2012
6 Antwort
ja elternzeit ist dich soo wichtig- finde ich ... die zeit mur deinem kind gibt dir keiner mehr!!!- ich hab mur 1 jahr EZ genommen und mach danach teilzeit.. klar das muss jeder selber wissen, und wenn es nich anders geht kein thema aber find sowas immer schade!!!ich bin kurz nach der probezeit SS geworden, und noch dazu eineb befristeten arbeitsvertrag ... , aber hab einen guten draht zu meinem chef er hat sich dafür eingesetzt das mein vertrag trotzdem verlängert wird ... alles nicht die regel aber hab ich glück gehabt!!!
Babygirl0504
Babygirl0504 | 06.05.2012
7 Antwort
Das wäre mit Sicherheit keine Täuschung. Wenn man beim Vorstellungsgespräch gefragt werden würde nach einer SS, darf man ja sogar lügen. Ich weiß es seit etwa einer Woche. Ich arbeite nur 20 Stunden die Woche, die EZ brauche ich da nicht wirklich, habe noch genug Zeit für mein Kind.
nanase_ren
nanase_ren | 06.05.2012
8 Antwort
na wenn du es erst seid 1 woche weist hast du bestimmt noch kein MP und da steht ja dann drin wann die ss festgestellt wurde somit kannst du beruhigendem gewissen von deiner ss berichten dein chef sied ja anhand der ssw das du ihn nicht geteuscht hast.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2012
9 Antwort
übrigens ich arbeite auch seit er 4 wochen alt is wieder zwar zuhause aber ich arbeite mit 5 tageskinern zusätzlich und da du nur 20 stunden arbeiten wirst seh ich da auch kein problem
lafra996
lafra996 | 06.05.2012
10 Antwort
Doch, den MP habe ich, ich bin ja in der 12. Woche. Habe ihn vorige Woche direkt bei 11+1 bekommen. Ich bin ja schwanger und nicht krank, klar ist das für den AG blöd, aber wer stellt eine Schwangere ein? Nicht ohne Grund gibt es ja gesetzliche Regelungen.
nanase_ren
nanase_ren | 06.05.2012
11 Antwort
was dteht denn bei ss festgestellt in der ssw
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2012

ERFAHRE MEHR:

arbeitgeber bescheid sagen
22.09.2011 | 10 Antworten
Hä? was hab ich jetzt falsches gesagt?
14.04.2011 | 88 Antworten
darf der arbeitgeber das?
30.01.2011 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading