erzieherinnen anwesend ? :)

b_a_b_y_love
b_a_b_y_love
06.01.2014 | 15 Antworten
.. oder ist sogar jemand da, der eine berufsbegleitende ausbildung zum erzieher absolviert (hat) ?
ich möchte gern nen zweiten bildungsweg (erzieherin) einschlagen, allerdings wird's wohl mit der finanzierung blöd, da ich schonmal bafög erhalten habe :// tja und nun steck ich in der klemme . vielleicht hat ja jemand erfahrungen oder tipps.danke euch:)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
danke erstmal für euere antworten. ich hab damals bafög bezogen als ich mein abi nachgeholt hab . nun soll's halt die erzieherausbildung sein . bis jetzt konnte ich beim amt keinen erreichen . mein freund hat auch nen einkommen , aber er soll mich ja nicht 3jahre aushalten ;)
b_a_b_y_love
b_a_b_y_love | 07.01.2014
14 Antwort
Zusätzlich musste ich dann noch einen Kurs für Erste-Hilfe am Kleinkind machen und ei polizeiliches sowie ein ärztlices Zeugnis abgeben. Damit musste ich dann zusammen mit den Zertifikaten von der VHS die Pflegeerlaubnis beantragen. Das war's dann aber auch. Für Fortbildungen hatte ich keine Zeit, alleine schon wegen meinem eigenen Sohn nicht Aber Fortbildungen muss man hier auch nicht machen, das ist absolut freiwillig
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2014
13 Antwort
@Moppelchen71 Ja, ich habe eine Ausbildung zur Tagesmutter bei der örtlichen VHS absolviert.Sie ging insgesamt 1 Jahr.Man hätte auch eine Ausbildung machen können die nur 6 Monate lang ging, aber dann ist man nicht zertifiziert und bekommt weniger Geld. Prüfungen mussten wir keine mehr ablegen, das war mal vor längerer Zeit so. Seminare hatten wir 3 Stück
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2014
12 Antwort
das kommt drauf an, was deine erste Ausbildung war und ob die erzieherausbildung darauf aufbauen würde und du noch nochma BAföG erhalten könntest... ne Freundin meiner schwester bekommt jetzt während ihres Studiums wohl BAföG..die hat erst pta gelernt und studiert nun Pharmazie..das gilt wohl als aufbaustudium/Ausbildung und sie erhält noch ein weiteres mal BAföG..aber abhängig vom einkommen der Eltern... würd mich da einfach ma informieren und schauen, solltest du es bekommen, wieviel das wäre und ob das am ende ausreichend is...bei BAföG bezug fallen ja andere Leistungen wieder weg..wie zb ergänzend hartz4 oder Wohngeld..kommt halt drauf an wieviel das BAföG wäre, stünde es dir zu und wie hoch deine lebenskosten sind meine schwester hat erst justizfachangestellte gelernt und währenddessen n paar euro BAB bekommen..die will nun studieren gehen und was total anderes machen und würde elternunabhängiges BAföG bekommen und dann wohl den Höchstsatz..nur, das is dann alles was sie bekommt..sie könnte noch nen bildungskredit in Anspruch nehmen, aber den müsste sie, genau wie das BAföG, auch wieder zurückzahlen..aber ausgehend vom BAföG, müsste sie davon alles finanzieren..Wohnung, Nebenkosten, schulmaterial, semestergebühren, Lebensmittel usw... das dürfte echt eng werden..wenn ich überlege, was allein die bücher fürs Studium kosten..ihre Freundin durfte dafür neulich erst wieder über 250€ ausgeben..ohne Unterstützung der Eltern ginge das bei der gar nich und, sie muss das Studium eben in der dafür vorgesehenen zeit auch schaffen.aussetzen wegen Schwangerschaft und Kind okay..aber davor oder im anschluss irgendwelche Prüfungen versemmeln und noch Semester dranhängen is nich... unsere eine Erzieherin im kiga is auch Umschülerin..bei der läuft das aber alles übers Arbeitsamt..is nun schon ihre dritte Ausbildung mit anfang/mitte 40...die hat erst Verkäuferin beim bäcker gelernt, dann steuerfachangestellte und nun Erzieherin..is aber eben Umschüler wo das alles übers amt läuft und hier brauchen erzieher auch kein abi oder sonste was...die Voraussetzungen sind überall anders...hier reicht n stinknormaler 10.klasse abschluss aus, wenn da nich sonst was für miese noten bei sind...einige verlangen, dass man vorher den sozial-assi gemacht hat, andere nich, einige wollen, dass man praktische Erfahrungen in form von Praktika oder freiwilligem sozialen jahr absolviert hat, andere nich...das is regional total unterschiedlich geregelt @Moppelchen71: das JA hier fordert von den Tagesmüttern son kurs mit glaube 160std und nen erste hilfe kurs für Babys und Kleinkinder...also n guter Monat, bis man hier seine pflegererlaubnis hat...irgendwelche Prüfungen, Seminare oder Fortbildungen sind zwar immer gern gesehen, aber keine pflicht..hat man den schein erstma, hat man eigentlich alles in trocknen tüchern
gina87
gina87 | 07.01.2014
11 Antwort
Um als Tagesmutter anerkannt zu werden, muss man doch auch eine Ausbildung haben oder sehe ich das falsch? Meine Tante und meine Cousine sind beide Tagesmütter, mussten verschiedene Seminare besuchen, Prüfungen ablegen und sind heute noch oft auf Fortbildungen. Ohne das werden sie bei uns nicht als Tagesmutter anerkannt und auch über beispielsweise finanzielle Unterstützung der Eltern durchs JA vermittelt.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 07.01.2014
10 Antwort
Für den erzieher braucht man den RealschulAbschluss mehr nicht....! Wie frag ich jetzt ohne dir auf den schlips zu treten, aber du hast als Tagesmutter gearbeitet!? So richtig? Mit 4 Kindern?! Ich hätte dir vieles zugetraut nur das nivht.....
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 06.01.2014
9 Antwort
Das weiss ich ja.Ich möchte auch unbedingt eine Ausbildung machen. Ich kenne auch genug die das machen. Ich habe damals meine Ausbildung zur Altenpflegerin gemacht, war mit meiner Tochter schwanger. Dann folgten viele Geschehnisse und ich kann in dem Beruf nicht mehr arbeiten. Habe dann jahrelang als Tagesmutter gearbeitet, aber das möchte ich auch nicht mehr. Nun muss eine Ausbildung her. Aber bestimmt nicht als Erzieherin.Man braucht eh mittlerweile das Abitur dafür oder zumindest die Fachhochschulreife, ich habe aber nur die Mittlere Reife von der Realschule
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.01.2014
8 Antwort
@HelenaundEric Ich mach das auch mit kind! Ist kein Pappenstiel aber alles machbar. Habe muttis u.a. mit 3 Kindern in der klasse.
schneestern83
schneestern83 | 06.01.2014
7 Antwort
@HelenaundEric Es gibt zig Leute die mit Kind eine Ausbildung machen.... Für mich wäre es auch nix, aber viele andere schaffen es!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 06.01.2014
6 Antwort
Ich hab beim Studium auch schon mal Bafög bekommen und kriege es jetzt auch wieder. Aber beides eltern abhängig. Mache auch meinen Erzieher. Ansonsten kannst du noch einen bildungskredit beantragen.
schneestern83
schneestern83 | 06.01.2014
5 Antwort
@b_a_b_y_love Arbeiten gehen ist etwas ganz anderes als eine Ausbildung zur Erzieherin machen.Die ist nämlich voll schwer und vergiss nicht, wie viel man dabei lernen und schreiben muss zu Hause! Und die Praktika, usw
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.01.2014
4 Antwort
Bin heilerzieherin und habe damals Bafög bekommen, uns wurde damals gesagt wenn ich wieder eine BafögAusbildung mache die den eigentlichen Beruf-aufwertet, oder auf diesen aufbaut dann bekommt man noch Förderung-also Bafög! Weiss ja nun nicht was dein erst Beruf ist.... Berufsbegleitende ErzieherAusbildung geht meiner Meinung nach nur, wenn du schon im Beruf arbeitest....! Ansonsten geht nur der normale Bildungsweg....
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 06.01.2014
3 Antwort
@schneestern83 .. ganz sicher weiß ich's nicht, aber ich geh davon aus. will da morgen mal anrufen. @helenaunderic .. was heißt "mit baby???" ? ich bin noch bis september in elternzeit&danach würde ich auch wieder arbeiten gehen . das schulgeld kann ich schon zahlen, aber was ist mit miete&co ohne förderung?so viel hab ich auch nich auf der hohen kante, dass ich 3jahre überbrücken kann.
b_a_b_y_love
b_a_b_y_love | 06.01.2014
2 Antwort
weißt du das schon ganz sicher das du kein bafög mehr bekommst? ich würde mich dafür mal beim bafög amt erkundigen... hab ich auch so gemacht...
schneestern83
schneestern83 | 06.01.2014
1 Antwort
mit einem Baby ??? Naja, neuerdings ist es wieder modern dass man seine Ausbildung selber bezahlt.Wäre auch 'ne Möglichkeit
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.01.2014

ERFAHRE MEHR:

Kindergarten-Ende
27.07.2011 | 1 Antwort

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading