⎯ Wir lieben Familie ⎯

Ausbildung zum Friseur

MAUSIMAUS_89
MAUSIMAUS_89
09.12.2012 | 6 Antworten
Hallo liebe Mami´s,

wer von euch befindet sich gerade in der Ausbildung zum Friseur oder hat diese Ausbildung eventuell abgeschlossen?

Was erwartet mich in der gesamten Ausbildung? Ist diese sehr schwer, bzw. mit viel schreiben verbunden?

Und wie ist der Gehalt so in den Lehrjahren, hab gehört, der soll nicht besonders hoch sein?

Ich interessiere mich für diese Ausbildung. Zur Zeit befinde ich mich zwar in einer Ausbildung zur Erzieherin, aber so langsam merke ich, dass diese Ausbildung verdammt schwer ist, besonders im Praktikum ist sie viel mit schreiben verbunden, zwecks Pädagogischen Angeboten planen und alles ganz genau in der schriftlichen Planung aufschreiben ... Das fordert verdammt viel Zeit und Nerven :( Ich denke oft darüber nach, ob ich vielleicht mich neu zum Friseur umorientiere ...

Liebe Grüße
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
meine schwester hat diese ausbildung gemacht und ich glaube nicht, dass sie unmengen schreiben muß . wir kommen aus Ö, und da ist das gehaltsniveau egal ob in der ausbildung oder danach als frisörin sehr niedrig - sie lebt echt vom trinkgeld oder muß neben der arbeit noch was dazuverdienen, dass es sich finanziell ausgeht . und anfangs hat sie recht geklagt, wie weh die kurzen haarspitzen auf der hand, an den fingern weh tun .
Mia80
Mia80 | 10.12.2012
2 Antwort
ah ja, ich bin erzieherin und kann zwar so nebenbei nicht so leicht was dazuverdienen . aber ich hab sicher den leichteren und familienfreundlicheren job als meine schwester und verdiene einiges mehr wie sie .
Mia80
Mia80 | 10.12.2012
3 Antwort
Ich hab die Ausbildung angefangen und abgebrochen. im ersten lehrjahr bekommst du knapp 300€, du musst verdammt viel lernen/schreiben da du in der Berufsschule alles mögliche lernst - haut, Produkte, und und und. Du stehst den ganzen Tag und putzt erstamal sehr viel. mach erstamal ein praktikum.
MarieW
MarieW | 10.12.2012
4 Antwort
meine freundin is friseurmeisterin..die hat während der lehre ihren meister gemacht und arbeitet nun im salon ihrer eltern neben dem arbeiten und der berufsschule müssen sie hier auch einige male zu überbetriebl. lehrgängen, die meist eine woche sind ..ohne lehrgangsnachweise, keine prüfungszulassung jeden tag berichsheft schreiben, 1x im monat nen ein-seiten "vortrag" zu nem bestimmten thema und man putzt eben recht viel, grad in der anfangszeit, bis man dann auch ma an nen kunden gelassen wird und lehrlingsgeld is hier zumindest, nich doll..im 3.jahr bekam meine freundin bißchen über 300€ und heut als meisterin, die neben haare auch noch nägel und kosmetik macht, verdient sie vollzeit sogar noch etwas weniger als ich in
gina87
gina87 | 10.12.2012
5 Antwort
teilzeit..und ich hab schon nur 8€ brutto die stunde..ich krieg im durchschnitt rund 800€, sie ca. 700 und n bißchen..montags hat sie frei, da is der salon zu oder sie muss dann montags mit in pflege/altenheime und da "hausbesuche" machen, dienstags, mittwochs und freitags 8-18uhr, donnerstags 8-20uhr, samstags 8-12uhr..gibt aber auch ausnahmen die früher oder später kommen die lebt neben ihrem mageren einkommen auch nur vom trinkgeld..nebenbei schwarz noch was machen, wie es viele andere tun, um was dazuzuverdienen, da hat sie gar keine zeit für, weil sie abends auch erst so spät zuhause is usw..und so mies zahlen tun sie eigentlich alle hier..kenn auch keine friseurin die nur von ihrem reinen friseureinkommen leben kann, außer man is damit selbstständig und hat nen eigenen salon oder arbeitet bei irgendnem "star"-friseur oder so..
gina87
gina87 | 10.12.2012
6 Antwort
In jeder Ausbildung gibt es den schriftlichen Teil. Also ich denke nicht, dass es leichter sein wird, wenn du vor allem auch noch als Friseur nur am stehen bist. Da wird es dich freuen, wenn du mal sitzen und schreiben dürftest. Aber naja. Ich persönlich finde Erzieherin viel interessanter, vorallem wegen der Pädagogik. Aber jeder muss wissen, was einem liegt. Ich weiß, dass Friseur auch nicht einfach ist, denn da muss man auch richtig reinhaun mit dem lernen und schreiben. Und in jeder Ausbildung muss man protokollieren.
stina1991
stina1991 | 10.12.2012

ERFAHRE MEHR:

Ausbildung unterbrechen?
19.02.2016 | 19 Antworten
ausbildung ü 30 und bafög
22.09.2014 | 7 Antworten
Ausbildung trotz Schwangerschaft
25.10.2013 | 10 Antworten
Überforderung durch Ausbildung
04.11.2012 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x