Fehlzeiten

Jenni90
Jenni90
23.05.2011 | 26 Antworten
Hallo ihr Lieben,

ich habe ein kleines Problem und bräuchte mal einen allgemeinen Rat. Vielleicht ist hier ja auch der Ein oder Andere Arzt und kann aus Erfahrung sprechen.
Ich befinde mich derzeit in Ausbildung, gehe an drei Tagen in der Woche in den Betrieb und an zwei Tagen in die Berufsschule.
Nun haben wir heute schon so gut wie alle Noten für das Zeugnis besprochen und eventuelle noch offene unentschuldigte Fehlzeiten - diese mögen bitte bis spt nächste Woche mit einem Attest abgegeben werden. (Bald ist Hessentag da fällt bis zu den Sommerferien der meiste Unterricht aus)

Als mein Lehrer meinen Namen rief, meinte er dass ich noch drei unentschuldigte Fehltage habe und bitte meine Atteste mitbringen soll.
Alles klar, da ich ein zuverlässiger Mensch bin habe ich gleich im Betrieb angerufen und das mitgeteilt (bei uns ist es Gang und Gebe, dass die Atteste von unserer Ausbilderin unterschrieben werden und entweder eine Koie per Post an die Schule geschickt wird oder eben gefaxt. Bei einem Fax kann es mal vorkommen dass das nicht durchkommt - die Sekretärinen unserer Schule sind wohl auch nicht die Ordentlichsten da kam es schonmal vor, dass etwas nicht abgegeben wurde)
Die Sekretärin unserer Personalabteilung meinte dass sie sich darum kümmert, rief mich aber ugf eine viertel Stunde später an und meinte dass diese Atteste nicht vorliegen (?)
In mir stieg erstmal Panik auf. Nachdem ich zu Hause angekommen bin schaute ich auf meine Liste (ich führe privat eine Liste, wann ich krank bin und wann ich zu Hause bin weil meine Tochter krank ist)
und sah dass dies 3 Tage sind, an denen ich zu Hause war als meine Tochter krank war.

Nachdem ich wieder in der Personalabteilung anrief und ihr das mitteilte, verbindete sie mich mit dem Lohnbüro, wo auch dies verwaltet wird. Ein Sachbearbeiter, stellte zwar den Eingang fest, kann aber keine Atteste mehr finden. (!) Nun kamen wir darauf, das es möglicherweise sein kann (vielleicht kennt das der Ein oder Andere, die Atteste für den Arbeitgeber werden gleichzeitig an die Krankenkasse geschickt) dass die Atteste im Original an die Krankenkasse verschickt wurden. Ehe ich das Attest abgebe fülle ich gleich die Unterseite mit aus, so habe ich weniger Stress und mein Arbeitgeber kümmert sich darum :D

Gut, da ich offiziell Atteste habe, sie aber nicht vorliegen rief ich bei dem Kinderarzt an und teilte ihm das mit. Er wiederrum meinte allerdings dass er mich nachträglich nicht Krankschreibt - Punkt!

Jetzt habe ich das Problem, dass ich zwar ordnungsgemäß meine Atteste abgegeben habe, diese aber nicht mehr da sind - wieso auch immer??? Und es nichtmal meine Schuld ist.
Eine Bestätigung durch den Arbeitgeber nimmt die Schule nicht an, kein Attest = unentschuldigte Fehlzeiten!
Meine Ausbilderin duldet aber auch keine unentschuldigte Fehlzeiten im Zeugnis, also bin ich da etwas im Zweispalt...

Nun zu meiner Frage:
Kann ich bei meinem Hausarzt anrufen und denen das schildern und mir nachträglich ein Attest geben lassen?
Ich weiß, dass man das normaler Weise nicht macht aber denkt ihr, dass die Möglichkeit bestehen könnte, dass mir mein Hausarzt kulanter Weise da behilflich sein kann?
Bzw. gibt es noch andere Möglichkeiten meine Fehlzeiten weg zu bekommen?

Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten und
wünsche einen schönen restlichen Abend.

Liebe Grüße Jenni90
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

26 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Rufe bei Deiner Krankenkasse an und lass Dir Kopien faxen
Kein HA wird Dich nachträglich krankschreiben, wenn nix in der Akte steht LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 23.05.2011
2 Antwort
Krankschreibungen
Als ich neulich bei meinem Hausarzt war, hörte ich durch Zufall ein Gespräch eines anderen Patienten mit der Schwester an und die meinte, die dürfen und können nur zwei Tage rückwirkend krankschreiben. Daher denke ich, dass es schwierig wird. Aber wie kann Deine Ausbilderin keine Fehlzeiten dulden, wenn diese doch aber bei Euch im Lohnsystem als krank notiert sind, aber eben kein Attest vorliegt ? LG Claudi
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.05.2011
3 Antwort
...
Also hoffe, dass ich jetzt nichts überlesen habe, hast du denn mal bei der Krankenkasse angerufen? Vielleicht haben die noch die Atteste da?!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.05.2011
4 Antwort
...
wenn du bei der KK anrufst und fragst?
just_holly
just_holly | 23.05.2011
5 Antwort
wenn
dein hausrzt so kulant ist, macht er das. also ich geh zu meinem schon über 12jahre, ich bräuchte mir da keinen kpf zu machen, er würde das nachträglich machen. er hat mir schon oft aus der patsche geholfen. wollte betrieb wechseln bzw habe kündigung bekommen und hab nicht mehr eingesehen da sweiter zu arbeiten, also wurd ich so lange krankgeschr bis zu dem tag der kündigung, ) hoffe du hast auch so einen netten;) wäre echt ärgerlich, grad auf dem zeugnis. schilder ihm das einfach alles, mehr wie nein sagen kann er nicht viel glück
baby-celine
baby-celine | 23.05.2011
6 Antwort
ruf bei deiner krankenkasse
Ein arzr darf dich nicht hinrendrein krankschreiben
Smilieute
Smilieute | 23.05.2011
7 Antwort
Krankenkasse!
Ich würde es zur Not mal bei der Krankenkasse versuchen. Und mal nachfragen, ob sie dir nen Wisch ausstellen können, dass sie die Krankmeldung erhalten haben. Hat dein Arbeitgeber noch ne Kopie von der Krankschreibung? Das Original muss ja wirklich - zwecks Abrechnung - an die Krankenkasse. Dann einfach nochmal kopieren, für die Schule. Ansonsten reicht vielleicht auch ne Bescheinigung des Arbeitgebers, dass die Krankmeldung vorlag und dann an die Krankenkasse weitergereicht wurde. Ein Original gibt es ja weder für die Schule noch für den Arbeitgeber. Beide müssen sich mit der eigenhändig angefertigten Kopie des Krankenscheins zufrieden stellen.
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 23.05.2011
8 Antwort
Das Problem ist...
...dass unserer Ausbilderin das egal ist. Klar, es war nicht mein Verschulden aber trotzdem muss alles Ordnungsgemäß laufen und wenn nicht bekommen wir Azubis eben einen auf den Deckel... Hab auch schon bei meiner Krankenkasse angerufen, aber das würde zu lange dauern und unser Lehrer nummt nur noch bis nächste Woche Atteste an... Oh man :( Das ist echt total mies gerade...
Jenni90
Jenni90 | 23.05.2011
9 Antwort
Warum
sollte dich dein Hausarzt rückwirkend für etwas krank schreiben, wo dein Kind krank gewesen ist? Und wenn du damals ein Attest von dem Kinderarzt bekommen hast , dann ist das im System bei ihm gespeichert und dann kann er dir das noch mal ausdrucken. Er kann das ja überprüfen. Du brauchst ja wahrscheinlich nur ein Attest für dein Kind, dann wird dein Lehrer die Fehlzeiten ja wieder runter nehmen. Das wäre für mich eine rein logische Angelegenheit. Der Kinderarzt hat keinen Grund, diese Bitte von dir abzulehnen, da er nachprüfen kann, dass dein Kind krank war. Wenn er das nicht macht , dann kannst du die Krankenkasse bitten, dir eine Bescheinigung zu schicken, das machen die bestimmt. Und wenn die das auch nicht machen , dann schilder deinem Lehrer die Geschichte und bitte ihn, Gnade vor Recht ergehen zu lassen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.05.2011
10 Antwort
...
im nachhinein dürfen die ärzte das aber nicht deswegen hast auch vom kinderarzt nicts bekommen. lass dir doch das schriftlich vom arbeitgeber geben das du die atest gebracht hast aber das orginal an die krankenkasse verschickt wurde
stern89
stern89 | 23.05.2011
11 Antwort
Ich kenne dort eine Arzthelferin privat
sie ist die Mutter einer ehemaligen Klassenkammeradin von mir und hat mich auch mal nen ganzen Tag krankgeschrieben als ich so Probleme mit dem Heuschnupfen hatte... Da hat sie es selbst unterschrieben, hat mir ein kostenpflichtiges Schulattest gegeben, und meinte ich solle von dem Geld meiner Tochter ein Eis kaufen. Ob mein Arzt das evtl macht, weiß ich nicht... Gehe erst seit ca einem Jahr dort hin, als meine ehemalige Hausärztin in Rente ging... Habe mir überlegt die Mutter meiner ehemaligen Klassenkammeradin mal privat anzuschreiben ob sie mir helfen könnte aber ich weiß nicht, irgendwie wäre das doch komplett unmoralisch. Die Krankenkasse meinte, dass die Bearbeitung über eine Woche dauert und sie sowas nicht einfach faxen, immerhin soll es ja eine beglaubigte Kopie sein... Und das Schreiben vom Arbeitgeber nimmt die Schule nicht an, es gab wohl schon zu viele Fälschungen... :( :( :(
Jenni90
Jenni90 | 23.05.2011
12 Antwort
Dann würde ich auf dem Begriff
Attest rumreiten: Du konntest kein Attest vorlegen, da DU ja nicht krankgeschrieben warst. Hierbei handelt es sich um einen Krankenschein für/ auf das Kind und da wäre die Kopie an die Schule gegangen. Im Betrieb liegt sie natürlich mittlerweile nicht mehr vor, da die Firma ja den Lohnausgleich mit der Krankenkasse abrechnen muss. Frag deine Ausbilderin/ deinen Lehrer was genau sie jetzt noch zusätzlich benötigen würde? Oder frag schon mal generell im Sekretariat nach, was da falsch gelaufen ist. Eine andere Bescheinigung würde es ja nicht geben?
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 23.05.2011
13 Antwort
@Jenni90
Deine Krankenkasse sagt, dass es zu lange dauert? Dann haben die da vorliegen und könnten dir das schicken, brauchen dafür aber länger als vier Werktage??? Was ist das denn für eine Krankenkasse? Wenn ich was von meiner Krankenkasse will, hab ich das spätestens am übernächsten Tag auf dem Tisch liegen. LAss dich morgen zu einem anderen Sachbearbeiter durchstellen und bitte ihn, dir einen Zweizeiler zu schreiben, dass du an den Tagen ein Attest vorgelegt hast. Das kostet den Sachbearbeiter zwei Minuten seines Lebens.
| 23.05.2011
14 Antwort
Hm ja, der liebe Kinderarzt...
Mit dem hab ich schon so manchen Ärger gehabt :) Ich weiß, dass die Attest da sind und es waren definitiv Atteste meiner Tochter! Wieso, weshalb, warum der Kinderarzt mir keine Kopien ausstellen will/mag keine Ahnung da bin ich ehrlich gesagt überfragt. Ich weiß auch, dass dieses im System abgelegt ist und er mir doch eigentlich nur eine Kopie ausstellen braucht. Aber wenn er nun mal Nein sagt, sind mir da auch die Hände gebunden...
Jenni90
Jenni90 | 23.05.2011
15 Antwort
re
bis nächste woche....na heute ist montag die Krankenkasse muss jawohl in der lage sein innerhalb einer woche kopien zumachen und sie dir zuzuschicken andere Krankenkassen machen das ja auch.
Becki1000
Becki1000 | 23.05.2011
16 Antwort
Ich würde an der Stelle auch mal den Spieß
ein wenig umdrehen: Deine Firma hat der Schule eine Kopie der Krankschreibung gefaxt. Wir gehen davon aus, da die Firma in solchen Sachen ja sehr genau ist und sich keine Schludrigkeiten zu schulden kommen lässt. Aus irgendwelchen Gründen ist die Krankschreibung nicht erfasst bzw. nicht entsprechend weitergeleitet worden. Oder war vielleicht das Faxgerät ohne Papier? So, nun kommt dein Lehrer aber auch sehr spät damit um die Ecke, dass die Krankmeldung nicht vorliegt. Warum wurdest du nicht eine Woche nach Ausbleib der Krankmeldung darauf angesprochen. Da die Krankmeldung ja auf Grund des Lohnausgleichs natürlich weitergeleitet wurde, liegt sie ja nun der Krankenkasse vor. Die Krankenkasse ist natürlich bereit, dies entsprechend zu quittieren aber natürlich kann man den Bearbeitungsaufwand verstehen... Was nun? (Naja, ich würde bei der KK anrufen und mein Erscheinen vorher ankündigen. Wahrscheinlich können sie dir die Bescheinigung dann direkt in die Hand
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 23.05.2011
17 Antwort
@Jenni90
Entschuldige, aber das ist lächerlich, was da für ein Zinnober um eine Krankmeldung gemacht wird. Es muss eine beglaubigte Kopie sein von etwas, das du bereits vorgelegt hast und was andere verschlunzt haben??? Eine beglaubigte Kopie, die normalerweise sogar Geld kostet? Sorry, aber das ist einfach absurd. Ich bin selber Lehrerin und habe von so einer Vorgehensweise, um drei Fehltage vom Zeugnis runterzukriegen, noch nie gehört. Davon abgesehen muss man sowieso erst am dritten Fehltag ein Attest vorlegen, davor reicht auch in Schulen eine handschriftliche Entschuldigung . UNd noch weniger verständlich ist das ganze für mich, wo du noch ein kleines Kind hast. Wenn ich dein Lehrer wäre und du für mich vertrauenswürdig, würde ich es dabei belassen, wenn du mir diese Geschichte auftischen würdest. Dann würde ich die Fehltage einfach streichen. Das ist echt lächerlich, was da passiert.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.05.2011
18 Antwort
Weiter gehts.
(Naja, ich würde bei der KK anrufen und mein Erscheinen vorher ankündigen. Wahrscheinlich können sie dir die Bescheinigung dann direkt in die Hand drücken. Wenn man da sogar Geld direkt ausgezahlt bekommt, dann dürfte so eine Bescheinigung wohl auch machbar sein... Bei meiner KK kann ich mir das gut vorstellen, auch wenn ich mir da wohl nen halben Tag um die Ohren schlagen kann...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 23.05.2011
19 Antwort
Ich weiß ja auch nicht, was da gerade schief läuft..
Es ist wie im Falschen Film und würde ich es nicht besser wissen, könnte ich über die Situation nur lachen... Alles stellt sich momentan gegen mich, der Kinderarzt, die Schule, selbst meine Ausbilderin obwohl sie ganz genau weiß dass ich dafür definitiv nichts kann! Und was das mit der Krankenkasse soll? Hm keine Ahnung... Normalerweise bekomme ich auch gleich alles sofort aber wieso sie jetzt auf einmal wegen so blöden Attesten rumdiskutieren und meinen länger wie eine Woche brauchen ist mir auch ein Rätsel... Mein Kopf ist momentan nur mehr wie überfüllt und ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, was ich gerad denken soll... So ein Mist muss auch immer mir passieren!
Jenni90
Jenni90 | 23.05.2011
20 Antwort
@Maulende-Myrthe
Ja und nee! Einerseits gebe ich dir Recht. Aber: Das ist wohl Berufsschule und da ticken die Uhren mit den Fehlzeiten irgendwie anders. Ist mir bei unseren Auszubildenen im Betrieb auch schon aufgefallen. Da gilt Attestpflicht ab dem 1. Tag! Auch bei Minderjährigen dürfen die Eltern nichts mehr schreiben. Und drei fehlende Tag sind da teilweise - je nach Schule - echt ein Weltuntergang . Bei Blockunterricht siehts wohl anders aus. Aber unsere Azubis haben zwei halbe Tage pro Woche, da muss alles entschuldigt sein!
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 23.05.2011

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

denk ich falsch für meine zkunft?
05.10.2012 | 5 Antworten
Allgemeine Frage
14.10.2011 | 11 Antworten
Wer kann mir helfen?
24.03.2011 | 26 Antworten
Depressionen, wer hat Erfahrungen damit?
02.05.2010 | 42 Antworten
Kündigung in der schwangerschaft,
28.04.2010 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading