Wer macht denn sowas

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
22.04.2009 | 23 Antworten
ich hab mal ne Frage an euch, wie ihr das findet:
ich kenne viele junge Mädels in meinem Alter (17, 18) die sich ein Kind wünschen ..
Wie geht denn sowas wie kann man sich denn in dem Alter mit Absicht ein Kind wünschen? Ohne je gearbeitet zu haben ohne Ausbildung und alles? Ich finde das verantwortungslos..wenn es geplant ist ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

23 Antworten (neue Antworten zuerst)

23 Antwort
@Maulende Myrthe
Hi, mit Deinem Kommentar HÄTTEST Du recht, WENN ich vom KinderKRIEGEN und nicht vom KinderWUNSCH geschrieben hätte. Ich habe auf die Frage geantwortet, woher es kommen kann, dass junge Frauen sich Kinder WÜNSCHEN und nicht, warum sie sie bekommen. UND - eine gute Schulausbildung befähigt Frauen ganz sicher nicht dazu, bessere Mütter zu sein, als Frauen mit geringerer Schulbildung. Es ist gesellschaftlich anerkannter, es macht es einem finanziell leichter - das ja, aber ehrlich, ein gutes Herz und klarer Verstand gehören zur Kindererziehung und nicht das große Latinum. Wer kein Abitur hat ist nicht gleichzeitig zu dumm dazu, Werte weiter zu geben. Liebe Grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009
22 Antwort
@ ljlo
Also ich sehe im Moment 2 Gründe für Dich, den FA zu wechseln. Erstens die Aussage, die zu Deiner ungewollten SS geführt hat. 2. kein verantwortungsbewuster Arzt verschreibt einer 18jährigen die Spirale... zumindest hat mir das vor Jahren mal eine FA gesagt. Und da Dein Tropi ja nicht wirklich einer ist verstehe ich auch icht warum Du nicht wieder die Pille nimmst. Aber kurz noch zum Thema Tropi und "Ein Kind einem Typen anhängen". Ich liebe meinen Freund ja wirklich sehr und halte auch viel von ihm aber da musste ich lächeln. Er war ca. ein Jahr mit einer Dame zusammen, die von ihm schwanger geworden ist - trotz Pille ihrer Aussage nach. Sie hat das Kind dann allerdings verloren. Ich hab ihn gefragt: Woher weisst Du, daß sie sie wirklich genommen hat? Er: Weil ich die bezahlt hab.... Ich hab ihn milde angelächelt und er hat gesagt: Ihr Weiber seid alle Miststücke...
Aziraphale
Aziraphale | 22.04.2009
21 Antwort
wie gesagt
geht es hier nicht um "ungewollte" SS sondern um gewollte.. denn eine ungewollte bin ich selbst gegen die sollte und will ich nichts sagen da sie es nicht so geplant haben... Zitat: "Ich finde das verantwortungslos..wenn es geplant ist..."
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009
20 Antwort
...
meine freundin ist mit 18 ungewollt schwanger worden....sie ist damals noch in eine schule gegangen....sie war sollange dort wie es gegangen ist und dann als die kleine da war hat sie die matura gemacht.... wenn man was erreichen will dann schafft man das auch ....denke ich...
baby080808
baby080808 | 22.04.2009
19 Antwort
@chormama
Ich finde deinen Kommentar auf den ersten Blick sehr tolerant und scheinbar weise. Aber auf den zweiten Blick machst du es dir ein bisschen zu einfach. Natürlich hat der Abschluss nichts damit zu tun, ob man eine liebevolle Mutter sein kann oder nicht. Aber es hat nichts mit gesellschaftlichem Druck zu tun, dass es unvernünftig ist, ein Kind ohne eine berufliche Ausbildung zu bekommen. Das hat nur was damit zu tun, dass du heute ohne Berufsausbildung auch nicht indirekt dafür bezahlen, dass wieder ein Mädchen unbedingt sofort ein Kind haben wollte und deswegen nichts gelernt hat. Nirgends in der Welt kriegst du einen Fuß ohne Ausbildung auf die Erde. Und wir leben nunmal nicht mehr in der Steinzeit und müssen unseren Trieben, die durch unsere Gene bestimmt werden, folgen. Dann würdest du nämlich auch, wenn du über die Straße gehst, beobachten, wie sich alle den Schädel einschlagen und in aller Öffentlichkeit vögeln, kacken und sich beklauen. Wir leben in einer zivilisierten Welt, in der es Sinn macht, gewissen Trieben nicht ohne nachzudenken zu folgen. Dazu gehört auch, dass man kein Kind kriegen sollte, wenn man keine Ausbildung hat oder keinen Millionär zum Mann, der einem bei einer Scheidung 50% seines Vermögens vermacht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009
18 Antwort
wie bitte??
Was geht denn bei dir ab?? ICH wollte meinem Kerl ein Kind anhängen, ja klar... Ich war krank und DANACH wurde ich schwanger durch die fehlenden Pillen fehlte aber anscheinend der Schutz ich hatte aber nachgefragt und man hatte mir gesagt es wäre kein Problem wegen dem Zeitpunkt... Und mir zu sagen dass ich mein Kind nicht wollte ist einfach nur arm... Und: ja ich habe jetzt eine Spirale die ich selbst bezahlen musste weil die KK darauf scheißt einem Mädel dass trotz Pille und ich war übrigens Ende 16 als das war, nicht 18 eine Spirale zu zahlen.. Ich sollte doch ne andere Pille probieren...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009
17 Antwort
sry
verschrieben. meinte wolltest net zugeben DAS du das würmel wolltest
sweetmama88
sweetmama88 | 22.04.2009
16 Antwort
Hi
mal von allem anderen abgesehen würde ich den FA wechseln. Wer dir sagt das nichts passiert wenn du mal die Pille vergisst ist verantwortungslos und hat seinen Job verfehlt. Ansonsten ist es eigentlich traurig das jemand mit 18 noch nicht selber so schlau ist mit Kondom zu verhüten wenn man die Pille vergisst. Ich hoffe du hast daraus gelernt und gehörst nicht zu den Mädels die in einem Jahr den zweiten Tropi bekommen. Gut finde ich das du die Schulde beenden willst und ich hoffe das du das durchziehst und danach eine Ausbildung machst. Was den frühen Kinderwunsch angeht, finde ich den ebenfalls unverantwortlich und ich bin der Meinung das man diese "Damen" verpflichten müßte in einem Mutter/Kind Heim zu leben oder anderweitig unter strenger Kontrolle zu stehen. Denn die meisten sind nur zu faul zum arbeiten und möchten sich auf Kosten der anderen ein bequemes Leben machen.
Jojena
Jojena | 22.04.2009
15 Antwort
wenn i
krank bin hab i erstens kein bock zu poppen. bzw musst ja so krank gewesen sein das du entweder antibiotika genomm hast oder gekotz bzw durchfall hattest, wer will da noch sex? zum zweiten steht das a in der packungsbeilage, da muss man halt nen gummi nehmen und zum dritten denk i ganz stark du willst es einfach ne zugeben das du das würmel net wolltest oder es viell mit den ausreden deinem kerl "angehangen" hast, das kind. frei nach dem motto "upps, passiert mal"
sweetmama88
sweetmama88 | 22.04.2009
14 Antwort
Natürlich
kann man der Meinung sein, dass das jeder selber wissen muss, wann er ein Kind in die Welt setzt. Es bleibt einem ja auch nichts übrig, als die "Kinder" selbst entscheiden zu lassen. Die meisten erwachsenen Frauen über paarundzwanzig werden da einer Meinung sein und sagen, es sei einfach zu früh, es sei denn, sie haben selber so früh ein Kind bekommen. Die meisten jungen Mütter, die sich schon für erwachsen halten, werden sagen, dass uns das alle gar nichts angeht, wann und warum sie ein Kind gekriegt haben. Ich persönlich bin der Meinung, dass man mit 20 und jünger meistens selber noch ein Kind ist und noch sehr viel lernen muss. Ich bin inzwischen erwachsen genug, dass ich weiß, dass auch ich mit 32 noch sehr viel lernen muss. Ich denke, es liegt oft daran, dass die jungen Frauen, die sehr jung geplant Mutter werden, eine Sehnsucht nach einem harmonischen Familienleben haben, das sie selber nie hatten. Es ist der Wunsch, es besser zu machen, der Wunsch, Liebe geben zu können, die ihnen gefehlt haben und manchmal vielleicht auch die Planlosigkeit, weil sie nicht wissen, was sie sonst aus ihrem Leben machen sollen Mutter ihrem Kind angedeihen lässt. Man sollte diese jungen Mädchen nicht verurteilen, dass sie diesen Schritt gehen. Sie sind von ihrer Reife überzeugt und das ist völlig normal in diesem Alter. Und davon abhalten, kann man sie auch nicht, denn sie wissen in diesem Alter sowieso immer besser, was gut für sie ist. Also müssen sie selber auf die Nase fallen, was sie ja auch nicht immer tun. Es gibt ja auch einige 18-jährige Mütter, die durchaus schon eine Ausbildung haben und später wieder arbeiten gehen und liebevolle, vorbildliche Mütter sind. Aber für die Kinder wäre es manchmal besser, wenn die meisten Mädchen durch Personen, die ihnen Halt geben, statt Vorschriften zu machen, davon überzeugt werden würden, es nicht zu tun.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009
13 Antwort
ich persönlich
war so blöd anzunehmen dass nach 4Jahren Pille ein paar Tage Krankheit nichts machen würden ich hatte meinen Frauenarzt gefragt und sie meinte zu mir es würde nichts passieren ich brauche mir keine Sorgen zu machen da der nächste Eisprung nicht so schnell passiert.. Ich habe ihr geglaubt und naja man sieht selber wie blöd das war aber ich habe es mir wie gesagt NICHT gewünscht deswegen ist das finde ich etwas anderes...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009
12 Antwort
ach
ne mal wieder ein fall von TROPI KIND... das sind die richtigen...
sweetmama88
sweetmama88 | 22.04.2009
11 Antwort
Kinderwunsch
Hi, der Kinderwunsch ist durch unsere Gene bestimmt und die Zeit, zu der wir tatsächlich Kinder bekommen, bestimmt doch meist die Gesellschaft. Ich würde das klar trennen. Sobald ein junges Mädchen in die Pubertät kommt und körperlich in der Lage ist, ein Baby zu bekommen, meldet sich oft auch das Herz und wünscht sich auch so ein kleines Wunder. Das ist hormonell gesteuert und verhindert das Aussterben der menschlichen Rasse. Die gesellschaftlichen Normen gebieten da etwas anderes, nämlich ein ständiges "Du musst aber erst...". Was hat denn ein Hauptschulabschluss mit der Fähigkeit zur Kindererziehung zu tun? Wer bestimmt denn das Alter, ab dem eine Frau ein Kind bekommen sollte oder bis wann sie das darf? Junge Mütter werden genau so schief angesehen wie ältere, alles gesellschaftlicher Druck, den wir uns einverleibt haben, weil wir immer wieder darauf hingewiesen werden, durch unsere Eltern. Lehrer, Medien... Liebe Grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009
10 Antwort
ein Schrei nach Liebe?
Ich glaube, die wenigsten denken auch an die vielen Verpflichtungen, die auf sie zukommen..ich glaube, dass viele junge Mädels sich ein Kind wünschen, damit es eine 'Lücke' schließt . Viele bekommen im eigenen Elternhaus wenig Liebe und Zuneigung-da können solche Wünsche schnell den Alltag beherrschen! Und das muss doch nicht immer negativ sein! Ich habe z.B. studiert und mein Mann promoviert gerade- auch wenn ich früh ein Kind bekommen habe!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009
9 Antwort
ich
weis nicht, dieses "ich bin mit pille" schwanger geworden, kann ich irgendwie nicht glauben... ich nehme schon über 9jahre meine pille und bin mit pille nie schwanger geworden.. hab sie dann abgesetzt. auch meine ärztin meinte sowas ist unrealistisch. man muss sich schon an die packungsbeilage halten.
mama-reenchen01
mama-reenchen01 | 22.04.2009
8 Antwort
@ljlo
wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.
Ashley2008
Ashley2008 | 22.04.2009
7 Antwort
Nachtrag
hab unten noch was vergessen - ich finde das muss jede für sich entscheiden und wenn sie dann gut für das Kind sorgen können ist es doch ok.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009
6 Antwort
ich
finde es auch wichtig aber ich verstehe trotzdem nicht, wie man sagen kann dass man mit 17 ein Kin will.. Ich bin trotz Pille schwanger geworden und ich habe ja auch nix gegen solche Unfälle-das passiert, kein Thema aber wenn es Absicht ist, finde ich es unverantwortungslos:(...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009
5 Antwort
hmm...
sehe ich genauso @sweetmama88
mama-reenchen01
mama-reenchen01 | 22.04.2009
4 Antwort
leider
giebt es viele mädels heut zu tage die das machen, die sind dann echt zu faul was auif die reihe zu bekommen denn die denken ach was vater stardt hilft
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading