Kündigung

Tanja070779
Tanja070779
30.01.2009 | 7 Antworten
Hallo, kann mich meine Chefin kündigen bzw. mich auf einen 400€ zurücksetzen weil ich jetzt die zweite Woche wegen Blutungen (eventl. bin ich schwanger oder Blutung auf Grund von FG/Hormonstörung Ende Dez. 08) krankgeschrieben bin? Meine Arbeitskollegin hat mich eben angerufen um mich vorzuwarnen! Ich bin total sauer und enttäuscht, denn ich bin schon seit 8 Jahen dort und war immer da wenn not am Mann war! Kann ich mich dann arbeitslos melden? Auch wenn ich verheiratet bin? Was würde ich dann bekommen? Alg 2 oder was? Na, ja vielleicht hab ich ja Glück und bin trotz Schmierblutung schwanger! Hab heute Blut abgenommen bekommen! Lg Tanja
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Kein Sorge wegen Alg1
Hallo, egal ob schwanger oder nicht, sie darf dir nicht wegen Krankheit kündigen . Es gibt nur drei Möglichkeiten, dass man gekündigt wird: betriebsbedingt - Es läuft schlecht in der Firma und es werden generell Stellen abgebaut. Dann darf sie aber auch niemanden wieder einstellen für eine gewisse Zeit; verhaltensbedingt - du hast geklaut, bist gewaltätig gegenüber deinen Kollegen, ... oder als letztes personenbedingt - darunter fallen lange Krankheiten oder die Aussicht auf lange Reha-Maßnahmen. Eine zweiwöchige Krankschreibung ist definitiv kein Grund für eine personenbedingte Kündigung. Also, mach dir keine Sorgen wegen Alg1, sondern nutze deine Energie um dich darauf vorzubereiten, dass du vielleicht schwanger bist :-)
dizzy110
dizzy110 | 30.01.2009
6 Antwort
Arbeit
Ich weiß das alles net, ich war noch nie arbeitslos! Ich hab 01.01.2001 dort auf 400€ angefangen und bin seit Laura in die Kita gegangen ist alo seit 07. 2005 halbtags arbeiten gegangen! Na, ja mal sehen! Danke für Eure Antwort Ach, so was ist Alg 1 wieviel Prozent von dem was man verdient hat kriegt man da? Wie gesagt hab da null erfahrung mit. Und wie wär das wenn ich schwanger werde? Lg Tanja
Tanja070779
Tanja070779 | 30.01.2009
5 Antwort
...........
@HelenaundEric... es ist doch gar nicht sicher ob sie schwanger ist oder nicht ..und kündigen darf sie die cheffin dann trotzdem nicht ..das einzige was sie machen könnte wäre ein beschäftigungsverbot aussprechen...denn wenn sie schwanger ist hat sie kündigungsschutz... lg tina
Zoey
Zoey | 30.01.2009
4 Antwort
hä?
die kann dich doch nicht kündigen, weil du krank bist, oder gibts ne vorgeschichte?wenn nicht kannst du dagegen vorgehen, und falls du schwanger bist, muss sie die kündigung eh zurück nehmen....
tiene
tiene | 30.01.2009
3 Antwort
...........
sollte wirklich eine kündigung kommen... würde ich zu nem anwalt für arbeitsrecht gehn...denn nur weil du krank bist kann sie dir nicht kündigen.. oder dich auf 400 € setzen... du schreibst du bist schon 8 jahre dort ...dann würde dir erstmal ALG1 zustehn.. egal ob du verheiratet bist oder nicht ... lg tina
Zoey
Zoey | 30.01.2009
2 Antwort
Wenn ich das richtig verstanden habe
muss sie das sogar, denn wennn etwas passiert macht sie sich strafbar.Deshalb ist deine Chefin verpflichtet dazu, wenn Komplikationen in der SS auftreten dich sozusagen zu schützen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.01.2009
1 Antwort
...
natürlich kannst du dich arbeitslos melden, auch wenn du verheiratet bist... da du normal gearbeitet hast, erhälst du 1 jahr lang arbeitslosengeld und danach hartz4 ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.01.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kündigungsfrist nach Elternzeit?
02.09.2009 | 13 Antworten
Kündigung
29.08.2009 | 8 Antworten
kündigung bei eigenbedarf
27.04.2009 | 6 Antworten
beidseitige Kündigung
18.03.2009 | 5 Antworten

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading