Alleinige sorgerecht

sassi86
sassi86
16.11.2010 | 3 Antworten
hallo .. bräuchte mal dringend hilfe bzw einen ratschlag :(
ich habe eine kleine tochter von fast 4 monaten und das alleinige sorgerecht..mit dem vater binich seit der schwangerschaft nicht mehr zusammen .. als sie 3 wochen alt war fing er sich an langsam ein wenig zu kümmern was ja auch toll ist .. dann ließ es mal wieder nach und er meldete sich wegen der kleinen nur wie er lustig war..wir kommen leider nicht mehr mit einander klar was ja aber nichts mit der kleinen zu tun hat und ich ihm auch deswegen nie den umgang verbieten würde weil sie hat ein recht auf ihren vater..hatten uns selbst vernünftig geeinigt wegen besuchszeiten und alles aber nun mit einmal schießt er voll quer .. droht mir ständig die kleine weg zunehmen zb weil ich mit der kleinen für eine woche in urlaub wollte was er nicht wollte..habe trotz alle dem probiert ruhig zu bleiben und habe mit ihm in ruhe ne einigung finden wollen das es so nicht geht das die kleine drunter leiden soll was bei uns ist bzw war .. werde dann immer nur beschimpft das er mit mir nichts zu klären hat, er dafür sorgen wird das ich die kleine verliere und alles sowas..habe ihm gesagt das ich das übers jugendamt nicht möchte und das man sich doch so einigen kann..er war bis jetzt einmal mit der kleinen alleine..kann mir jemand einen rat geben wie ich mich verhalten kann?will nicht gleich übers jugendamt
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Wie ich es machen würde...
Ich würde selbst zum Jugendamt gehen und denen erzählen was Du für einen Terz mit dem guten Mann hast. Denn scheinbar geht es nicht anders. Warum um alles in der Welt, ist dieser Mann plötzlich so erpicht darauf, Dir die Kleine weg zunehmen?? Er kümmert sich ja nicht mal richtig um sie und bekommt es ja nicht mal hin sie zu den vereinbarten Zeiten abzuholen... Komisch, was manche Männer sich immer einbilden... Kommen alle 2 Wochen mal um ihr Kind zu sehen und denken sie wären Gott und könnten über das Leben des Kindes entscheiden.. Schlimm finde ich das.. Ich würde mich mal in Ruhe hinsetzen und mit ihm sprechen. Sollte dies nichts nutzen, dann solltest Du lieber mal zum JA gehen und gleich mal reinen Tisch machen....
Jessi1980
Jessi1980 | 16.11.2010
2 Antwort
...
ich geb dir auch den rat zum Amt zu gehen. Die kennen sich über Gesetze besser aus.Es sind dort eigentlich immer recht nette und verständnisvolle Bearbeiterinen.Die beraten dich wegen den Besuchszeiten Wenn ers zu dolle treibt könnte es passieren er darf die Kleine nur unter Aufsicht sehen. UND dein Ex hat nicht das recht dir den Urlaub zu verbieten.Er hat nur das Besuchsrecht und die Unterhaltspflicht.Für alles andere bist du zuständig.Lass sir nichts einreden.Du brauchst also keine Angst zu haben das er dir die Kleine wegnimmt, dazu hat er gar kein Recht! Kopf hoch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.11.2010
3 Antwort
...
Um ehrlich zu sein denke ich, du wirst keinen anderen Weg gehen können um eine vernünftige Regelung zu finden. So scheint es ja nicht zu klappen. Viel Glück.
parziman
parziman | 16.11.2010

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading