Wo wendet man sich wegen einer Stiefkindadoption hin?

Honigbienchen
Honigbienchen
16.10.2007 | 10 Antworten
Hatte vor kurzem für eine Freundin nach der Möglichkeit einer Adoption durch ihren Freund gefragt.
Der Vater der Kleinen hat nun, bisher nur mündlich, aber immerhin, sein Einverständnis in die Adoption gegeben.
Beim Jugendamt hat man meiner Freundin gesagt, die wären dafür nicht zuständig. Im Internet hab ich aber gelesen, dass das Aufgabe des Jugendamtes sei.
Nun meine Frage, ist das Jugendamt nun zuständig oder nicht? Weiß das jemand ganz genau?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
das jugendamt ist dafür zuständig
aber wie nun mal alle ämter so sind, sind diese zu faul dazu da müssten die ja arbeiten.
christina80
christina80 | 16.10.2007
2 Antwort
Jugendamt
klar sind die dafür zuständig, wer sollte das den sonst machen.
amanda24882
amanda24882 | 16.10.2007
3 Antwort
das jugendamt ist dafür zuständig
aber wie alle ämter nunmal so sind, sind si zu faul.da müssten die ja arbeiten.
christina80
christina80 | 16.10.2007
4 Antwort
Warum will er den unbedingt die Unterhatspflicht haben ?
Wenn es um den Namen des "Neuen" Papas geht, reicht auch eine Namensgebung ! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.10.2007
5 Antwort
ups sorry
erst ging es nicht und nun gleich 2mal..
christina80
christina80 | 16.10.2007
6 Antwort
Warum will er denn unbedingt die Unterhaltspflicht haben ?
Wenn es um den Namen des "neuen" Papas geht, reicht doch auch eine Namensgebung ! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.10.2007
7 Antwort
@ Susanne
es geht nicht um den Namen, er wird den Namen seine Frau annehmen. Es sind halt persönliche Gründe. Vorallem auch, dass meine Freundin nach der Hochzeit arbeiten gehen will und ihr dann Mann daheim bleibt. Er braucht also ohnehin ein Sorgerecht für die Kleine zwegs Arztbesuchen etc.
Honigbienchen
Honigbienchen | 16.10.2007
8 Antwort
doch das Jugendamt?
dann eine bestimmte Stelle? Sie hat halt bei der Nummer, die ich ihr im Internet gesucht habe angerufen, aber die sagten nur, sie wären dafür nicht zuständig. Ämter halt. Dann werd ich ihr raten, dass sie einfach mal schriftlich fragen soll, oder doch lieber nochmal anrufen? Was meint ihr?
Honigbienchen
Honigbienchen | 16.10.2007
9 Antwort
nun ja ich würde dort einfach persönlich
auftauchen.das ist immer besser da sie dann mit antworten nicht auskönnen und einen dann weiterhelfen müssen.
christina80
christina80 | 16.10.2007
10 Antwort
Hallöle
Wir sind gerade mittendrin in der Stiefkindadoption.Der erste Weg führt dich zum Notar.Da könnt ihr zusammen mit dem leiblichen Vater hingehen.Der nimmt den Adoptionsantrag auf.Ihr müsst alle unterschreiben, sowie KInder über 14 Jahren, müssen selbst zustimmen. Der Notar reicht dann die Papiere beim Familiengericht ein. Dann meldet sich das Vormundschaftsgericht bei dir und schreibt, was sie noch benötigen und wie es weitergeht. soweit sind wir gerade ;) ! Viel Glück!
VWTanni
VWTanni | 03.04.2009

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading