⎯ Wir lieben Familie ⎯

Rachitisvorsorge (vitamin d) wie will der arzt das bei der u6 kontrollieren?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
18.06.2010 | 58 Antworten
ich hab gelesen, das der arzt bei der u6 kontolliert, ob das kind die rachitiesvorsorge bekommen hat. ich hab ihr das nicht gegeben, weil ich davon einfach nicht überzeugt bin und der meinung bin, das mein kind vitamin d selber produziert, da wir viel draußen sind.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

58 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
das hab ich noch nie gehört udn
bei uns hat er das nicht kontrolliert
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2010
2 Antwort
Da gibt es keinen Zwang!
Vielleicht wird es notiert. Genau wie es notiert wird, wenn man später zu impfen beginnt. Mein Arzt hält da übrigens selber nicht viel von. Unserer hat es nur im Winter bekommen und auch ohne Fluor.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2010
3 Antwort
Auch wenn man viel draußen ist produziert der Körper nicht genügend Vitamin D
das ist wissenschaflich belegt . im ersten Jahr halte ich das sehr wichtig . im alle einer Rachitis wird der Arzt das schon feststellen können Warum hast du ihr das denn nicht gegeben? Ist doch nichts gefährliches . da ist ein Fieberzäpfchen aber bedenklicher LG
Maxi2506
Maxi2506 | 18.06.2010
4 Antwort
Der Arzt fragt und verlässt sich dabei auf Deine Aussage
Vitamin D ist umstritten - bei Eltern UND bei Ärzten. Meine Kinderärztin war nicht begeistert, dass meine Jüngste diese kaum von mir bekommen hat LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 18.06.2010
5 Antwort
@Maxi2506
wir haben es auch nicht bekommen und vor hunderten von jahren war es auch nicht nötig
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2010
6 Antwort
Vitamin D
geb ich jeden Tag , das kann man nur schwer überdosieren. Allerdings fand ich das Krankheitsbild der Rachitis sehr besorgniserregend und hatte auch erst neulich wieder einen Beitrag über zwei kleine deutsche Jungs mit Trichterbrust gesehen. http://de.wikipedia.org/wiki/Rachitis Der Arzt wird nachfragen und schauen ob das Skelett in Ordnung ist, also ob es keine Verformungen gibt, mehr nicht.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 18.06.2010
7 Antwort
@zahnfee4
Stimmt da hast du recht . bedenke aber wie früh diese Menschen gestorben sind . Kindersterblichkeit war extrem hoch . auch verformungen sämtlicher Knochen und früher Zahnverlust war da . sie haben es nicht gebraucht . waren sie gesünder? LG
Maxi2506
Maxi2506 | 18.06.2010
8 Antwort
@zahnfee4
hi also ich finde das schon wichtig im ersten lebensjahr das vitamin D zu geben! haben wir zb im krankenhaus bekommen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2010
9 Antwort
Hallo
Also ich wüsste nicht wie er das feststellen sollte, ob du das gegeben hast. Du kannst dir das ja auch immer ohne rezept in der Apotheke geholt haben. Außerdem ist es keine Pflicht, du kannst entscheiden, ob du es deinem Kind gibst oder nicht. Lg und alles Gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2010
10 Antwort
@zahnfee4
das ist ein plattes Argument. Nur weil vor hunderten von Jahren die Kinder mit auf dem Feld gearbeitet haben, müssen sie es doch heute nicht auch tun .
Klaerchen09
Klaerchen09 | 18.06.2010
11 Antwort
@Klaerchen09
es kommt aber sehr selten vor und eine trichterbrust ist meist schon bei der geburt vorhanden und kommt nicht erst später
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2010
12 Antwort
Hi
also bei mir hat danach niemand geshcaut aber diese tabletten habe ich shcon gegeben, umsonst wirds die garantier nicht geben. Nicht umsonst haben es viele mit den Knochen usw . Lieber man hat als man hätte!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2010
13 Antwort
@Klaerchen09
das hab ich mir auch gerade gedacht !
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2010
14 Antwort
@Klaerchen09
ich bin davon nicht überzeugt, da man dem kind etwas chemisch hergestelltes gibt und ob der körper das auch so aufnimmt, es ist nicht wie eigen produziertes vitamin d
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2010
15 Antwort
...
vit d kann man ziemilch leicht überdosieren. wenn man z.b. zusätzlich noch flaschennahrung gibt, die pro liter mit 400 einheiten vit d versetzt ist. der empfohlene bedarf liegt bei 400 einheiten/tag. in den tablettchen sind schon 500 einheiten pro stück drin. nein, der arzt prüft, ob die knochen fest sind und dann wirst du evtl. welche verschrieben bekommen.
Backenzahn
Backenzahn | 18.06.2010
16 Antwort
@zahnfee4
Ich weiß nicht ob du in der Schule Chemie hattest . wenn du den Inhalt der Tabletten liest wirst du feststellen das ALLE Inhaltsstoffe organisch sind . nicht chemisch . da ist ein riesen Unterschied LG
Maxi2506
Maxi2506 | 18.06.2010
17 Antwort
@Chaidy
woher will man denn wissen, wieviel ein kind benötigt, es ist ja nicht jedes kind gleich und ich möchte nicht wissen zu was eine überdosis vitamin d führt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2010
18 Antwort
@Maxi2506
sie werden aber zugeführt und nicht selbst vom körper hergestellt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2010
19 Antwort
@zahnfee4
pro tag einen tropfen! kann mir nicht vorstellen das es schlimm ist und ausserdem ist es nicht chemisch! ich bin kein arzt also kann ich auch nicht sagen das es gut oder schlecht ist! kinderärzte allerdings schon!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2010
20 Antwort
@zahnfee4
rum wie num, wir sind da nicht einer Meinung. Fakt ist, dass gerade im ersten Jahr die Knochen extrem schnell wachsen und ein erhöhter Calciumbedarf besteht, damit die Knochen ihre Festigkeit bekommen und sich unter dem Köpergewicht erhalten Vitamin D-Präparate um die Knochensubstanz zu stärken. Und auch die sind viel in der Sonne und im Licht. Und du kannst als Mutter natürlich selbst entscheiden, was du für wichtig hälst und was nicht. Da musst du dann auch nicht einer meinung mit dem Arzt sein. lg Klärchen
Klaerchen09
Klaerchen09 | 18.06.2010
21 Antwort
@Chaidy
und wie man immer wieder hört, ist es unter ärzten umstritten, ich habe mich auch informiert und bin zu dem entschluss gekommen, das ich das nicht geben möchte
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2010
22 Antwort
@Klaerchen09
wenn man testen würde, das das kind einen mangel an vitamin d hat, dann würde ich es geben, aber nicht vorsorglich. ich stopf meinem kind nicht alles rein, was einige ärzte für wichtig sehen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2010
23 Antwort
@zahnfee4
Naja Sachen wie Jod, Eisen, Kalzium, Magnesium.ect . alles wird dem Körper zugeführt . in Form von Essen . das wird im übrigen auch hergestellt wird LG
Maxi2506
Maxi2506 | 18.06.2010
24 Antwort
@zahnfee4
Dann wirst du dein Kind sicher auch nicht Impfen lassen, da dies ja gleich ganz und gar chemisch und kann auch nebenwirkungen haben!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2010
25 Antwort
meine tochter hat die auch bekommen
ohne fluor. diese tabletten wurden entwickelt, weil man eben mängeln vorbeugen wollte, einfach weil man aus jahrzenten heraus festgestellt hat, dass das vitamin d, was vom körper selbst produriert wird, eben nicht ausreicht. es ist nicht immer die böse pharmaindustrie, die alle menschen verarscht. ein schlechtes gewissen scheinst du ja zu haben oder anders ausgedrückt, du machst dir zumindest gedanken, ansonsten würdest du dir ja keine sorgen darum machen, ob und wie der kinderarzt feststellen kann, ob du die tabletten gegeben hast.
julchen819
julchen819 | 18.06.2010
26 Antwort
@Maxi2506
vitamin d kann man dem körper auch durch essen zuführen: FRUCHTZWERGE
julchen819
julchen819 | 18.06.2010
27 Antwort
Außerdem
sind die meist in Kombination mit Flurid, was sie ja bekommen sollen wenn sie Zähne hat, da wird dein kind ja auch nen Fluridmangel haben, da man bei ner kleinsten Zahnecke bestimmt noch nicht Zähneputzt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2010
28 Antwort
@zahnfee4
und ich stopf in mein Kind auch nicht alles rein, was man so vorgegeben bekommt. Das fängt bei der Milchnahrung an und hört bei Kümmelzäpfchen auf . Wie gesagt, auch andere Mütter haben sich ihre Gedanken gemacht und ich persönlich bin für die Vitamin D Prophylaxe für mein Kind.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 18.06.2010
29 Antwort
@julchen819
Fruchtzwerge?:-) der war gut, die gibste vorallem auch glei nem baby:-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2010
30 Antwort
@julchen819
LG
Maxi2506
Maxi2506 | 18.06.2010

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Zum Arzt gehen und wenn ja zu welchem?
01.06.2015 | 11 Antworten
Vitamin D
20.05.2011 | 13 Antworten
Beikost - Fleisch und Vitamin C
04.04.2011 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x