Vitamin A in Möhren

neferety
neferety
18.03.2009 | 6 Antworten
Ist das genauso schädlich wie in Leber?
Bin schwanger und ese gerade so gerne Möhren .. Durch die Übelkeit geht auch nicht viel anderes.
Esse so sechs Stück am Tag
Ich weiß dass man nicht so viel und oft Leber essen darf wegen Vitamin A und eben lese ich dass in Möhren auch sehr viel ist:-(
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
Hi
Die Leber ist das Reinigungsorgan des Körpers, und wenn du die eines Tieres ist.. dann ist es als würdest du deinen Staubsauerbeutel essen und dein kleiner mit.. Grins.. Möhren kannst du so viele Essen wie du möchtest. Gemüse und Obst sind nicht schädlich!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.03.2009
5 Antwort
Möhren enthalten ß-Carotin ist unbedenklich (Vorstufe von Vit. A),
da Leber reines Vit. A enthält, sollte man nicht regelmäßig zuviel davon essen. & natürlich enthält die Leber Schadstoffe, was wiederum die Verzehrsmenge reduziert.
Pontifex
Pontifex | 18.03.2009
4 Antwort
Danke
vorallem Dir Papakay.... das habe ich nicht gefunden...... Dank Euch allen Man man wird man unsicher..........
neferety
neferety | 18.03.2009
3 Antwort
vit A
die leber darfst du nicht wegen dem vitamin a nicht essen, sondern weil in der leber sämtliches anderes drin sein kann, was sich auf das kleine negativ auswirken kann... iss deine möhren
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.03.2009
2 Antwort
hab ich für dich gegoogelt
Vitamin A Bedarf steigt in der Schwangerschaft nur leicht an. Vitamin A benötigt der Körper für Knochen, Zähne, Haut, Haare, Augen, Schleimhäute, Nägel, gesunde Körperzellen, Blut, Immunsystem und zur Krebsvorbeugung. In der Schwangerschaft sind Vitamin A Abkömmling außerdem eine wichtige Rolle bei der Bildung von Zellen. Es besteht ein leicht erhöhter Bedarf. In der Schwangerschaft werden 1, 1 mg benötig, sonst nur 0, 8 mg. Hauptlieferant ist Leber. Hauptlieferanten für Vitamin A sind vor allem Leber, Milch und Eigelb. Besonders in der Leber ist ein sehr hoher Anteil an Vitamin A enthalten. In gelb-orangefarbigen Gemüsen kommt besonders das Provitamin A, das auch Beta-Carotin genannt wird vor. Es ist eine Vorstufe von Vitamin A und wird im Körper entsprechend verarbeitet. Zu viel Vitamin A kann das Kind schädigen. Bei den meisten Menschen ist die Vitamin A Bilanz ausgeglichen. Deshalb wird während der Schwangerschaft auch kaum ein Mangel gefürchtet. Problematisch ist aber, wenn eine schwangere Frau zu viel Vitamin A zu sich nimmt. Das kann beim Kind zu Wachstumsstörungen, Hautveränderungen, Leberschäden und Schäden an den Augen führen. Deshalb sollten Schwangere keine Leber essen und auch keine Nahrungsergänzungspräparate einnehmen, in denen Vitamin A enthalten ist. Bei Nahrungsergänzungspräparaten können auch noch Monate später Schädigungen auftreten, obwohl die Frau schon lange kein Vitamin A Präparat mehr zu sich nimmt. Beta-Carotin ist unbedenklich. Beim Verzehr und bei der Einnahme von Präparaten, die das Provitamin A enthalten, treten keine Schädigungen des Kindes auf. Sie gelten daher als unbedenklich. Zusatzpräparate sollten nur in Absprache mit dem Arzt eingenommen werden. Top
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.03.2009
1 Antwort
;-)
Hät ich noch nie gehört, dass man Möhren nicht in der Schwangerschaft essen darf, zumindest nicht so viele Möhren! Aber bin halt auch kein Arzt.
nadweb11
nadweb11 | 18.03.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wie lange Flour und Vitamin D?
06.11.2010 | 8 Antworten
Umfrage- Vitamin D und Fluor für babys
04.01.2010 | 9 Antworten
Vitamin D tabletten einfach weglassen?
08.06.2009 | 9 Antworten
Vitamin K Tropfen nach der Geburt
21.05.2009 | 8 Antworten

In den Fragen suchen


uploading