⎯ Wir lieben Familie ⎯

Hyperaktivität?

mullemaus79
mullemaus79
04.11.2008 | 10 Antworten
Wer kennt sich damit aus?

Heute hatte ich im KIGA ein gespräch und da wurde mir wieder gesagt das mein sohn da sehr den kasper spielt sich nicht konzentrieren kann und sich auch nicht lange mit gesellschaftsspielen beschäftigen kann.


vor kurzem hatte ich die U9 wo ich dies ansprach doch da wurde gesagt wenns nicht besser wird soll ich nach einem halben jahr noch mal kommen. die nehmen mich da nicht ernst. was kann ci gegen das zappeln hüpfen springen agressives verhalten schreien machen?

würde mich über tipps sehr freuen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hyperaktivität
hallo! ich bin erzieherin und habe die letzten jahren in einer sondereinrichtung gearbeitet in der wir überwiegend Kinder mit ADHS, ADS, Entwicklungsverzögerungen, usw. hatten. Leider wird oft viel zu schnell von Hyperaktivität gesprochen. Das Verhalten deines kindes kann auch andere ursachen haben. Dennoch sollte man es sehr ernst nehmen und es auch abklären lassen. Erschrecke jetzt bitte nicht, aber ich würde zu einem Kinder-und Jugendpsychiater gehen. Hört sich erstmal heftig an, ist aber in endeffekt auch nur ein arzt! Der macht einen test, stellt eine spielsituation nach und schaut sich deinen Schatz an. Eventuell müssen die Erzieher im Kiga dann auch noch beobachtungsbögen ausfüllen und dann wird eine Diagnose erstellt. so bist du dann auf der sicheren seite und kannst weitere schritte einleiten. Alles gute!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.11.2008
2 Antwort
unterfordert
stell dir doch selbst mal die frage ob dein kind vielleicht unterfordert ist? kann dir nur den Tipp geben, versuche deinem sohn eine möglichkeit zu geben wo er sich mal richtig auspowern kann, also sportverein oder solche sachen und im gegensatz dazu eine möglichkeit wo er konzentriert und seinem können arbeiten kann. mache mit ihm zuhause öfter dinge wo er sich konzentrieren muss und steigere die zeit dabei immer, aber im endeffekt hast du halt ein aufgewecktes kind und damit musst du und der kindergarten leben . bringt nicht gleich die diaknose von ADS ode ADHS dass wird heutzutage schnell gesagt wenn ein kind nicht so ist wie andere es wollen . wünsche dir viel glück und spass mit deinem kleinen
FeeFiona
FeeFiona | 04.11.2008
3 Antwort
hallöchen,
ich würde aufpassen. adhs ist so eine modekrankheit und jedes kind das aus der reihe tanzt soll das dann gleich haben. es gibt ruhige kinder, die sind wohl eher die ausnahme und störenfriede. das war schon immer so nur dass man sie früher nicht "krank" gemacht hat. bei uns in der schule waren 2 kinder im lernsport die sogar ritalin bekamen. die systemtherapeutin hat festgestellt, das einer hochbegabt ist und der andere kurz davor und das war eigentlich die simple erklärung für deren verhalten. die waren zu schlau und dadurch gelangweilt und genervt. jetzt bekommen die in der schule mehr a.blätter als die anderen und gut ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.11.2008
4 Antwort
...
bei meinem großen besteht auch der verdacht.wir sind mit ihm zum Psychologe der macht verschiedene test, unter anderen auch eine IQ test.in 2 wochen ist bei uns die auswertung.
Mami1903
Mami1903 | 04.11.2008
5 Antwort
wir
haben alles schon hinter uns. am besten auch erst mal abklären lassen, ob es organische ursachen hat. es kann auch sein, dass dein kind schlecht hört, schlecht sieht oder sonst irgendwas hat, was dann schnell auf adhs schliessen lässt . wir hatten allemöglichen untersuchungen machen lassen, auch ein eeg wurde gemacht. waren beim kinder-und jugendpsychiater, beim kinderpsychologen, beim logopäden, beim jugendamt, dank dem kiga! die haben uns einfach des jugendamt aufn hals gehetzt, weil sie der meinung waren, wenn des kind auffällig ist, kann ja daheim was nicht stimmen! könnt noch romane schreiben, aber muss mir erst mal en tee holen :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.11.2008
6 Antwort
----------------
Auf jeden Fall zum Kinderpsychologen gehen und seine Meinung einholen. Die Kindergärtner/innen sind zwar viel mit deinem Sohn zusammen, aber sicher keine Spezialisten in Sachen Hyperaktivität, genausowenig wie dein Kinderarzt. Da muss auf jeden Fall die Meinung eines Facharztes her.
Kaelpu
Kaelpu | 04.11.2008
7 Antwort
................
WIR STEHEN MIT UNSEREM GROSSEN AUCH GERADE VOR EINEM TERMI) N BEIM KINDERPSYCHOLÖGEN: ICH MERKE IHM AN DAS IRGENDETWAS NICHT MIT IHM STIMMT: DESHALB UND NUR IHM ZULIEBE GEHE ICH DIESEN SCHRITT: WEIL ICH WILL DAS ER EIN GLÜCKLICHES KIND IST!! ER HAT AUCH PROBLEME IM KIGA: MACHT KEINE BESCHÄFTIGUNG MIT-ZAPPELT-UND UND UND:ICH WILL IHM UNBEDINGT HELFEN DAMIT ER UNBESCHWERT UND FRÖHLICH IST
finnmann
finnmann | 04.11.2008
8 Antwort
hyperaktivität
ich danke euch für die antworten. möchte auch das mein schatz ein besseres leben hat. darum will ich auch die gewissheit haben, was es sein kann. zum kinderpsychologen brauch ich da eine überweisung?
mullemaus79
mullemaus79 | 04.11.2008
9 Antwort
ADS/ADHS
Mein Sohn hat auch diese Krankheit und ihr braucht erstmal unendliche Geduld mit dem Kind. Laß ihn beim Kinderpsychater testen, ob er wirklich an dieser Krankheit leidet, oder ob es andere Ursachen gibt. Biete ihm täglich die Möglichkeit sich auszupowern, sei es beim Sport, auf dem Spielplatz oder ähnliches. Er braucht auch einen klar geregelten Tagesablauf, Veränderungen-selbst positive-bringen ihn durcheinander. Daheim kannst du mit ihm z.B. puzzeln, Lego spielen, vorlesen o.ä. Dabei muß er sich konzentrieren. Fernsehen, Gameboy und Computer sollten für ihn tabu sein, dass macht ihn noch unruhiger. Wenn er positiv getestet wird schau dich nach einer geeigneten Therapie um. Es gibt viele Scharlatane auf dem Markt , die so genannte Therapien anbieten. Das ist meistens Mist, die wollen nur dein Geld. Ist es für das Kind und euch unerträglich, würde ich auch über Ritalin nachdenken. Macht euch aber erst über die Vor- und Nachteile schlau. Kinderpsychater kann sicher auch helfen.
Ingrid-Mama
Ingrid-Mama | 04.11.2008
10 Antwort
jep
die bekommste vom kinderarzt. aber obacht, hol dir, wenn du unzufrieden bist, eine oder zwei weitere meinungen ein! die psychologen und psychiater unterstellem einen gerne, dass man sie selbst nicht mehr alle hat und das eigene kind eine tickende zeitbombe ist und sofort medikamente benötigt!! manche haben gar keine ahnung!! viel viel glück und alles gute! lg melib
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.11.2008

ERFAHRE MEHR:

ADS-ADHS Impulsstörung Hyperaktivität
26.08.2010 | 16 Antworten
Ist Hyperaktivität vererbbar?
20.11.2008 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x