Ich werde abtreiben

hexelilly2008
hexelilly2008
24.02.2015 | 46 Antworten
Hallo ihr Lieben,
ich bin 24 Jahre alt in einer festen langjährigen Beziehung, habe seit dem 1.2. eine Vollzeitstelle im Kindergarten und bin in der 7. Woche schwanger trotz Spirale.
Seit Samstag geht alles ziemlich schnell und erschlägt mich förmlich.
Ich habe das Ausbleiben meiner Periode zunächst nicht so ernst genommen, weil ich das schön öfter stressbedingt hatte und ich dachte, dass dies durch den neuen Job gekommen ist. Ich habe weder eine abgeschlossene Ausbildung, noch ein abgeschlossenes Studium, ausschließlich mein Abitur und den befristeten Arbeitsvertrag bis Ende August. Danach fange ich meine Ausbildung zur Erzieherin an. Samstag habe ich also den Schwangerschaftstest gemacht, der positiv war und war am boden zerstört, am Montag war ich dann zusammen mit meinem Partner beim Frauenarzt und dort wurde die Schwangerschaft bestätigt. Dort bin ich dann erstmal in Tränen ausgebrochen. Die Spirale sitzt noch wie sie sitzen soll, der Embryo hat sich trotzdem dahinter eingenistet. Es ist nicht so, dass ich niemals Kinder haben möchte, aber in meiner bzw unserer jetztigen Situation geht es einfach nicht. Wie gesagt, der Vertrag ist befristet, die Ausbildungsstelle habe ich noch nicht fest, also wäre ich dann Hartz 4 Empfängerin. Wir haben geplant in 3 jahren, wenn die Spirale "ausgelaufen" wäre, kinder zu bekommen, das ist auch weiterhin unser plan. Dann habe ich meine ausbildung abgeschlossen, mein partner hat ein paar jahre berufserfahrung gesammelt und wir sind finanziell unabhängiger. Eigentlich gibt es nichts, das dafür spricht das Kind zu bekommen. Zudem bin ich Raucherin, habe ab und zu einen Joint geraucht und Alkohol getrunken, das "etwas" könnte doch eh nicht mehr gesund werden. ich möchte mich hier auch gar nicht für meine entscheidung rechtfertigen, habe nur angst, dass ich irgendein schlagendes argument übersehe und später unter meiner entscheidung leide. Momentan leide ich ehr unter der Situation in die wir völlig unverschuldet reingerutscht sind. hat jemand eine ähnliche entscheidung treffen müssen oder kann mir jemand mit gutem rat zur seite stehen?
wichtig zu sagen ist nochmal: mein freund, meine freunde und meine familie stehen bedingungslos hinter mir und meiner entscheidung.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

46 Antworten (neue Antworten zuerst)

46 Antwort
liebe hexelilly wow, ich kann nur staunen wie’s dein kleines kämpferlein geschafft hat, sich über eine gut sitzenden spirale hinwegzusetzen um jetzt glücklich in dir zu schlummern! das ist echt ganz besonders... dem kann alkohol und nikotin bestimmt auch nichts anhaben. - außerdem wäre das eh’ erst zu einem späteren zeitpunkt schädlich für dein kleines „etwas“ . also im ernst, natürlich möchte man nicht, dass im leben was dazwischen kommt, wenn die pläne gut sind und alles prima "aufgeht". aber es kommt doch drauf an, WAS dazwischen kommt. und da ist ein kind eigentlich eines der schöneren dinge! außerdem hast du’s doch selbst in der hand wie du dein leben weiterhin mit deinem „kämpferlein“ gestalten willst! es lässt sich bestimmt vieles gut an deine pläne anpassen. - dem befristeten job kannst du ja auf jeden fall bis zum schluss nachgehen. vielleicht noch länger, wenn es nicht unbedingt in einer kita ist!? und mit der anschließenden ausbildung zur erzieherin gibt’s doch irre viele möglichkeiten, es auch mit kind zu schaffen. zwar etwas verzögert aber immerhin und erzieher/innen sind doch so gesucht! würden denn dein freund, deine freunde und familie auch zu dir stehen, wenn du dein baby behältst? das wär’ nämlich echt ein riesiges plus! du, ich finde es echt fair deinem kleinen krümel gegenüber, dass du dir hier rat suchst. somit hat es wenigstens fürsprecher pass auf auf dich, ganz liebe grüße und umarmung von marinja
marinja
marinja | 25.02.2015
45 Antwort
Schlagendes Argument? Das ist für mich das Herzchen, was bereits in deinem Körper schlägt. Tut mir leid, aber ich kann das nicht verstehen und es tut mir weh, solche Zeilen zu lesen. Vor allem, wenn ich dabei an unsere Tochter, die jetzt fast 19 Monate alt ist, denke. Weißt du was ein Ungeborenes in den letzten Sekunden seines Lebens durchmacht, wenn es mit Gewalt aus deinem Körper gerissen wird?! Wer sagt, wann der richtige Zeitpunkt ist??? Und was ist der richtige Zeitpunkt? Gibt es ihn wirklich? Natürlich müssen wir alle deine Meinung respektieren, aber ich würde mein Kind behalten. Wie viele Leute bekommen unplanmäßig ihre Kinder und ziehen trotzdem ihre Ausbildung, ihr Studium, oder sonstiges durch??? Meinst du, alle Kinder weder in ein perfekt hergerichtetes Nest geboren? Zumal du selber schreibst, dass du soviele Leute hinter dir stehen hast? Im übrigen finde ich, dass man herauslesen kann, dass ihr vernünfigte Leute seid. Normalerweise gehen bei mir immer die Alarmglocken an, wenn ich lese : Schwanger trotz Pille, Kondom gerissen und ka was alles ... Was immer mal sein kann, natürlich, aber bei dir, da habe ich ein anderes Gefühl. Vor allem ein Positives. Ihr könnt das, wenn ihr wollt. Als ich damals schwanger geworden bin, hatte ich zwar schon meine Ausbildung durch und war 1, 5 Jahre im Berufsleben, aber mein Freund, der hat erst seine Stelle, nach dem Studium, angetreten und war auch da erstmal befristet. Ich würde mich für das Leben in mir entscheiden. Wünsche euch alles Gute.
Kristina1988
Kristina1988 | 25.02.2015
44 Antwort
Ich kann dir auch nur sagen, eine Abtreibung, egal aus welchem Grund verfolgt dich ein leben lang. Gerade wenn man irgendwann Kinder bekommen möchte. Für manche ist es die richtige Entscheidung, aber es wird immer ein kleiner Stich in deinem Herzen bleiben. Du musst dir sicher sein. Ich würde mir erst mal dir Spirale ziehen lassen. Hierbei kann ja auch immer etwas passieren. Wenn du dich dann schon für das Kind entschieden hättest, wäre es bestimmt schlimm. Ein Kind in ungünstige Bedingungen zu gebären, ist auch nicht immer die beste Alternative. Und es wird schwer werden und euch und das Kind viel entbehren und Kraft kosten. Das darf man ruhig auch mal sagen. Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft.
Tine2904
Tine2904 | 25.02.2015
43 Antwort
Wollte auch noch was sagen..... Tro Spirale schwanger zunwerden ist soooo unwahrscheinlich! Da will jemand auf jeden Fall zu euch. habe ebenfalls diemSpirale und wir haben selbst gsagt, wenn jetzt noch irgendwas passiert , dann ist es von einer höheren Macht so gewollt. Ich stimme MaulendeMyrthe vollkommen zu - das ist kein riesengroßer Zufall!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.02.2015
42 Antwort
Was ich noch zu meinem Beitrag unten hinzufügen wollte: Ich bin überzeugt davon, dass nichts ohne Grund passiert, auch wenn der Sinn dahinter im Verborgenen liegt.Irgendwann wirst du ihn erkennen. Nachdem ich so jung Mama geworden bin, habe ich mich voll auf Kind, Haushalt und Job konzentriert. Sieben Jahre lang. Dann War alles "perfekt" für ein Geschwisterchen. Tag, aber das Leben läuft neunmal nicht nach Plan. Diese Lektion musste ich damals und vor kurzem erneut lernen. Es dauerte ein halbes Jahr bis ich schwanger wurde. Diese SS endete leider in einer verhaltenen FG. Es dauerte ein weiteres ganzes Jahr, bis ich jetzt endlich wieder schwanger wurde. Also nichts wie geplant. Das entscheidende dabei ist aber, dass ich mich zwischendurch gefragt habe, ob ich jemals noch ein Kind bekommen werde und was gewesen wäre, hätte ich mich damals gegen das Kind entschieden. Vielleicht sollte mein Leben einfach so verlaufen und sich am Ende als großes Glück herausstellen. Versteht ihr was ich meine?
sophie2689
sophie2689 | 25.02.2015
41 Antwort
das ist kein grund ein kind abzutreiben vorallem wenn du partner, freunde UND familie hinter dir hast kannst du weiterhin alles schaffen und deine ausbildung machen. ich war damals 20 jahre und hatte KEINEN habe danach meine ausbildung weitergemacht und dann noch studiert. ES GEHT AUCH MIT KIND. zu meinen das kind wäre nicht gesund kannst du so nicht sagen es gibt viele die rauchen regelmässig drogen nehmen oder red bull trinken und die kinder sind gesund. Zieh es durch auch mit kind man m uss sich umstellen aber das ist zu schaffen vorallem wenn du leute im rücken hast!!!!!!!!!!!!!!! hast du den herzschlag deines Babys schon gesehen?
violetta85
violetta85 | 25.02.2015
40 Antwort
schwanger kann man immer werden keine verhütung ist 100%ig. Ich bin auch total gegen Abtreibung. Als mein Partner unser 1. Kind planten waren wir beide arbeitslos, aber es geht alles, wenn man es nur will. Mittlerweile haben wir unser 2. kind und mein partner arbeitet. Ich glaube meine Angst bei einer ABtreibung wäre, ob ich jemals dann wieder kinder bekomme. vielleicht macht dich das so psychisch fertig, das dein Körper für kein 2. kind bereit ist oder es läuft sonst was schief. Ich würde es mir nochmal überlegen du bist keine 15 mehr sondern 24.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.02.2015
39 Antwort
hallo...ich akzeptiere deine entscheidung, kann aber aus eigener erfahrung sagen: ein abbruch lässt dich nie los. bei mir war gar nix in ordnung, 16, schwanger nach vergewaltigung...trotzdem verfolgt es mich bis heute. und bjei euch stimmt so viel...sei dir gut bewusst, dass du dir danach hilfe suchst. *drück
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.02.2015
38 Antwort
Es gibt keine Zufälle im Leben, meine Liebe. Da hat sich eine Seele dich als Mama und deinen Partner als Papa ausgesucht, weil es bei euch die besten Voraussetzungen für seine Entwicklung findet. Das ist ein Privileg und es gibt nie den richtigen Zeitpunkt. Wenn du dich dieser Aufgabe, die das Universum dir gerade gibt, nicht stellen möchtest, ist das deine Entscheidung. Aber wenn du diese Entscheidung triffst, denke nicht, dass es Zufälle gibt und du mit der Schwangerschaft nichts zu tun hast. Und natürlich wirst du es bereuen, einen Abbruch vornehmen zu lassen. Irgendwann wirst du Mütter mit kleinen Kindern sehen und denken, was wohl aus deinem Kind geworden wäre. Vielleicht wirst du auch, wenn du später mal selber ein Kind hast, ein schlechtes Gewissen haben, weil du dem anderen Kind das Leben verwehrt hast. Mit absoluter Sicherheit wird ein Abbruch nicht spurlos an dir vorbei gehen. Dennoch ist es deine Entscheidung und die muss man respektieren. Im übrigen sind Alkohol, Rauchen und Kiffen kein Argument. Dein Kind ist noch gar nicht mit deinem Blutkreislauf verbunden und kann daher noch keinen Schaden davon getragen haben. Triff einfach eine Entscheidung aus dem Herzen heraus und nicht aus dem sehr lauten Verstand, der dir zubrüllt, dass es jetzt ungünstig ist. Alles Gute!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.02.2015
37 Antwort
Ich kann nur so antworten wie ich es empfinde und entscheiden würde: Immer FÜR mein Kind! Es ist wirklich nicht böse gemeint...verstehe auch dass du Ängste hast...Aber das arme kleine Würmchen kann nichts dafür! Es ist DEIN Baby...dein Fleisch und Blut! Überlege es dir gut! Es ist vieles zu schaffen! Ich kann nur sagen, es ist soooo unglaublich schön Kinder zu haben! Man hört auch oft dass Frauen es später bereuen und nie wirklich froh werden wenn sie sich einmal gegen ihr Baby entschieden haben. Du kannst noch lange arbeiten gehen...Dein Baby hast du nur einmal! Dein Kind braucht dich und deine Liebe und nicht viel Geld und hundert Spielsachen! Höre in dein Herz! Alles Gute!
Tam1
Tam1 | 25.02.2015
36 Antwort
Ich kann deine bedenken verstehen, sehr gut sogar. Als ich mit meiner Tochter schwanger geworden bin stand ich auch kurz vor der Ausbildung. Juni habe ich erfahren das ich schwanger bin und september sollte es losgehen. Es war ein riesen schock für mich. Ich habe auch hin und her überlegt. Habe mir rat geholt .. und jeder sagte "nein das geht nicht .. du wirst nie auf eigenen beinen stehen" Ich hatte zu dem Zeitpunkt auch einen festen partner wo ich dachte "ach das hält immer" .. und was war das ende vom Lied ? In der Schwangerschaft hat er mich betrogen und nach der geburt haben wir uns endgültig getrennt. Meine Familie stand auch nicht hinter mir. Die waren total dagegen .. es sei zu früh .. und ich habe doch noch nichts in der tasche um auf eigenen beinen zu stehen oder selbst für mich und das kind aufkommen zu können. Erzähl mir was wer auch immer will, aber dieses dagegenlehnen hat mich dazu gebracht das ich sage : DOCH GENAU DAS SCHAFFE ICH ich habe mich für das Kind entschieden. Habe mit meiner Ausbildungsstelle geredet und einen sicheren Platz zugesagt bekommen für das darauffolgende Jahr. Habe sofort einen Kinderkrippenplatz gesucht etc und die hilfen wo ich hatte in anspruch genommen. Jetzt 4 Jahre später habe ich eine gesunde Tochter, mein eigenes Leben, eine abgeschlossene Ausbildung und mache momentan noch ein Studium. Es geht alles wenn man es nur will. Der Weg kommt einem natürlich nicht zugeflogen, man muss etwas dafür tun. Wenn du wirklich so viel unterstützung hast wie du sagst .. dann ist es nicht mal zwingend notwendig das du 1 jahr zu hause bleibst. evtl die vorgeschriebenen 8 wochen ? Es geht .. glaube mir. Der einzige grund warum du es nicht bekommen solltest ist : WENN DU ES NICHT WILLST! aber nicht weil äußere umstände daran schuld sind .. und die evtl was verändern könnten. So hart es sich anhören mag .. aber ein kind wird nie in ein leben passen zu 100% Entweder arbeitet man .. oder man hat das und das geplant .. oder das und das hat man noch vor. Sich für ein kind zu entscheiden oder eins zu bekommen läuft nicht nach rezept ab! Egal ob du rauchst .. ob du trinkst .. oder sonst was tust. Wenn der wille da ist .. is von heute auf morgen schluss. Vorallem .. sei dir bewusst .. Wirst du mit der Entscheidung glücklich ? oder bereust du es am ende ? du willst mit kindern arbeiten .. du siehst es tag täglich. und das bewusstsein .. was man getan hat .. kommt leider erst danach .. weil es in dem moment so nah .. aber doch so fern ist .. Lass den schock erstmal darüber sacken .. und geh in ruhigen minuten selbst mal in dich .. ob wirklich alles so aussichtslos erscheint. Egal wie du dich entscheidest .. ich wünsche dir alles alles gute.
Schoko_streusel
Schoko_streusel | 24.02.2015
35 Antwort
Nichts im leben passiert einfach so. Kleine Geschichte dazu. Junge Frau 20 Jahre wird ungeoungeplant schwanger Eltern versuchen sie zu überreden es weg machen zulassen Nach legem überlegen entscheidet sich die Frau für das Kind. 3 Jahre später wird sie krank und die gebährmutter muss entfernt werde kann niemals wieder Kinder bekommen. Doch zum Glück hatte es das Schicksal schon anders entschieden. Überlegt euch das gut. Es wird auch eure Beziehung zueinander verändern
nicoles85
nicoles85 | 24.02.2015
34 Antwort
Einfach wird es nicht, aber Du machst das Richtige! Es wird ein "besserer" Zeitpunkt kommen! Lasst euch nix anderes einreden! Alles Liebe!!!
EllaLE
EllaLE | 24.02.2015
33 Antwort
deine ausbildung kannst du später immer noch nachholen. solltest du doch das kind bekommen sollen mußt die zigaretten weg lassen. du mußt halt wissen was du willst. ich bin gegen abtreibung. kinder sind was wundervolles. es gibt immer eine lösung. laß dir helfen.
Bienchen76
Bienchen76 | 24.02.2015
32 Antwort
@hexelilly2008 ab wann ist die stelle denn fest?
blaumuckel
blaumuckel | 24.02.2015
31 Antwort
@Claudiee Sorry aber.....niemand beerdigt einen Schwangerschaftsabbruch! Ganz sicher nicht!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2015
30 Antwort
Weißt du eigentlich ist es echt ein kleines Wunder. Es ist dir jetzt durch Zufall passiert, du kannst es entweder so akzeptieren und dieses Geschenk annehmen oder eben den andern weg gegehen. Es gibt Frauen die Warten Ewigkeiten darauf um sxhwanger zu werden... Andere bei denen klappt es gar nicht... Einige bekommen ein Kind das krank ist, sei doch einfach froh, dass du sxhwanger geworden bist. Um mit dem rauchen aufzuhören ist es nicht zu spät. Ich meine klar keiner sollte dir fa rein reden. Und ich bin ein tovaler Gegner. Für mich selbst wurde sowas nie in frage kommen. Ich hab mit 21 meinen Sohn bekommEn ich war mitten in der Ausbildung. Und tadaaaaa ohne Unterstützung von mama papa sogar ohne mann an meiner Seite ich habe meine Ausbildung fertig gemacht. Super wa? Es geht man muss eben nur wollen. Wenn du dir sicher bist das du das Kind nicht möchtest, dann lass es... Es wird keiner sagen was du machen sollst. Aber ich denke auch wenn niemand was sagt weil es ihm nicht zu steht auch aus der Familie... Wird sich jener oder jene trotzdem seinen Teil denken... Ich will nicht böse oder sonst was rüber kommen. Abtreiben ist für mich einfach ein no go! Und das ist meine Meinung dazu.... Meine Cousine ist auch mit 14# Mama geworden. Oh jaaa keiner hat gedacht das sie das packt. Mittlerweile ist sie 16 ihre Tochter 2 und sie ist sehr selbstständig...macht ihren Schulabschluss usw!:)
Goldmouse
Goldmouse | 24.02.2015
29 Antwort
du sagst, dass ihr in 3 Jahren Kinder wollt weil da für euch der bessere Zeitpunkt ist aber - ohne die Beziehung in Frage zu stellen - könnte es auch sein, dass ihr dann gar nicht mehr zusammen seid. Ein Kind hast du ewig, eine Beziehung eventuell nicht. Was ich damit sagen will ist, das es nie den perfekten Zeitpunkt gibt um ein Kind zu bekommen. Es wird immer was sein, warum es gerade nicht geht. Wenn es dein Herzenswunsch ist, das Kind nicht zu bekommen, dann ist es absolut ok. Wenn es allerdings eine Vernünftssache ist, dann würde ich es nicht machen!
melle2711
melle2711 | 24.02.2015
28 Antwort
ich möchte dir ein Beispiel geben das es auch mit Kind geht. In der Gruppe meiner Tochter ist ein Mädchen das ist 4 Jahre alt und die Mama ist gerade mal 22. Hat also mit 18 das Kind bekommen. Sie macht jetzt eine Ausbildung und liebt ihre Tochter heiß und innig. Es geht also auch erst Kind und dann Ausbildung.
loehne2010
loehne2010 | 24.02.2015
27 Antwort
ich kann nur sagen.... ich hatte jahrelang unerfüllten kinderwunsch für mich ist JEDE schwangerschaft ein wunder und zeichen das es NUN so sein SOLL ich kenne viele bei den es beim 1. mal ratz fatz ging, mit dem schwanger werden und beim zweiten...tja da dauerte es oder gar nicht mehr. ich denke du musst noch zu einer beratungsstelle... so eine abtreibung ist schnell erledigt...nur DU musst damit dein lebenlang klar kommen, DICH wird es verfolgen. was ist wenn es danach gar nicht mehr klappt? ja auch wenn es böse klingt, was ich damit nicht erreichen möchte...nur sagen, das sowas ganz doll im nachhinein erst ganz schlimme folgen hat. du hast angst.... es passt gerade nicht.... nur es kann immer etwas im leben schief gehen, dass kann keiner vorher sehen.
blaumuckel
blaumuckel | 24.02.2015

1 von 3
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Abtreiben oder nicht?
13.11.2010 | 15 Antworten
Abtreiben
07.10.2010 | 113 Antworten
ABtreiben oder nicht?
09.01.2010 | 28 Antworten

In den Fragen suchen


uploading