Panikattacken

Kathrin_1981
Kathrin_1981
29.09.2010 | 1 Antwort
Hallo zusammen, hofe mir kann jemand helfen. Ich bin jetzt in der 27. SW und habe komplette Panikattacken zwecks der Entbindung. Ich habe bereits eine 2, 5 Jahre alte Tochter und die Entbindung war der reinste Horror, ich lag 37 Stunden in Wehen und unerklärlichen Schmerzen, hatte schon die 3 fache Dosis der PDA aber unsere kleine lag auf dem Steissbein und hatte somit die Schmerzen verursacht. Am Ende hatte ich einen Kaiserschnitt. Das ganze war eine eingeleitete Geburt gewesen und hätte viel eher abgebrochen werden müssen. Nun habe ich riesige Panik das ich das ein zweites mal durchmachen muss. Kennt das jemand oder hat jemand einen Rat? Habe mi dem FA schon gesprochen, er gibt mir beim nächsten mal einen Termin fürs KH um mich mit dem Proffessor zu beraten. Hat vielleicht jemand von euch ähnliches drchgemacht?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

1 Antwort (neue Antworten zuerst)

1 Antwort
oje du arme..
also ich kann dir nur raten, dass du bei beginn der geburt die komplikationen der ersteb geburt schilderst, damit die besser vorbeugen können, , , heut darf keine frau mehr 37 std in wehen liegen...wünsch dir alles gute und ein schöne geburt
fienchen01
fienchen01 | 29.09.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Verspannungen und panikattacken
22.07.2012 | 5 Antworten
sind da noch mütter mit panikattacken?
25.06.2012 | 5 Antworten

In den Fragen suchen


uploading