Zwei Hebammen? Geht das?

Anna_Katharina
Anna_Katharina
08.05.2010 | 5 Antworten
Hallo,

ich habe Mitte August Entbindungstermin.
Da ich in einer ländlichen Gegend wohne, ist es hier mit Hebammen ein ziemliches Problem.
Ich war bei einer Hebammenpraxis schon angemeldet, als die mir zwei Tage vorher absagten, da sie nicht genügend Teilnehmerinnen hatten.
Ich habe dann wie blöde rumtelefoniert und in einer Hebammenpraxis keinen Platz mehr bekommen. Stattdessen habe ich Kontakt zu einer Hebamme aus dem Krankenhaus aufgenommen, wo ich auch entbinden will. Die hat mich vorletzte Woche besucht und ein Beratungsgespräch durchgeführt. Sie hat auch meine Versichertenkarten eingelesen. Sie sagte, sie kommt dann am 17. Juli nochmal wieder und erklärt mir Dinge zur Geburt.
Es ist mein erstes Kind und ich finde, so eine richtige Geburtsvorbereitung ist das nicht. Ich möchte gern einen richtigen Kurs besuchen und habe jetzt etwas weiter weg auch eine Hebammenpraxis gefunden, wo ich mich anmelden könnte. Die Hebamme dort meinte, dass was die andere Hebamme macht, sie kein richtiger Geburtsvorbereitungskurs. Ich lerne ja u. a. nichts zum Stillen, nichts zur Babypflege etc. Und das würde mir ja auch zustehen als werdende Mami.
Was meint ihr, macht die Krankenkasse Ärger, wenn ich mich jetzt zu dem Kurs anmelde?
Kann man auch einfach zwei Hebammen haben? Die andere Hebamme sehe ich erst in zwei Monaten mal wieder und es reicht mir einfach nicht. Sie wird dann auch bei der Entbindung dabei sein und kommt auch nach der Geburt hier bei mir zu Hause vorbei. Ist ja alles schön und gut. Aber alles vorher fehlt mir, vor allem der Kontakt zu anderen werdenden Mamis.

Bin auf Eure Meinung gespannt. Schon mal ganz lieben Dank!

LG Anka
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
Ich hatte folgende Aufteilung:
Hebamme beim Vorbereitungskurs, Hebammen im Krankenhaus je nach Schicht... Hebamme zur Nachsorge, Hebamme beim Rückbildungskurs. Hebamme beim Baby-Massage-Kurs. Na gut, eine Hebi tauchte da bei mir gleich 3mal auf, das war aber Zufall...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 08.05.2010
4 Antwort
...
ja kannst du is kein problem du nimmst ja nich an den gleichen leistungen der beiden teil x macht vorbereitungskurs den sie auch nur als solchen abrechnet y is bei der geburt dabei und macht die nachsorge welche sie auch nur so abrechnet hebammen können nichts abrechnen was nich stattgefunden hat! du musst für jede leistúng unterschreiben ehe sie es der krankenkasse zur abrechnung vorlegen kann
gina87
gina87 | 08.05.2010
3 Antwort
Danke
für Eure Antworten. Also eigentlich denke ich auch, dass beides gehen müsste. Die Hebamme aus dem Krankenhaus kann sich ja keinen kompletten Kurs quittieren lassen, denn den hat sie nicht durchgeführt. Sie hat wie schon geschrieben eine Beratung mit mir gehabt, hat sich meine Daten notiert, in den Mutterpass geguckt, mir erklärt, wie es dann im Krankenhaus mit der Anmeldung zur Geburt abläuft. Und dann kommt sie noch ein einziges Mal, aber erst in zwei Monaten, und erklärt mir anhand einer Puppe den Geburtsvorgang sowie erzählt mir was zur Atmung. Das ist doch dann kein richtiger Kurs......... Bei uns hier in der Gegend ist Hebammenmangel. Das ist sowas von blöde. LG
Anna_Katharina
Anna_Katharina | 08.05.2010
2 Antwort
Ich denke, beides müsste gehen
Der Geburtsvorbereitungskurs wird normalerweise gezahlt und zusätzlich hast Du unabhängig davon ein Anrecht auf Betreuung durch eine Hebamme während der Schwangerschaft. Die Hebamme liest Deine Versichertenkarte aus und rechnet dann genau die Leistung, die sie erbracht hat, mit der Krankenkasse ab. Das lässt sie sich in der Regel dann auch von Dir quittieren. Frag doch einfach bei der Hebammenpraxis nach, wo Du den Kurs machen würdest, die wissen das sicher. Und bei Deiner Krankenkasse müssten sie Dir auch Auskunft geben können.
carotina
carotina | 08.05.2010
1 Antwort
hi
bei mir war es kein problem. ich hatte 2 hebammen weil die eine im urlaub war als mein kind kam. ich hab bei der einen die vorbereitung und rückbildung gemacht und bei einer anderen die wochenbettbetreuung. ich find das gut, dass du dich so drum kümmerst und dich nicht einfach so abfertigen lässt.
mamarapunzel
mamarapunzel | 08.05.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Hebammen
18.07.2012 | 6 Antworten
Sind gerade Hebammen da?
30.11.2010 | 7 Antworten
hebammen aus elmshorn?
21.07.2010 | 1 Antwort
HEBAMMEN IN NOT
04.06.2010 | 5 Antworten

In den Fragen suchen


uploading