schwangerschaftsabbruch dagegen

Phoenixx
Phoenixx
04.09.2008 | 21 Antworten
schönen abend. bin aus dem urlaub zurück und mit meiner schwangerschaft ist alles o.k. bin jetzt in der 10 woche. habe vom arzt die frage gestellt ob ich bei der zweiten schwangerschaft auch bei einer spezialpraxis das nackenfaltenscreening durchführen möchte wie bei meiner ersten schwangerschaft. habe zugestimmt. als ich im internet über das screening mich erkundigen wollte einfach nur so und was es für andere tests es gibt bin ich auf eine seite gestoßen über abtreibungen. wenn man sich die seite anguckt ist man so verzweifelt und enttäuscht wie manche frauen es doch fertig bringen ihr kind umzubringen. ich weiß nicht ob es die sshormone sind aber ich habe nur wasserfall gehäult. vielleicht kann ich mich auch nicht hineinversetzen was in einer frau geht die evtl durch einen vergewaltiger schwanger geworden ist aber ich würde niemals abtreiben. evtl zur adoption frei geben. was denkt ihr darüber. liebe grüße an alle
Mamiweb - das Mütterforum

24 Antworten (neue Antworten zuerst)

21 Antwort
Heikel....
Es gab mal so eine Aussage "mein Bauch gehört mir". Eigentlich stimme ich dem zu. Jede halbwegs normale Frau würde bestimmt so eine Entscheidung nicht leichtfertig fällen. Letzten Endes ist das aber die Entscheidung für oder gegen ein Kind, nur eine Entscheidung, die man als Betroffene fällen kann. Man sollte keinesfalls einen Abbruch als Verhütungsmethode sehen. Jeder der sexuell aktiv ist, muss sich der eventuellen Konsequenzen bewusst sein. Aber ich bin trotzdem für die Möglichkeit einer legalen, bezahlten Abtreibung, denn das finde ich immer noch besser, als Menschen die sonst anschließend ihre Kinder vernachlässigen, aussetzten, verhungern lassen oder ähnliches. Es gibt zwar Babyklappen, etc, aber leider auch immernoch Eltern, die sich keine Hilfe holen und in deren Familie sehr schlimme Dinge passieren. Und das finde ich viel schlimmer als einen Schwangerschaftsabbruch.
schnuteloos
schnuteloos | 05.09.2008
20 Antwort
abtreibung
EGAL WER ABTREIBT IST NICHT NORMAL IN DER BIRNE EGAL OB VERGEWALTIGUNG ODER NICHT ICH VERSTEHE SOLCHE MENSCHEN NICHT!!!!!! Es gibt immer Mittel und wege man kann das kind doch auch zur adoption frei geben oder in pflege....aber abtreiben---NO GO!
Nisi88
Nisi88 | 04.09.2008
19 Antwort
@darkside
Du sprichst mir eigenltich aus dem Herzen, aber wenn man hier so was schriebt, wird man gleich als Mörder angegriffen.
aurelie81
aurelie81 | 04.09.2008
18 Antwort
Denke schon, dass deine Hormone Schwangerschaftsbedingt
bei dem Thema im Dreieck springen, da ist es verständlich wenn man in Tränen ausbricht bei diesem Thema. Ich selbst muss sagen, dass ich mir als junge Frau und Mutter einen Abbruch nie hätte vorstellen können, jetzt aber, da mein Sohn schon so groß ist und ich auch wieder mein Leben lebe, wäre ein Baby für mich unvorstellbar und ich kann mit Sicherheit sagen, dass ich mich dagegen entscheiden würde, auch wenns egoistisch sein mag.
darkside0970
darkside0970 | 04.09.2008
17 Antwort
@Fabian
Ja ich stimme dir voll und ganz zu
marquise
marquise | 04.09.2008
16 Antwort
Adoption
Ihr müßt auch mal überlegen, wie es für ein Kind ist fest zu stellen, dass es adoptiert oder in Pflege ist. Egal für was sich eine Frau entschiedet, die sich gegen das Kind ausspricht, es wird nie leicht sein. Für die Mutter, aber auch für das Kind nicht!! Die Frauen treiben nciht aus Spaß ab, sondern weil sie viele Gründe dagegen haben udn auch vorher viele pro und kontra Gespräche hatten.
aurelie81
aurelie81 | 04.09.2008
15 Antwort
heikles Thema
Ich bin jetzt mal ehrlich! Ich wurde im Mai schwanger von meinem Ex, der total gegen das Kind war und wollte, dass ich das Würmchen abtreibe. habe mir auch viel Gedanken gemacht, da ich schon seit 5 Jahren meine Tochter selbst erziehe und es nciht immer einfach war. Jeder sagt man bekommt doch genug vom Staat, aber so viel ist da auch nciht. Ich arbeite deshalb seit meine Tochter 2, 5 Jahre ist udn abreite viel, dass ich meiner Tochter und mir einen gewissen Lebensstandart bieten kann. Die Gedanklen ein weiteres Kind groß zu ziehen, wieder auf den Standart zu verzichten, den wir jetzt leben und dann das Kleien nach 1 jahr in die Kita zu stecken, ist nciht der Beste Gedanken dachte ich. War bei PorFamilia udn hatte auch viele Gespräche mit der Familie. hatte mich dann doch für das Leben entschieden und wurde in der 8. + 4 SSW von meinem FA enttäuscht, da die Fruchthöhle nciht gewachsen war udn sihc auch kein Embryo gebildet hatte.
aurelie81
aurelie81 | 04.09.2008
14 Antwort
ICH DENKE ES GIBT SITUATIONEN ............
wo es besser ist ein Kind NICHT auszutragen , das kann man nur verstehen wenn man in der verzweifelten Lage ist das entscheiden ZU MÜSSEN ...........................
Fabian22122007
Fabian22122007 | 04.09.2008
13 Antwort
Hallo,
ja das ist eine heikle Thematik. Aber ich kann mich solo-mami nur anschließen, diese drei Gründe wären für mich auch ein Grund einen Schwangerschaftsabbruch vorzunehmen. - hochgradige Missbildung - hochgradige geistige behinderung - Vergewaltigungsfolge Ich glaube auch, das Frauen die einen Abbruch hatten, egal aus welchem Grund es nicht leicht haben. Lg Simone
Californiasun
Californiasun | 04.09.2008
12 Antwort
hallo
um bei einer ss von eine rvergewaltigung urteilen zu können musst du sie erst erlebt haben. also ich wäre da ganz vorsichtig mit solchen aussagen. Es ist schlimm genug vergewaltigt zu werden und noch schlimmer ist es das Kind von diesem Schwein monate in sich zu haben. Ich denke in solch einer Situation gehts nicht um ungeborenes Leben sondern darum mit sich selbst wieder klar zu kommen und das geht schlecht wenn da noch was von ihm drin ist. aber ich kenne auch eine die hat das Kind von ner jahrelangen vergewaltigung ausgetragen. ich könnte es nicht würde ich jetzt sagen. ich würd es ohne zögern wegmachen lassen.
MamiundDeryck
MamiundDeryck | 04.09.2008
11 Antwort
also
ich bin auch gegen abtreibung im großen und ganzen....aber wenn eine frau vergewaltigt wird dann hab ich da vollstes verständnis dafür wenn sie das kind abtreibt....weil ich denke mal der horror von der vergewaltigung dann noch gut 9 monate täglich dran erinnert werden...gut man kann das kind zur adoption freigeben aber dann jedes jahr aufs neue daran erinnert zu werden das ja das kind geboren wurde....nach 15-20 jahre kommt das kind dann vieleicht auf einem zu weil es wissen will wieso weshalb und warum.....ne ne das ist für mich auf jeden fall ein grund zur abtreibung lg ela
ela1311
ela1311 | 04.09.2008
10 Antwort
Ich bin dafür....
ich bin für eine Abtreibung , wenn es durch eine Vergewaltigung entstanden ist. ich könnte damit nicht leben , das wenn ich es zur Adoption freigeben würde , da draussen mein Kind rumläuft. Es ist mein Fleisch und Blut, was ich aber nicht selbst entscheiden durfte , ob ich es haben möchte oder nicht. Alle anderen die nicht verhüten können verachte ich für sowas.LG
Jasonmaurice
Jasonmaurice | 04.09.2008
9 Antwort
@ solo
Auch das Alter spielt eine Rolle, finde ich. Ansonsten stimme ich Solo Mami zu. Man sollte nicht egoistisch denken, sondern auch ans Kind. LG
Bientje
Bientje | 04.09.2008
8 Antwort
schwangerschaftsabbruch dagegen
was denkst du über nicht verhütet alles o.k ! abbruch was meistens doch der fall ist
Phoenixx
Phoenixx | 04.09.2008
7 Antwort
Hallo, ja ist echt traurig.
Für mich würde eine Abtreibung auch nie in Frage kommen, das würde ich gar nich' über's Herz bringen. Aber wie du schon sagtest, man weiß ja nich', was die Frauen dazu bewegt, diesen Schritt zu gehen. Das muss wohl jeder für sich selbst entscheiden und ausmachen. LG Mandy
mandy211
mandy211 | 04.09.2008
6 Antwort
aptreibung
ich finde es auch nicht so toll das aptreiben aber viele frauen haben ihre gründe warum sie es machen und es ist sicher auch nicht leicht für die frauen, ich selber könte das nie übers herz bringen verurteile aber nicht wers macht
maex-452
maex-452 | 04.09.2008
5 Antwort
@Solo
Stimm dir voll und ganz zu. Ganz meine Meinug
Ashley1
Ashley1 | 04.09.2008
4 Antwort
tja, wenn man diesen film gesehen
hat fühlt man sich besch....alles gute für dich weiterhin.lg
ramona_e
ramona_e | 04.09.2008
3 Antwort
So etwas sollte man sich auch nicht anschauen
tom2007
tom2007 | 04.09.2008
2 Antwort
mhh
ich denke man muß in der Situation sein, in der man sich entscheidet abzutreiben um zu diesem Thema was sagen zu können.
mara26
mara26 | 04.09.2008

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

schwangerschaftsabbruch im 4 monat
16.04.2012 | 20 Antworten
Schwangerschaft? Schwangerschaftsabbruch
22.05.2011 | 14 Antworten
Rechte nach Schwangerschaftsabbruch?
20.03.2011 | 11 Antworten
Sex nach Schwangerschaftsabbruch
12.11.2010 | 18 Antworten

Fragen durchsuchen