Beschäftigungsverbot!

suma2006
suma2006
12.08.2008 | 12 Antworten
Ich bin in der 12 SSW und arbeite als kaufmännische Angestellte in einer neurologischen und psychiatrischen Praxis, mache aber auch die selben Arbeiten wie eine Arzthelferin, außer Blutentnahmen und Spritzen geben, aber der Kontakt mit den Patienten ist der Gleiche. Mir fällt es ziemlich schwer den ganzen Tag zu sitzen (habe auch nicht die Möglichkeit andere Arbeiten z. B. im Stehen zu machen etc.), ich bekomme nach einer Stunde Unterleib- und Rückenschmerzen und das Raussuchen von Patientenakten aus den untern Karteikartenschränken bereitet mir sehr viel Mühe und auch Schmerzen.
Dieser Job fällt ja nun mal nicht unter denen wo man sofort ein Beschäftigungsverbor erhält und ich wollte eigentlich schon noch so lange arbeiten wie es geht, aber die Schmerzen sind schon nicht so prickelnd ..
hat jemand aus der selben oder ähnlichen Branche Erfahrung mit dem Beschäftigungsverbot?
Wäre wirklich nett wenn ihr euch meldet und vielleicht ein paar Tipps habt wie ich besser mit dem Arbeitsalltag zurecht komme oder an ein Beschäftigungsverbot komme..
Vielen Dank im Voraus!
Lieben Gruß Susi
Mamiweb - das Mütterforum

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Vielen Dank!
@Spezialtrick! Das mit dem Ball hört sich sehr gut an werde ich in jedem fall ausprobieren. Danke! Das es noch schwerer wird ist mir klar, aber mir geht es wirklich nur darum nicht wieder ein Kind zu verlieren...und aus dem Grund bin ich evtl. etwas vorsichtig geworden!!!
suma2006
suma2006 | 12.08.2008
11 Antwort
Ich habe auch eine sitzende Tätigkeit
in einem Großraumbüro gehabt, wobei ich täglich zwischen 80-120 Personen abfertigen musste. Da mir eine Zeit vorgegeben war, in welchem Zeitraum diese Personen "bearbeitet" sein mussten, das Klientel war auch nicht unbedingt das Angenehmste, konnte ich auch nur bis zum 5. Monat arbeiten. Vorwehen, die wahrscheinlich durch berufsbedingten Stress ausgelöst wurden, haben meinen Gyn dazu veranlasst, mir ein BV zu geben.
spicekid44
spicekid44 | 12.08.2008
10 Antwort
hi
ich habe auch eine sitzende Tätigkeit, mir hat es sehr geholfen das ich zwischen Stuhl und Gymnastikball wechsele. Versuche es mal, die Bälle sind bei Ebay nicht so teuer. Wenn der Platz vorhanden ist setz dich hin, zum Akten suchen. Dann mußt du nicht so tief. Das wird alles noch viel schlimmer, ich bin jetzt in der 31. Woche. Aber da muß man wirklich durch. Aber der Ball hat mir sehr geholfen.
Specialtrick
Specialtrick | 12.08.2008
9 Antwort
hi
hast du denn deinen arbeitgeber über deine schwangerschaft informiert?wenn ja, dann dürfte es kein problem sein ihn um einfachere aufgaben zu bitten auf grund deiner schmerzen.das MUSS er oder sie akzeptieren und als arzt ja mal sowieso!! lg manja
manja1574
manja1574 | 12.08.2008
8 Antwort
Angi 2006
i8ch habe auch nur bis zur 30 ssw woche gearbeitet..aber man muss kein bv bekommen wenn man noch nicht mal einen babybauch hat...was soll man den sagen wenn mal eine riesen kugel vor sich herschiebt.."ich steh nicht mehr auf der bauch ist mir zu schwer oder was" ??????? versteh sowas nicht
tinchris
tinchris | 12.08.2008
7 Antwort
erstmal Danke für die Beiträge!!!
Ich glaube mich verstehen hier zwei Mitglieder falsch, ich will nicht um jeden Preis ein BV. Ich habe geschrieben, dass ich solange arbeiten möchte wie es geht und habe auch um ein paar Tipps gebeten wie man den Arbeitsalltag angenehmer gestalten kann...Ich bin bestimmt nicht arbeitsfaul und ob nun körperlich oder geistig schwere Arbeit, das ist jetzt mal nebensächlich, es geht darum das ich Schmerzen habe und nicht nur nen kleinen Pieks, aber trotzdem DANKE!!!
suma2006
suma2006 | 12.08.2008
6 Antwort
Hallo
hatte auch eine sitzende Tätigkeit, hab aber bis zum Ende gearbeitet. Ich glaube kaum, dass du mit einem Beschäftigungsverbot durchkommst. Aber wenn die Schmerzen unerträglich werden, gehe einfach zum Arzt und der wird dich evtl. krank schreiben. Ansonsten versuche immer mal wieder aufzustehen z.B. um Vordrucke usw. zu holen. Das schaffst du schon.
Theurich
Theurich | 12.08.2008
5 Antwort
@tinchris
Du hast Recht, ich habe auch bis zum Schluß garbeitet und bin Altenpflegerin auf einer Dementenstation. Ich weiß nicht warum sich so viele Schwangere vor der Arbeit drücken wegen ein paar wehwechen. Der Arzt schreibt einen krank wenn man krank ist oder das Kind gefährdet ist, abre nicht wegen ein paar Akten stabeln .
Angi2006
Angi2006 | 12.08.2008
4 Antwort
Hallo
wenn dir das alles so schwer fällt, musst du mit deinem gyn sprechen, der kann dir jederzeit ein bv ausstellen, wenn du beschwerden hast . geht aber auch ein teilzeit bv .meld dich, wenn du fragen hast
Frackel72
Frackel72 | 12.08.2008
3 Antwort
Ich arbeite auch als Arzthelferin
und habe bis zum Schluss alles gemacht, sicher ging es mir auch nicht immer gut aber was willst du denn machen, wenn deine Schwangerschaft weiter ist? Du bist jetzt erst in der 12 Woche und machst hauptsächlich Sachen im Sitzen. Tut mir leid, ich verstehe irgendwie dein Problem nicht.... Mittlerweile ist es hier schon fast so, dass, wenn man schwanger ist, sofort nicht mehr arbeiten kann, oder sehe ich das irgendwie falsch? Versteh mich nicht falsch, das soll keine Kritik sein, aber irgendwas läuft hier falsch. Wenn es nicht klappt, muss du dich halt krankschreiben lassen...
Janne74
Janne74 | 12.08.2008
2 Antwort
also ich habe auch beschäftigungsverbot
von meinem Frauenarzt bekommen weil ich ihm erklärt habe das mein Chef keine Rücksicht auf mich genommen hat!
maria2
maria2 | 12.08.2008
1 Antwort
Arbeite mal weiter
denn die patienten stecken dich nicht mit aids an oder so du nimmst ja kein blut ab.....und das bücken wird noch scherer werden aber da musst du durch..das müssen alle schwangeren...du bist schwanger und nicht krank...ach ich habe im kh gearbeitetb und habe die betten geputzt..also körperlich schwere arbeit...da finde ich das was du da machts pipifax für eine beschäftigungsverbot *soory meine meinung*
tinchris
tinchris | 12.08.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Beschäftigungsverbot? VORSICHT LANG!
27.08.2008 | 15 Antworten
Beschäftigungsverbot
25.08.2008 | 24 Antworten
beschäftigungsverbot
12.08.2008 | 7 Antworten
Lohn bei beschäftigungsverbot
19.07.2008 | 7 Antworten

Fragen durchsuchen