Arbeiten trotz Risikoschwangerschaft?

danerle
danerle
29.07.2008 | 9 Antworten
Ich hatte vor über einem Jahr eine Fehlgeburt in der 13 SSW, danach noch 4 weitere Aborte ohne AS. Nun bin ich wieder in der 11 SSW, muß mir aber täglich Heparin spritzen und bin als Risikochwanger im Mutterpass eingetragen. Im August läuft nun meine Elternzeit aus, da mein großer nun 3 wird und ich müßte jetzt wieder arbeiten gehen. Würdet ihr euch Krank schreiben lassen, ich hab einfach so Angst auch dieses Kind zu verlieren und weis jetzt nicht was ich tun soll?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
KRANKSCHREIBEN!!!!!!!!!!!!!!!!
Baby ist wichtiger als ein Job!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.08.2008
8 Antwort
auf jeden fall
würde ich mit meinem arzt darüber reden.. das glaub ich dir, das da die angst groß ist auch dieses zu verliere, und warum ein risiko eingehn, wenn du als risikoschwangere eingetragen bist.. ich persönlich würd alles daran legen zu schaun, das ich jedes risiko vermeiden kann.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2008
7 Antwort
Hallöchen
liebe Danerle!! Ich allerdings würde auch zu Hause bleiben. Ich denke das dich jeder Arzt krankschreibt und auch verständnis dafür aufbringt, das Du zu Hause bleibst und dich schonst. Ich weiss das es nicht einfach ist, da meine Schwester auch mehrere Fehlgeburten und sogar eine Todgeburt hatte. Ich bitte dich deswegen auch wirklich zu Hause zu bleiben und dich schonst, dem Kind zu liebe. Mach dir wegen der Arbeit keine gedanken, denn das Kind ist wichtiger oder was meinst Du???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2008
6 Antwort
Ist denn...
...Deine Arbeit für die SS irgendwie gefährlich?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2008
5 Antwort
Ich danke euch,
dann werd ich mal mit meinem FA reden. LG
danerle
danerle | 29.07.2008
4 Antwort
Risikoschwangerschaft
Hallo Danerle! Ich würde auf keinen Fall arbeiten gehen!! Du bist Risikoschwangere und kannst da ja mit deiner FÄ reden. Ich drücke dir fest die Daumen, dass du dieses Kind behalten kannst und dann in ca. 29 Wochen !) wohlbehalten im Arm haben kannst. LG Isabelle
Isabelle1404
Isabelle1404 | 29.07.2008
3 Antwort
Lass dich auf jeden Fall von deinem FA arbeitsunfähig schreiben.
Meine Schwester hatte auch 2 FG´s und sie wurde gleich arbeitsunfähig geschrieben, als sie wieder schwanger wurde.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2008
2 Antwort
hallo!
ich kann dich sehr gut verstehen- obwohl ich noch nie in dieser situation war, aber ich persönlich würd da nichts riskieren! kann dich der fa nicht in den frühkarenz schicken!? also bei solcher vorgeschichte würd unser fa in österreich dich mit 100 %íger sicherheit in den frühkarenz schicken!
nici085
nici085 | 29.07.2008
1 Antwort
RisikoSS
Ja ich würd auf Nummer sicher gehen und zu Hause bleiben....kommt natürlich drauf an, was für einer Arbeit du nachgehst....
OskarsMummi
OskarsMummi | 29.07.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Risikoschwangerschaft?
24.06.2012 | 7 Antworten
Automatisch risikoschwangerschaft
15.12.2010 | 7 Antworten
Arbeiten trotz Beschäftigungsverbot?
24.11.2010 | 10 Antworten
Risikoschwangerschaft
09.08.2010 | 9 Antworten
risikoschwangerschaft
07.07.2010 | 5 Antworten
uploading