Startseite » Forum » Schwangerschaft » Die Geburt » Wie genau kündigt sich die Geburt an?

Wie genau kündigt sich die Geburt an?

chaosbaerchen
Abgesehen vom Blasensprung, der ja nicht unbedingt zu Hause schon kommen muss, oder?
von chaosbaerchen am 18.07.2007 13:00h
Mamiweb - das Babyforum

14 Antworten


11
chaosbaerchen
Danke...
...für Eure Antworten. Ein bisschen nervös macht mich das Ganze schon. Ich habe nicht direkt Angst vor der Geburt, schließlich ist sie ja letztendlich was Schönes, aber mir ist schon unbehaglich. Ich werde es schon irgendwie schaffen ;O) LG, Nina
von chaosbaerchen am 19.07.2007 16:09h

10
boehsesbunny
ach ja
und mein Blasensprung... denn hat meine Hebamme bei mir erst im Kreissall ausgelöst, also verlass dich nich auf den.
von boehsesbunny am 18.07.2007 17:49h

9
boehsesbunny
bei mir
war das so: gegen mittag am 14.4 hab ich ein Rosmarinbad genommen, weil meine kleine schon 4 tage überfällig war. Dann bekamm ich ralativ schnell Wehen im Oberbauch bekamm, man hat im nachhinein richtig gemerkt wie meine kleine runtergerutscht ist, das war auch das einzige was weh tat, also die "Senkwehen". Da es auch meine erste Geburt war, wußt ich natürlich auch nicht wann es los geht, darum sind wir gegen 3.00 uhr am 15.4 ins Krankenhaus gefahren, aber auch nur weil ich die Nacht Vorher auch shon nicht schlafen konnte wegen den "normalen" wehen. ich wollte ein Schmerzmittel, weil ich endlich schlafen wollte. Am CTG war nix mehr, keine einzige Wehe, aber als ich in mein Zimmer sollte ging es los, und es war so heftig das ich bei jeder wehe stehen bleiben mußte. nicht weil es so weh tat , ich denk mir das war ein Reflex vom Körper, ich hätte auch gar nicht mehr weiter gehen können. Also auf jeden fall merkst du das es los geht. sei es wegen den schmerzen oder weil die "leichten" schmerzen dich nerven, so wie mich. hab bloß keine angst vor der geburt an sich, das tut garnicht weh, es sei denn du hast angst davor. viel glück, viel "Spaß" , und mach dich nicht verrückt, es ist nicht so schlimm wie alle sagen
von boehsesbunny am 18.07.2007 17:48h

8
mameha
mehrere zeichen
hallo! bei mir ging es zwar auch mit blasensprung los, jedoch gab es tage zuvor schon zeichen die ich zum teil erst im nachhinein erkannt habe. das eine -laut hebammen klasschische- zeichen ist, dass sich dein darm so nach und nach entleert . manche bekommen durchfall, manche haben tage lang das gefühl, dass mehr rauskommt als reinging...auf jeden fall es ist anders als sonst in der schwangerschaft. hebammen sagen, dass der körper somit platz in der nähe des geburtskanals schafft damit das baby beim rauskommen nicht "gebremst" wird...klingt eigentlich nicht unlogisch... das andere: lach nicht, aber von einem extremen und unbesiegbaren putzwahn haben mir viele frauen schon berichtet...OK, jeder hat so nestbau-instinkte während der schwangerschaft...aber beim putzwahn ging es jedes mal um ecken die sonst nicht mal auffallen...und auch sonst nie geputzt sind...und bei jeder dame paar tage vor der entbindung... und viele frauen haben mir erzählt - und ich habe es selber erlebt- dass sie eine art leere-gefühl hatten, noch bevor überhaupt irgendetwas losgegangen wäre...also vor dem blasensprung, vor den wehen, usw. eine art verlassenheit, einsamkeit...schwer zu beschreiben aber alle die davon berichteten fanden das ganz einzigartig...haben aber erst im nachhinein darüber nachgedacht... wäre gespannt wieviele hier auf mamiweb so was auch erlebt haben...denn es ist wirklich ein ganz einzigartiges gefühl... lg, mameha
von mameha am 18.07.2007 14:39h

7
mycofie
Man merkt das in der Regel schon
Also ich habe bei beiden Kindern zuerst Wehen bekommen. Am Anfang merkt man die kaum, später werden sie stärker. Teilweise musste ich mich dabei zusammenziehen. Der Blasensprung kam bei mir beim ersten Kind ca. um 3.00 Uhr nacht und um 6.00 Uhr war das Kind da. Im Krankenhaus war ich seit 20.00 Uhr des Vortages und die ersten Wehen habe ich am Nachmittag gespürt, am Vormittag aber schon auf dem Wehenschreiber gesehen. Beim zweiten Kind wurde die Blase aufgemacht, da er nicht von allein kam aber der Muttermund schon offen war. Da hatte ich die ersten Wehen so am Nachmittag, bin ins Krankenhaus so gegen 19 Uhr und um 20.39 Uhr war das Baby da. In der Regel dauert es beim ersten Kind länger. Und es geht wohl nicht so oft mit dem Blasensprung los. Es steht nur fest, wenn sie gesprungen ist, muss das Kind innerhalb von 24 Stunden auf der Welt sein. Keine Panik, man merkt das schon das es los geht.
von mycofie am 18.07.2007 14:20h

6
NICIS23
Anzeichen der Geburt
Hallo, bei mir waren es am vortag leichte wehen bzw. nur ein wenig ziepen.Als wir dann morgens zum Krankenhaus fuhren waren meine wehen zwar nicht stark aber meine Fruchtblase ist geplatzt und das Fruchtwasser kam in einem Schwall raus. Dann dauerte es nur noch ein paar Stunden dann war meine süße endlich da :)
von NICIS23 am 18.07.2007 14:02h

5
Windelwinnie
übrigens:
Mach dir keine Gedanken, man kann Geburtswehen von Vorwehen unterscheiden... Diese Gedanken hab ich mir nämlich vorher gemacht, aber meine Hebamme hatte mich da beruhigt....
von Windelwinnie am 18.07.2007 13:50h

4
Windelwinnie
ich hatte nen Blasensprung...
und zwar genau am errechneten Termin, ca 10.30 Uhr Dann kamen langsam die Wehen... Abends um 7 war sie dann da. Sternzeichen fisch und eine Wassergeburt!!! Kann ich nur empfehlen....
von Windelwinnie am 18.07.2007 13:48h

3
sandyjoachim
Ankündigung der Geburt
Hallo, das is ne super Frage. Leider aber auch von Frau zu Frau sehr unterschiedlich!!! Es kann sein, dass du vermehrt Wehen bekommst, das merkst du daran, dass der Bauch ständig hart wird. Zugleich bekommt man meist im unteren Rücken Schmerzen, die mitunter sehr weh tun. Wenn du dir dann nicht sicher bist, ob es schon Geburtswehen sind, kannst du ein Bad in der Wanne nehmen. Geburtswehen werden beim Baden stärker, Übungswehen klingen dann wieder ab. Ansonsten gibt es da noch dem berühmten Blasensprung. Bei mir kam er nachts bzw. morgens gegen 1 Uhr. Man hat das Gefühl auf Toilette zu müssen und kaum ist man runter, muss man wieder. Bei mir wars sehr extrem, ich bin ausgelaufen, das glaubt man nicht, non stop. Liegt das Baby fest im Becken, ist es aber nicht schlimm und man kann sich ganz in Ruhe auf den Weg ins Krankenhaus machen . Sollte dein Baby nicht fest im Becken liegen, musst du allerdings vorsichtig sein. Aber darüber klärt dich dein Gyn. ganz genau auf. Ich hoffe, ich konnt dir etwas weiterhelfen.
von sandyjoachim am 18.07.2007 13:12h

2
zalenlaya
unterschiedlich
rückenschmerzen, oder ziehen im unterbauch wie mens schmerz. das zeichnen, also ein rot brauner ausfluß kann auch einige tage vorher ankündigen dass der pfrof abgeht. übelkeit ist auch manchmal ein zeichen, aber wie gesagt es ist sehr unterschiedlich von frau zu frau.
von zalenlaya am 18.07.2007 13:08h

1
schmusipuh
geburtankündigung
bei mir war es ein blasensprung beim einkaufen. es war aber nicht viel das ich mir nicht sicher war ob es nur ne schwache blase war. bin dann erst zu meinem frauenarzt der nen abstrich gemacht hat und mir bestätigt hat das es fruchtwasser war. und dann erst ins krankenhaus, meine tochter kam erst 4 tage später zur welt. ansonsten hatte ich so ein komisches gefühl. das kann man nicht beschreiben, aber als werdende mama merkt man das einfach. gruß
von schmusipuh am 18.07.2007 13:08h


Ähnliche Fragen


wie genau sind ovulationstests
07.08.2012 | 3 Antworten


6 woche was sieht man da genau?
24.02.2011 | 6 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter