unser engelchen ist da :) bericht, wie es uns erging

beda0912
beda0912
16.12.2012 | 5 Antworten
hallo ihr lieben,

möcht euch nur mal kurz von unserer geburt berichten, da es doch einige gab, die mitgefiebert haben.

am 2.12. hätte ich zum einleiten ins kh gehen sollen (wäre dann 41+0 gewesen). am 1.12. bin ich dann morgens kurz nach halb sechs aufgewacht und irgendwie war alles klatschenass. wir also den großen geschnappt und ins kh. wie ichs mir dachte - blasensprung. allerdings ohne wehen.

hab dann den cocktail bekommen, allerdings ohne wirkung. wie die anderen beiden male vorher schon. nachmittags gabs dann die erste gel-einleitung. es hieß aber, wenn sich nix tut, wird am nächsten morgen ks gemacht. hm
hatte dann auch wehen nachdem ich zig km im krankenhaus marschiert bin. nach buscopangabe nachts waren sie aber wieder weg. also keine richtigen wehen.

am nächsten morgen hab ich dann so geheult weil ich keinen ks wollte. die oberärztin meinte, da meine blutwerte noch passen und es dem baby super geht, kann man noch eine einleitung bzw 12 stunden vertreten.
doof nur, dass nach dieser einleitung garnix passierte. keine einzige wehe...
stellte mich also drauf ein, dass um 22 uhr rum ein ks gemacht wird. hab geheult wie eine verrückte und war irgendwann einfach nur noch innerlich leer.

beim abend-ctg dann kam der arzt (ein anderer wie am vortag) und meinte, er würde nochmal einleiten. war überrascht, aber dankbar für diese chance.

alle vier stunden stechen lassen zwecks blutabnahme und alle vier stunden antibiotika war zwar nicht so dolle, aber gut.
besser als ks...

allerdings tat sich wieder nix. um zehn hab ich mich dann ins bett gelegt, hatte aber so ab elf das gefühl, ich muss einfach laufen.
also, marschieren gewesen und ziemlich genau um mitternacht gabs die erste wehe :) die kamen dann auch gleich alle vier minuten.
um zwei bin ich dann in den kreißsaal zum ctg. keine wehe auf dem gerät.
um drei kamen die wehen dann alle zwei minuten und ich durft meinen partner anrufen. der hat mich erstmal ausgelacht und aufgelegt. fünf minuten später dann die sms "gehts jetzt wirklich los?" haha

um vier kamen die wehen dann schon jede minute, aber muttermund wollte einfach nicht aufgehen. hab dann schmerzmittel bekommen und die wehen waren wieder alle vier minuten, dafür aber noch stärker als vorher.

um sieben hab ich mir pda legen lassen. wollte eigentlich keine, aber ich war so alle, wehen wieder minütlich, mumu aber immer noch auf zwei cm.
die hebamme hat mir dann auch ein wehenmittel gespritzt, damit sich am mumu was tut.
hab zwar den druck der wehen gespürt, konnte aber doch knapp eine stunde immer wieder kurz dösen.

um zehn war dann der mumu endlich auf vier cm offen. es tat sich also was ;) der druck wurde dann aber auch mit jeder wehe stärker, um kurz nach elf dann acht cm.

drei wehen später lies ich meinen partner nach der hebamme klingeln. hatte so sehr den zwang, zu pressen.

da mein erstes kind per ks kam, war auch der arzt anwesend.

bei der nächsten wehe durfte ich dann auch schon mitpressen und man sah die sonde vom ctg und die ersten härchen.
bei der zweiten presswehe war dann der kopf schon da und nach der dritten presswehe war es vollbracht - mein kleiner schnuffel war da! ich hab mein kind wirklich normal entbunden!

kann es immer noch nicht glauben!!!

er wurde am 3.12. um 11.14 geboren und hatte 3550 g, 52 cm und ku 36 cm.

leider hatte er durch die lange zeit zwischen blasensprung und geburt eine infektion bekommen, die mit antibiotika behandelt werden musste. deswegen waren wir noch bis 12.12. im krankenhaus.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
@beda0912 Da kann ich mich nur für Dich freuen, dass du auf normalem Weg entbinden durftest. Finde es schade, dass die Klinik so sehr auf KS eingestellt ist. Bringt wohl am meisten Geld :(
andrea251079
andrea251079 | 18.12.2012
4 Antwort
@andrea251079 in dem klinikum wo ich war, wird normalerweise nicht mal 24 stunden gewartet, wenn die blase offen ist. es ist ein klinikum, das deutschlandweit mit die höchste kaiserschnittrate hat - jede zweite geburt ist hier ein ks. allerdings hat es auch eine der bestausgestattesten frühchen-stationen.
beda0912
beda0912 | 17.12.2012
3 Antwort
Oh, herzlichen Glückwunsch. Das klingt wirklich nach einer aufregenden Geburt :) Mich wundert, dass sie so schnell für den Kaiserschnitt plädiert haben. Nach geplatzter Fb hat man doch 72h Zeit .? Ich wünsche euch eine harmonische Kennenlernzeit. Lange genug hast Du ja auf Deinen Zwerg gewartet :)
andrea251079
andrea251079 | 17.12.2012
2 Antwort
OMG, hört sich für mich nach verstecken wehen an, mal haste sie gespührt mal nicht, iss schon krass wie deine geb. abgelaufen iss. hauptsachen euch gehts gut, HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.12.2012
1 Antwort
herzlichen glückwunsch zur geburt und super das es doch noch ohne ks geklappt hat , das freut mich für dich ,
pobatz
pobatz | 16.12.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Bericht Organscreening - Fehlalarm
13.08.2012 | 4 Antworten
Wem Geht oder Erging es genauso? :-)
07.04.2012 | 25 Antworten
Suche Bericht über Leihmutterschaft
20.12.2011 | 8 Antworten

In den Fragen suchen


uploading