Entscheidungsproblem

stylerplxx
stylerplxx
02.03.2012 | 19 Antworten
hallo mamies..
ich bin jetzt in der 16ssw *ab montag nächste woche in der 17ssw*
ich werde bald 19 also noch recht jung..^^
ich hatte schonmal eine fehlgeburt im oktober und bin mir sicher dass es diesmal was wird..und dass alles klappt...*habs einfach im gefühl* :)
nur leider hab ich mich immernoch nicht entscheiden können ob ich einen wunschkaiserschnitt möchte oder mein kind normal bekommen will...ich tendiere ja eher zur normal geburt ...aber ich hab sooo wahnsinnige angst vor den schmerzen dass es mich nachts nichmehr schlafen lässt weil ich nich weis was ich machen soll, bzw wie ich mich entscheiden soll...:( ich meine es hat beides seine vor und nachteile...aber das hilft mir auch nicht wirklich...ich bin was sowas angeht oder eher gesagt was schmerzen angeht ..seeehr empfindlich und ich weis nich ob ich das durchstehe wenn ich dann mein baby normal bekomme...aber ich will mich auch nicht *auf gut deutsch gesagt * wiene sau aufschlitzen lassen .. und dann mit ner wunde am bauch rumlaufen...
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
also ich hab meine kleine letztes jahr oktober bekommen und bin auch erst 19 und ich muss sagen, ich hatte vor nem kaiserschnitt wesentlich mehr angst als vor der normalen geburt, mir war kla, das die wehen weh tun werden und das war auch so und auch die presswehen waren nicht so super toll aber dadurch das ich vorher eine pda hatte und mich gute 2h ausruhen konnte, ging es dann auch recht schnell bis sie da war ich bin sehr froh das es auf normalem weg geklappt hat, denn ich hatte hinterher so gut wie gar keine schmerzen wir können dir die entscheidung zwar nicht abnehmen, aber ich würde dir zu einer normalen geburt raten, sobald du dein kind auf dem arm hast, ist sowieso alles andere vergessen :)
Sophie3010
Sophie3010 | 02.03.2012
18 Antwort
Mir ging es ähnlich hatte auch totale angst vor der Geburt, aber ich habe es geschafft sobald es los ging war meine Angst weg und habe mich nur auf meinen Wurm gefreut, ich fande wehen an sich recht ärträglich ich konnte sie gut veradmen aber die Pressen wehen fand ich jetzt nicht gerade prickelndt.. und es gibt auch die PDA aber ich habe es ohne PDA geschafft, du musst du denken bei jeder wehen ist dein Baby immer näher bei dir_)
katrin123456
katrin123456 | 02.03.2012
17 Antwort
eins kann´ich dir sagen, bei der norm. Geburt hast du zwar schmerzen, auch starke, aber sobald du dein baby im arm hast ist ales vorbei, außerdem kannst du dich gleich bewegen, kannst dein kleines auf den bauch nehmen usw. Bei einem Keiserschnitt hast du zwar während der "geburt" keine schmerzen, aber danach, du kannst dein kleines nicht gleich nehmen und kannst dich auch ein paar tage nicht so bewegen wie du es möchtest. Außerdem gibt es auch schmerzlindernde mittel während der geburt, zb. PDA. Ich würde immer wieder eine normale machen und nie einen Kaiserschnitt... Aber das ist meine ansicht der dinge...hast ja noch laaaaange zeit es dir zu überlegen Lg Tina, Samantha
Lexina1987
Lexina1987 | 02.03.2012
16 Antwort
ich werde mich denke ich bei meinem nächsten termin mal mit meiner Fä unterhalten...es ist wirklich nich einfach sich zu entscheiden x.x
stylerplxx
stylerplxx | 02.03.2012
15 Antwort
Rede mal mit deinem FA oder wenn du schon eine Hebamme hast mit Ihr mal über deine Ängste die können dich am besten über alles aufklären. in 10 Tagen habe ich ET mit dem zweiten Kind meinen großen habe ich auf normalen Weg bekommen, an die Schmerzen kann ich mich ehrlich gesagt nicht mehr so erinnern. Meine Meinung dazu solange man keinen KS benötigt und das Kind richtig liegt kann es auf normalen Weg kommen. Angst zu haben ist ganz normal.
Arwen84
Arwen84 | 02.03.2012
14 Antwort
Ich würde von einem Wunschkaiserschnitt abraten...allerdings verurteile ich auch niemanden dafür. Bei mir musste eine Sec II gemacht werden und ich musste 7 Tage im Spital bleiben, davon 3 nur im Bett mit Kateter. Als ich das erste mal aufstehen durfte, habe ich eine Mutter gesehen, die erst vor einem Tag entbunden hatte und sie ist ganz fit rumgesprungen. Ich widerum fühlte mich richtig krank. Es ist ja auch eine OP. Zum Anderen erhöht es das Risiko bei der nächsten SS wieder einen KS zu bekommen. Esthetisch ist es so, dass man zwar eigentlich kaum was von der Narbe sieht, aber es entsteht wie eine kleine Minispeckfalte... ist nicht schlimm, aber es sollte erwähnt sein :)
kathyseelig
kathyseelig | 02.03.2012
13 Antwort
Wenn du dir Sorgen um die Schmerzen von Wehen machst, dann solltest du dir das Ganze bei einem KS ähnlich schlimm vorstellen, nur eben ganze zwei bis drei Wochen nach der Geburt und nicht vielleicht 24 Stunden bei der Geburt.
Jinja87
Jinja87 | 02.03.2012
12 Antwort
du kannst dir jederzeit eine suchen..eine beleghebamme..sprich eine selbstständige hebamme, die dich während der schwangerschaft betreut, vorbereitungskurse anbietet, dich ggf bei der geburt begleitet wenn sie mit der jeweiligen klinik einen vertrag hat, betreut dich im wochenbett, macht die nachsorge und stillberatung, rückbildungsgymnastik usw... hatte ich auch und die frau war einfach toll..übernahm alles die krankenkasse.. schau mal hier http://www.hebammen-leipzig.de/Hebammenliste_Leipzig.pdf
gina87
gina87 | 02.03.2012
11 Antwort
also meine schwester is auch so ein mensch gewesen der bei jedem bisschen bauchschmerz gejammrt hat haben uns immer gefragt wie sie eine normal geburt schaffen will:-D ja dann hat sie uns alle berrascht ihr kind hatte gute durchschnittsmaße und sie hat es gemeistert sogar ohne schmerzmittel;-) sie war nur ein jahr älter ;-) hffe das beruhigt dich vielleicht;-)
hoffebaldmami23
hoffebaldmami23 | 02.03.2012
10 Antwort
@gina87 naja beim FA betreut mich eine...aber ne eigene hab ich nich ..
stylerplxx
stylerplxx | 02.03.2012
9 Antwort
ich halte von Wunschkaiserschnitten auch nichts. Bin jetzt genauso weit wie du. Ab Montag in der 17. Woche, und bin mir 100% sicher das ich auch mein 3. Kind normal entbinden möchte. Habe bereits 2 mal ohne irgendwelche schmerzmittel oder sonstige Hilfen entbunden und ich kann sagen, das hält Frau aus. versuchs doch einfach normal und eine PDA ist doch gleich gemacht. Das packst du schon :)
Engerl
Engerl | 02.03.2012
8 Antwort
ich halte von einem KS auch nichts denn am besten ist es ja auch fürs Kind eine normale Geburt und wie lange es dauert kann man auch nicht sagen ich bin mit Wehen ins KH 3 std bevor meine kleine da war aber wurde in den 3 std noch mal nach hause geschickt weil sie meinten das es noch dauern wird und 1 std bevor die kleine da war hatte ich den blasensprung... lag also nicht lange in den Wehen
SarahBaby91
SarahBaby91 | 02.03.2012
7 Antwort
http://www.mamiweb.de/familie/geburtsschmerzen-und-ihre-linderung/1 http://www.mamiweb.de/familie/wehen-und-die-geburtsarbeit/1
gina87
gina87 | 02.03.2012
6 Antwort
asö mal benebei. ne freundin von mir bekam ihr erstes kind mit 17 und das zweite mit 19. sie kam jeweils mit bissl seitenstechen ins krankenhaus und das kind war jedes mal nach 20 min auf der welt. sie sagte sie hatte kaum schmerzen. kann also auch ganz leicht ablaufen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.03.2012
5 Antwort
hast du eine hebamme die dich betreut? such dir eine und lasse dich beraten und aufklären... fast jede frau hat irgendwo angst vor der geburt... ich hab mir irgendwann einfach gesagt, wovor hast du angst? du kennst es doch gar nich... ein ks kam für mich nie in frage..ich hab meine kleine normal entbunden und brauchte nich ma schmerzmittel oder dergleichen...klar tats weh, aber dafür wird man ja auch belohnt und hinterher sind alle schmerzen vergessen und du hast dein würmchen im arm...für nichts auf der welt würde ich mein geburtserlebnis mit meiner kleinen hergeben wollen...ohne med. grund, würden mich keine 10 pferde in nen sterilen op-saal kriegen in dem ich mein kind bekomme...zumal man u.U. nachm ks auch schmerzen haben kann..das empfindet jeder anders..aber es is und bleibt halt ne op, die nich ohne is... für ne normale geburt kann man sich auch ne pda geben lassen oder andere schmerzmittel wenns gar nich mehr geht
gina87
gina87 | 02.03.2012
4 Antwort
bei ner normal geburt kannst du dir pda geben lassen, damit du die schmerzen nicht aushalten musst. beim ks hast du die schmerzen danach und es gibt keine pda mehr ;) du kriegst zwar schmerzmittel und die schmerzen sind im liegen auch fast weg dann, aber sobald du dich bewegst sind die schmerzen einfach da. versuch es normal.... wenns nicht geht, kannst immernoch um ks bitten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.03.2012
3 Antwort
Das willst Du jetzt schon entscheiden? Ist das nicht noch etwas früh? Warte es doch ab, vielleicht ergibt sich ja ein KS. Und jede Geburt ist anders, manche haben tierische Schmerzen und andere weniger. Mach Dich doch nicht jetzt schon so verrückt, sondern genieße die Schwangerschaft.
Lady1206
Lady1206 | 02.03.2012
2 Antwort
also ich bin auch keiner der schmerzen so einfach wegsteckt.. aber hey deine regelschmerzen überstehst du doch auch.. klar sind die schmerzen heftiger aber ich hab mir gesagt jede wehe bringt mich näher zu meinem kind... ihn endlich im arm halten zu können. klar hast du beim ks nich die schmerzen bei der geburt sondern danach und das wollte ich def nich.... dann lieder die "paar" stunden die wehenschmerzen aber danach gehts dir gut... ich lag 30 stunden in den wehen und glaub mir danach war ALLES vergessen. und wenn es ganz schlimm is für dich kannst dir auch ne pda legen lassen...ich würde mich immer wieder für ne spontane geburt entscheiden und für ein ks nur wenn es aus medizinischen gründen nich anders geht... lg und beruhige dich du hast noch soviel zeit :-) zerbrich dir darüber nich so den kopf sondern genieß deine ss
AugustMama2011
AugustMama2011 | 02.03.2012
1 Antwort
also ehrlich von wunsch ks halt ich gar nix du hast danach schmerzen und nach der normalen geburt is alles weg
primeval
primeval | 02.03.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading