Wann kam bei euch die Nachgeburt (nicht im kh!)?

Strandsophie
Strandsophie
18.07.2011 | 23 Antworten
Habe kürzlich erfahren, dass es Routine in deutschen KH ist, direkt nach der Geburt ein Wehenhormon zu verabreichen, damit ganz schnell und problemlos die Nachgeburt kommt.
Was davon TOTAL überrascht, weil ich mir in der ersten SS viele Gedanken um die Nachgeburt gemacht hatte (tut das weh, ist das wie die Geburt des Kindes, bekommt man dann nochmal schmerzhaftere Wehen???) und es dann kaum mitbekommen hatte, als alles "draußen war".

Wie läuft das denn ab, wenn man dieses Hormon NICHT bekommen hat? Wie lange dauerte es bei euch? Taten die Wehen nochmal weh? Und musstet ihr so richtig stark pressen dafür???

Bekomme mein zweites Kind nicht im KH (wenn alles gut geht) und bin deshalb gespannt!

Lg Strandsophie (36ssw)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

23 Antworten (neue Antworten zuerst)

23 Antwort
@Strandsophie
beim ersten kind hatte ihc keine nachwehen. erst beim zweiten.....
DooryFD
DooryFD | 18.07.2011
22 Antwort
@AliceimWunderla
Habe mich ja auch beim ersten schon gewehrt, weil meine Mutter mit dem ersten Kind auch das ganze Theater hatte. Nur mein Freund war leider so verunsichert dass er mich verunsicherte und den Ärtzten zustimmte. "Die kennen sich da doch aus!" Naja... Aber ich bin die Mutter und muss das Kind zur Welt bringen!!! Hat er mir wohl nicht so ganz zugetraut
Strandsophie
Strandsophie | 18.07.2011
21 Antwort
@Strandsophie
Oha, da können wir uns die Hand reichen! Eine erneute Einleitung hätte ich nicht mehr mitgemacht. Bei Sohnemann wurde ab ET eingeleitet. Er kam ET+5. Die kleine Maus jetzt kam ET+4 und ich hätte mich bis Ultimo geweigert ins KH zu gehen!
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 18.07.2011
20 Antwort
@DooryFD
Hattest du schon beim ersten Kind Nachwehen, oder nur beim zweiten? Hatte beim ersten keine, hab aber gehört die würden "von Kind zu Kind schmerzhafter"...
Strandsophie
Strandsophie | 18.07.2011
19 Antwort
@gina87
war bei meinen beiden ss. genau so wie bei gina87
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.07.2011
18 Antwort
also ich bekam im kh
kein hormon gespritzt um die nachgeburt zu gebären.....die kam von ganz allein nach der geburt und ich musste 2 mal gut pressen und der arzt hat von außen gezogen.....tat schon weh aber net so schlimm. und nachwehen hatte ich ziemlich ehftige etwa 2 tage lang :( lg
DooryFD
DooryFD | 18.07.2011
17 Antwort
.....
also mir wurde auch nix gespritzt, sie kam auch relativ schnell nach der geburt, kaum hate ich die kleine in den armen sagte die hebamme" ach, da kommt ja schon die nachgeburt, mal pressen....", ich dachte nur "achso, stimmt ja, da fehlt ja noch was, grins", hat net wehgetan, war aber auch mit meiner kleinen beschäftigt, grins, bei der 1. war es ja ein ks, kann deshalb net sagen, ob man es mehr gemerkt hatte, auf jedenfall waren die nachwehen heftiger
iris770
iris770 | 18.07.2011
16 Antwort
Meine kam
ohne dass ich irgendwas gespritzt kam. War ca. 5 Minuten nach der Geburt, da sagte die Hebamme, bitte noch einmal kurz pressen und dann kam sie raus. Angeguckt hab ich es mir net, weil mir leicht übel wurde. Ich fands nen ekeliges Gefühl.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.07.2011
15 Antwort
@AliceimWunderla
Wie beim ersten Kind schon will ich auch beim zweitem im Geburtshaus entbinden. Leider hab ich mich beim ersten zu einer Einleitung im KH überreden lassen ... Hab dann auch genau das im KH erlebt, was ich unbedingt vermeiden wollte !!! Obwohl die Geburt an sich nicht sehr lange dauerte und angeblich gut verlaufen ist, ärgere ich mich heut noch, dass ich nicht einfach gesagt hab "nein, ich will keine Einleitung und bleibe beim Geburtshaus".
Strandsophie
Strandsophie | 18.07.2011
14 Antwort
Bei mir
wurde sie mir von der Hebamme regelrecht rausgerissen. Und dann musste bei der Nachuntersuchung noch Reste von der Nachgeburt entfernt werden. Das war so tierisch schmerzhaft. Ich weiß nicht warum sie das gemacht hat. Es war schrecklich...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.07.2011
13 Antwort
.
ich hab im kh nix bekommen..kenn sowas auch nich wenn alles normal verläuft usw...bei mir kam die nachgeburt keine 2min später nachdem mausi geboren wurde...drückte ganz kurz und zack war sie da... die andere mama im kreißsaal nebenan da dauerte es ca. ne halbe stunde bis die nachgeburt da war auch ohne hormon
gina87
gina87 | 18.07.2011
12 Antwort
Darf ich mal fragen:
Wo gedenkst du denn zu entbinden?
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 18.07.2011
11 Antwort
----------
Bei mir kam die Nachgeburt sehr schnell nach dem Baby. Schmerzlos und ohne Probleme. Ich fand es sehr interessant, sie mir ansehen zu können. Ein Mittel habe ich nicht bekommen.
Noobsy
Noobsy | 18.07.2011
10 Antwort
Also,
bei der 1. Geburt war ich etwas überrascht, dass ich tatsächlich was gespritzt bekommen habe... OHNE vorher mal gefragt zu sein... Da ging das dann ganz schnell. Jetzt bei der 2. Geburt gab es definitiv kein Mittelchen. Da kann ich mir sehr sicher sein, weil ich mein 2. Kind zu Hause, als geplante Hausgeburt bekomme habe. Ich muss ehrlich sagen, hab mich da nicht so für interessiert, weil die kleine Maus noch spannender war... Ich glaub, meine Hebamme hat halt nachgeschaut, ob die Plazenta schon soweit gelöst ist, und ja... ich muss die ja wohl irgendwie rausgeschoben haben, oder? Also wie man sieht: Es dauerte nicht lange , waren da Wehen? Richtig stark gepresst werd ich wohl auch nicht haben, da würd ich mich dran erinnern können. Unterm Strich: Vergleichbar mit der Nachgeburt beim 1. Kind. Kein Unterschied, obwohl einmal mit Mittel und einmal ohne.
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 18.07.2011
9 Antwort
ich glaub ich habe was bekommen
bin mir aber nicht sicher hmm... aber schmerzen hatte ich keine man muss nur kurz mitpressen und das ist so 10 min später oder so
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.07.2011
8 Antwort
Die
Nachgeburt kommt immer noch im KH, bzw. dort, wo du entbindest. Das ist schon allein deswegen wichtig, weil ein Fachmann sich die Nachgeburt, also die Plazenta, genau ansieht, um auszuschließen, dass noch etwas in der Gebärmutter hängen geblieben ist. Bei meiner ersten Geburt war es so, dass die Nachgeburt einfach ne viertel Stunde später mit ein oder zwei kleinen Wehen gekommen ist. Beim zweiten Kind kam die Plazenta nicht von alleine, weil ich schlicht weg keine Wehe mehr bekam. Ich habe dann ohne Wehe gepresst und der Arzt hat ziemlich übel auf meinem Bauch rumgedrückt, um die Plazenta zu lösen, aber das hat nichts genützt. Daher bekam ich dann in meinen Zugang, den ich vorher schon gelegt bekommen habe, ein Wehenmittel gespritzt, wodurch ich zwei Wehen bekam, unter denen ich die Plazenta dann rausbekommen habe. Das ist nicht schlimm, aber es wird auf jeden Fall im KH gemacht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.07.2011
7 Antwort
@Mel2404
habe das in meinem Geburtsbericht nachgelesen und im KH dann mal nachgehakt. Während der Aktion hatte ich davon auch nichts mitbekommen!!! Fands nur ziemlich frech...
Strandsophie
Strandsophie | 18.07.2011
6 Antwort
Hallo...
ich habe ebenfalls nichts gespritzt bekommen.... Die Nachgeburt kam von alleine...nach einiger Zeit...ca. 10-20 Min. ohne großer Schmerzen. LG
Corie
Corie | 18.07.2011
5 Antwort
habe
bei beiden kindern kein hormon bekommen und hab die nachgeburt ca 5-10min nach der geburt gehabt, kurz pressen und fertig
1xmama
1xmama | 18.07.2011
4 Antwort
also ich habe bei beiden
kindern keine hormone bekommen und die nachgeburt kam bei mir ohne schmerzhafte wehen aber ich musste mitpressen. Das war so ungefähr 10 min nach der geburt
alex1604
alex1604 | 18.07.2011

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wann Fieber? Wie ist denn das bei Euch
05.03.2012 | 2 Antworten
Wann habt ihr gemerkt wann es losgeht?
22.12.2011 | 8 Antworten
Wann sind eure Babys gekrabbelt?
15.11.2010 | 7 Antworten

In den Fragen suchen


uploading