Mein Kind hat einen steifen Hals und steife Koerperhaltung

suncicazg0
suncicazg0
30.05.2011 | 7 Antworten
Hallo liebe Mamas und Mitglieder,

ich habe folgende Frage. Ich habe festgestellt, dass mein Kind zu sehr das Koepfchen seitlich dreht, zu sehr (extrem zur Schulter). Es ist durch falsches Anlegen im Stillen entstanden, habe ich rausgefunden. Das Kind entwickelt sich auch zum Schreikind, weil es immer das Koepfchen und den Koerper zu steif haelt und es zappelt zu sehr. Ich bin so erschoepft, habe alle Lagen, Moegliche Positionen ausprobiert (bzw. geglaubt ausprobiert zu haben). Ich wusste nicht dass ich so viel falsch machen kann. Saugling ist 21 Tage alt. Ich mache mir Sorgen. Was soll ich machen? Ist es zu einer ernsten Schaedigung der Haltung gekommen. Es ist dadurch entstanden, dass ich immer im Liegen gestillt habe, weil ich erst einmal mit einer Position zurechtkommmen wollte, und im Krankenhaus nicht durchgeblickt habe, wie man richtig stillt. D.h. ich und das Baby haben gelegen, und das Kind hat sich durch meine Unachtsamkeit immer wieder auf den Ruecken gedreht, so das der Kopf seitlich gedreht war, und so hat es getrunen. Ich dachte es waere normal, und es kann nicht zu Verrenkung kommen, aber das Kind ist jetzt mit dem Kopf und dem Koerper so steif dass es nicht richtig angelegt werden kann. Ich mach mir Sorgen. Zufaellig hat die Oma das erkannt, ich habe die Hebamme gefragt, aber dann war es zu spaet. Sie hat nur fluechtig gesagt, dass er evt. kuerzere Halsader hat und daher sich seitlich ddreht. Und sie hat das nicht als ernst und wichtig empfunden. Aber ich mache mir jetzt sorgen, weil das Kind nicht richtig gestillt werden kann. Ich weiss nicht, welche Position richtig ist, ich brauche so viel Uebung. Das Kind hat aber keine Geduld und Zeit. Es will sofort essen. Und es weint untroestlich. Bitte um Hilfe, ratschlaege, tipps danke lg mama aus loerrach
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
huhu
ich wollte dir noch sagen, dass sich einzelne wirbel nicht so schnell verschieben, oder auch krümmungen der wirbelsäule treten nicht nach ein paar tagen auf.also eine ernsthafte schädigung der haltung ist es mit sicherheit nicht.neugeborene sind zwar sehr empfindlich, ich denke aber trotzdem nicht, dass irgendetwas an der wirbelsäule jetzt schon verschoben ist. es ist aber natürlich sehr wichtig, dass du schnellstmöglich zum arzt gehst, denn wenn der zustand über einen längeren zeitraum unbehandelt bleibt, kann sich die wirbelsäule oder wirbel sehr wohl verschieben und müssen dann wieder sanft einmassiert werden.und so weit muss es ja nicht kommen.ich bin zwar kein arzt, aber ich kenne das aus eigener erfahrung.und bei babys sind ja gerade die muskeln im halsbereich sehr empfindlich.deshalb tippe ich darauf dass es eine verspannung ist.aber zum arzt musst du so oder so mit dem kleinen.es könnte ja auch etwas anderes sein.es gibt übrigens auch stillberaterinnen.
kathyhhb
kathyhhb | 30.05.2011
6 Antwort
1.geh damit tum kia und sogar mal zum osteopathen
2 Es gibt auch stillberatung in einigen kh und hebammenpraxeb-geh da hin und du wirst es mit hikfe dann hinbekommen versuch auch paar min.früher anzulegen damit er nicht so schreit-dadurch klappt es dann auch nicht o gut. Undzu deiner hebamme die du jetzr hast sag ich mal nichts.
Smilieute
Smilieute | 30.05.2011
5 Antwort
...
wegen der haltung würde ich den kinderarzt um eine überweisung zum orthopäden angehen. der kann dann checken, ob alles ok ist. wir haben das auch so gemacht, weil einer der zwilli´s immer nur in eine richtung geschaut hat. dann wurde festgestellt, dass ein halswirbel muckte. hat der orthopäde mit fingerspitzengefühl und physiotherapie wieder hinbekommen. mmh, das mit der verkürzung der halsschlagader kann ich mir auch nicht vorstellen. lass dich mal nicht verrückt machen. wegen dem stillen würde ich die hebamme fragen. die müsste dir doch noch zur verfügung stehen. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.05.2011
4 Antwort
....
KH in deiner Nähe. Dort gibt es normalerweise Stillberaterinnen und regelmäßige Treffen für Mütter mit Stillproblemen. Lass einfach dort nochmaldrüber schauen und Dir nochmal Tipps geben. Das bekommst Du alles in den Griff! :) Außerdem würde ich nicht warten, bis dein Baby hunger bekommt sondern schon paar Minuten vorher anlegen. So ist der Hunger noch nicht so groß und das kleine schreit vielleicht auch weniger. Alles Gute und LG
DaniBiene
DaniBiene | 30.05.2011
3 Antwort
würde auch mal danach schauen lassen
Hi. Geh mal mit deinem kleinen zum Kinderarzt und lass man nachschauen. Ich denke auch, dass wenn man frühzeitig danach schaut, dass das kein größeres Problem geben sollte. Ist sicher schnell zu beheben. Außerdem gibt es z.B Osteopathen, die auch für Kleinkinder ausgebildet sind. Bei uns in den Krabbelgruppe sind 2 Babys, die sich nicht zeitgerecht entwickelt haben. Sich nicht gedreht haben, kopf nicht gehoben haben, schreikinder waren usw. Die Mütter waren auch zur Krankengymnastik und beim Osteopathen mit den Kindern. Und siehe da: Verspannung und schiefe Wirbelsäule. Das wurde jetzt gelockert durch Massage und gewisse Übungen. Und die Babys sind jetzt total munter und holen rasant auf in der Entwicklung. Kann also alles behoben werden, wenn man frühzeitig danach schauen lässt. Mach Dir keine Vorwürfe. Wenn Du es nicht besser weißt, wie willst Du es dann richtig machen??? Und zu dener Hebamme: Find ich nicht ok, dass sie das nicht ernst nimmt! Geh nochmal in dein KH oder ein anderes
DaniBiene
DaniBiene | 30.05.2011
2 Antwort
huhu
hab übrigens den monitor jetzt umgestellt, sodass ich nicht mehr den halben tag meinen kopf nach links gedreht auf den bildschirm richten muss :-) wäre aber gut, wenn du das so schnell wie möglich beim arzt anschauen lässt. bei mir hat es etwa ein halbes jahr lang gedauert bis mein hals wieder richtig gerade wurde. aber gut, bei deinem kind ist das ja noch nicht so lange. ich hab über monate auf einen bildschirm so geschaut. aber gerade bei neugeborenen sind auch die knochen noch sehr weich und empfindlich.Nicht zu vergleichen mit Erwachsenen. Deshalb ist es wichtig dass du es gleich anschauen lasst. Ansonsten könnte dein Spatz eine Krümmung der Wirbelsäule kriegen. Das kann zwar auch wieder mit Physiotherapie und Massagen in Ordnung gebracht werden, aber darauf muss man es nicht ankommen lassen. Gibt schöneres im Leben :-)
kathyhhb
kathyhhb | 30.05.2011
1 Antwort
huhu
Also mache dir keine Sorgen. Ich denke nicht an eine verkürzte Halsschlagader. Evtl. sind die Muskeln am Hals etwas versteift. Das kommt gerne vor, da diese Muskeln sehr empfindlich sind. Am besten du gehst zum Kinderarzt und lässt das anschauen, damit er feststellen kann, was es nun wirklich ist, ob die muskeln verspannt sind usw. evtl. kann dann eine salbe helfen, damit sich die muskeln wieder entspannen. oder leichte massagen werden verschrieben. das ist bei erwachsenen doch ebenfalls so. z.b. im büro in der arbeit stand mein monitor immer seitlich auf dem tisch. wurde netterweise von unserem chef so eingerichtet, damit er auch immer auf den bildschirm sehen konnte :-)nach einiger zeit hab ich dann auch einen steifen nacken bekommen, das ging soweit dass ich meinen hals nicht einmal mehr richtig grade machen konnte.das war dann immer etwas schräg, oder schief. ich habe ja auch den ganzen tag, meinen kopf nach links gedreht auf den monitor gerichtet gehabt.aber jetzt ist es wieder ok :-)
kathyhhb
kathyhhb | 30.05.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

knubbel am hals!
11.07.2012 | 4 Antworten
Ausschlag an Armen, Beinen und Hals
29.04.2012 | 5 Antworten
Ständig Schleim im Hals?!
07.11.2011 | 8 Antworten
Kratziger Hals in der ss
05.01.2011 | 5 Antworten

In den Fragen suchen


uploading