Ambulante Geburt

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
22.06.2010 | 9 Antworten
hallo mamis, wer kann mir ein paar erfahrungen zwecks einer ambulanten geburt mitteilen?
ich denke darüber nach das zu tun falls nicht wieder komplikationen auftreten.
Da ich im Kh keine guten erfahrungen mit dem stillen gemacht habe.
aber ich weis nicht genau ob das vielleicht zu anstrengend wird da ich dann zu hause durch meinen 2 jährigen sohn nicht so viel ruhe hätte.
Und vielleicht ist dann ducrh den stress auch das stillen ein problem.
außerdem weis ich nicht ob man das im kh vorher ankündigen muss?
was habt ihr für erfahrungen gemacht?
würde mich freuen
gruß manja
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
in
deutschland schaut die hebi die ersten 14 tage täglich rein danach alle 2-3 tage nach bedarf. ich hab die aber net mehr gebraucht. da ich viel unterwegs war und bin dann immer zu ihr gefahren.
Metti
Metti | 22.06.2010
8 Antwort
es gibt doch
bestimmt freiberufliche hebis bei dir. red doch mal mit einer ob sie dich betreut wärend der ss, der geburt und danach. bei mir war es im kh so das ich alleine mit den wehen fertig werden musst und das die hebi nur ab und zu mal auf das ctg geschaut hat aber mehr auch net. und die haben mich auch über 1 stunde in den presswehen liegen gelassen und ich sollte leicht mitschieben weil mein großer damals noch net richtig in der posi lag die er brauchte. und als die hebi dann mal kam war der kopf schon fast drausen. daher hab ich mich für ne GH geburt entschieden. mein großer war 58cm und 4645g mein kleiner war 55cm und 4210g
Metti
Metti | 22.06.2010
7 Antwort
Teil 2
Die Hebamme schaute die 1. Woche täglich vorbei und dann die 2. Woche jeden 2. Tag, danach nach Bedarf. Ich kann die ambulante Geburt nur weiterempfehlen, aber nicht unbedingt beim 1. Kind. Man ist schnell wieder bei seinen Liebsten zuhause und genießt die gewohnte Umgebung um sich zu erholen. Man kann sich ausschlafen und wird nicht um 5:30 schon mit dem Fiebermesser aus dem Schlaf gerissen, obwohl man gerade eine anstrengende Nacht hinter sich hatte. So, ich glaube, das wars LG
Tornado
Tornado | 22.06.2010
6 Antwort
....
ja gut problem mit meinem großen wäre das so auf die schnelle keiner da wäre...mein mann braucht mind.8stunden von arbeit nach hause. GH habe ich auch überlegt obwohl ich ehrlichgesagt von keinem hier in der nähe wüsste. da ich aber bei der ersten geburt komplikationen hatte bin ich lieber im kh.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.06.2010
5 Antwort
Teil 1
Also bei uns muss man die ambulante nicht ankündigen, man lässt die Geburt vorübergehen, schaut wie´s einem geht und dann gibt man bekannt, dass man heim will. Ich durfte allerdings noch nicht sofort nachhause, weil meine Tochter knapp über 4000 g wog und bei ihr, sowie auch bei mir über 12 Std. ein Zuckertest gemacht wurde. Ich ging dafür abends heim Ich finde, zuhause hat man mehr Ruhe, vor allem was das Stillen angeht und auch meine Tochter war viel ruhiger, als mein Sohn nach der Geburt. Zuhause hat man die gewohnten Geräusche, keine Hektik, keinen Besuch, keine anderen schreienden Babys. Ich würde es immer wieder machen. Um meinen 3 jährigen Sohn kümmerte sich mein Mann und meine Mutter Ich muss sagen, ich war sehr schnell wieder fit und lief sogar etwas zuviel herum, aber trotzdem sollte man sich Unterstützung vom Partner oder der Mama holen. oh, der Platz wird zu wenig ...............
Tornado
Tornado | 22.06.2010
4 Antwort
was vergessen
mein großer war zu dem zeitpunkt inne kita und mein freund aht ihn geholt und zu ner freundin gebracht den wir nach der geburt gemeinsam abgeholt haben. vll kann dein sohn bei der oma, freundin oder nachbarin schlafen wenn es inne ancht los gehen sollte. oder am tag dann dort bleiben.
Metti
Metti | 22.06.2010
3 Antwort
ich persönlich...
.....würde es nicht wieder machen....da ich die zeit danach extrem probleme mit kreislauf hatte trotz tabletten hin od her.. konnte froh sein, das ich von Hebi , , Hipp Natal, , bekommen hab...ich hab aber auch nur schlechte erhahrungen mit dem KH hier gemacht, was Geburt u zeit danach betraf
gismo88
gismo88 | 22.06.2010
2 Antwort
gibt es den
bei dir ein geburtshaus? ich hab bei der ersten geburt auch keine guten erfahrungen mit dem kh gemacht und mich daher entschieden meinen zweiten sohn im GH oder wenn ich ins kh muss dann wenigens mit einer hebi die von anfang bis ende bei mir is. ich hab den kleinen im GH bebommen und ich kann dir sagen das es sehr schön is eine hebi ständig an deiner seite zu haben die dich durch jede wehen bringt mit ihrer anwesenheit und mitteln die sie hat bin da auch an einen punkt gekommen wo ich nach medis gebettelt hab aber ich brauchte sie net da mein kleiner dann schon fast da war. wenn ich noch mal in den genuss einer ss komm dann werd ich wieder ins GH gehn.
Metti
Metti | 22.06.2010
1 Antwort
also
du kannst auch wenn du da aufläufst, oder nach der geburt im kreißsaal noch sagen das du vor hast wieder nach hause zu gehen...da steht dir normalerweise niemand im weg... aber wenn dir die atmosphäre im kh nicht gefallen hat, dann geh doch in ein anderes oder in ein geburtshaus... :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.06.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

amulante Geburt
06.06.2012 | 25 Antworten
Ambulante OP meines Sohnes
28.11.2010 | 7 Antworten

In den Fragen suchen


uploading