ich bekomme in 10wochen meine maus und möchte einen kaiserschnitt muss das meiner ärztin mal langsam erzählen?

hardstylebunny
hardstylebunny
25.12.2007 | 12 Antworten
ich habe super große angst vor einer normalen geburt, da ich auch seehr schmerz empfindlich bin und auch sehr wehleidich bin, habe ich mich für einen kaiserschnitt entschieden. ich bin in 10wochen ausgezählt und habe meine ärztin noch nichts davon erzählt, wird es mal langsam zeit das sie es weiß?
und ich weiß auch nicht wie ich mir ein passendes krankenhaus in meiner umgebung suchen soll (duisburg/moers) !
Mamiweb - das Mütterforum

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Kaiserschnitt
Hallo, habe nach meiner ersten Tochter nun wieder per Kaiserschnitt entbunden. Der erste Kaiserschnitt war eine Not-OP und der zweite eine geplante OP. Das ist nun genau 14 Tage her und ich habe immer noch starke Schmerzen. Hätte ich nochmal die Wahl würde ich mich auf jeden Fall für eine natürliche Entbindung entscheiden. Gerade wenn, wie bei Dir, die Schmerzen der Grund für einen Kaiserschnitt sind, würde ich Dir zu einer natürlichen Entbindung raten, weil Du dann zwar Schmerzen während der Geburt hast, danach aber damit durch bist und Dich voll und ganz um Dein Kind kümmern kannst. Bei dem Kaiserschnitt hast Du zwar während der Geburt keine Schmerzen, dafür aber danach umso mehr. Überleg Dir das genau! Ich würde das nie wieder machen!!! Alles Gute Nina
schnukki76
schnukki76 | 28.12.2007
11 Antwort
Kaiserschnitt
Hatte einen KS, weil es von der Lage meiner Kinder nicht anders möglich war. Schmerzen hast du beim KS selbst keine, aber dafür danach wirklich heftigst - also ich glaube, dass es vom Schmerzausmaß keinen so großen Unterschied macht, nur bei der einen Variante hast du den Großteil der SChmerzen bevor das Kind in deinen Armen liegt und bei der anderen bist du danach eventuell noch etwas benebelt bzw. kannst dich einige Stunden nicht bewegen, hast höllische Schmerzen wenn du wieder anfängst aufzustehen und die Nachwehen sind auch ganz schön heftig. Währenddessen ist aber dein Baby schon da und du kannst dich nicht voll um das Kleine kümmern. Meine Kleinen waren die ersten zwei Nächte im KInderzimmer und ich hätte sie lieber bei mir gehabt. Die Schwestern haben sie mir zum Stillen gebracht und sich echt nett gekümmert, aber trotzdem... Ich habe die Naht echt lange gespürt und fühlte mich wie "abgeschnitten" in der Mitte.... soweit zu meinen Erfahrungen. Vielleicht kann dir deine Ärztin etwas deine Ängste nehmen, wenn sie dir die Alternativen erklärt zB PDA. Alles Gute für deine Entscheidung!
jajomi
jajomi | 25.12.2007
10 Antwort
WKS würde ich nicht machen
Wie schon öfters erwähnt hast du schmerzen, so oder so. Am besten ist es du hast die schmerzen vorher, also du entbindest normal und kannst dafür danach wieder gut rumlaufen. Beim KS mußt du ja noch ne Weile liegen bleiben und so richtig bewegen kann man sich auch nicht, das hab ich ja bei meiner Bettnachbarin so beobachtet und dein Baby kannst du dann auch nicht richtig auf dem arm nehmen. Außerdem vergißt du die Schmerzen so schnell wenn das Baby da ist, das ist unglaublich. Ich hatte zwar kurz nach der Entbindung gesagt niiiiiiiiie wieder....aber nach 2 Wochen hab ich mir gesagt, scheiß drauf ich will noch eins haben ;D Überleg es dir nochmal, das ist echt ein einmaliges Erlebnis eine Spontangeburt bzw. normale Geburt. Bei Mein Baby schreien einige zwar rum, aber das ist normal und es befreit auch auf eine gewisse Weise. Ich habe zB auch rumgeschrien, aber am meisten geflucht und ich muß sagen, das tat gut ;)) LG Nicole
bluestar_one
bluestar_one | 25.12.2007
9 Antwort
kaiserschnitt
hallo, also mir ging es so wie sam. Hab auch alles mitgemacht, außer die presswehen. Aber hätte mir eine spontangeburt gewünscht. Die schmerzen nach dem Kaiserschnitt waren für mich grausam, die waren ganz schön heftig und die gehen ja nicht gleich von ein tag zum anderen. Aber jeder erlebt es anders. Wünsch dir jedenfalls viel Glück, egal wie du dich entscheidest!
blondi6606
blondi6606 | 25.12.2007
8 Antwort
So oder so
hast du schmerzen - ich hab die geburt, bis auf die Presswehen mit gemacht und habe es als absolut grausam empfunden - dann wurde nach 8 Stunden heftigsten wehen ein Notkaiserschnitt gemacht aber die schmerzen nach einem kaiserschnitt hätte ich mir auch nie so schlimm vorgestellt - es ist beides sicher nicht angenehm....
sam1506
sam1506 | 25.12.2007
7 Antwort
JaLePa
Bauchgrummeln?????? Ok, als das würde ich es jetzt nicht bezeichen.. *lach* aber ich hätte es mir auch schlimmer vorgestellt
tinkerbell
tinkerbell | 25.12.2007
6 Antwort
Also vor meiner 1. Geburt hatte ich auch ein wenig Angst
Dann wurde es auch noch eingeleitet, was ja schlimmer sein soll, als natürliche Wehen. Aber ich muss sagen, Kinder zu bekommen ist nicht so schmerzhaft wie es vielleicht im TV ausschaut ;-) Außerdem kannst du dir doch eine PDA setzen lassen wenn es zu viel wird. Ich kann die Wehen nur als leichtes Bauchgrummeln beschreiben, mehr habe ich nicht gespürt. Kann man also locker aushalten ;-) Und bei nem KS stelle ich mir das "danach" nicht schön vor. Habe schon öfter gehört, das einem die KS Narbe mächtig schmerzen kann. Naja, letztendlich musst du für dich selber entscheiden... Alles Gute wünsch ich dir
JaLePa
JaLePa | 25.12.2007
5 Antwort
Weißt du,
ich hatte vor allen Geburten riesige Angst. Ich hab da gesessen und geheult weil ich Angst vor den Schmerzen hatte. Die im KH wußten das und haben sich super lieb um mich gekümmert. Im Vorgespräch haben sie mir gesagt das es eine ganze Reihe von Mitteln gibt um den Schmerz erträglicher u machen. Das fängt bei Massagen, Akkupunktur und anderen Schmerzmitteln an und hört bei der PDA auf. Wenn es richtig weh tut dann ist es meistens eh bald vorbei. Aber die Schmerzen sind nicht so schlimm wie es sich immer anhört, weil du bei den Presswehen ja mitarbeiten kannst. Auch wenn du jetzt glaubst das du das nicht aushalten wirst, das schaffst du schon. Du wirst dich über dich selber wundern. Und ich kann dir nach drei normalen Geburten sagen, eine Behandlung beim Zahnarzt kann schlimmer sein.
Jacaranda
Jacaranda | 25.12.2007
4 Antwort
Ich hatte bei meiner Tochter auch IRRE Angst
zumal meine erste Geburt der pure Horror für mich war. Umso größer war die Angst bei meiner Tochter..... Und kalr auch bei mir war die Überlegung nach nem KS. Aber im nachhinein bin ich sooooooooooooooo froh, das ich normal entbinden konnte. Machst du einen Vorbereitungskurs? Sowas hilft oft auch über die Ängste, weil man viele Mamis trifft, die im gleichem Stadium sind, und man kann sich austauschen......
tinkerbell
tinkerbell | 25.12.2007
3 Antwort
Kaiserschnitt
Ich würde es mit Deiner jetzt schonbesprechen - ist ja nicht mehr lange hin und Du weißt ja auch nicht, ob es evtl. schon früher losgeht. Ich würde in Ruhe mit ihr über Deine Ängste sprechen und auch darüber, dass Du arge Probleme mit starken Schmerzen hast und die nicht gut ertragen kannst, sprich: Du könntest möglicherweise zusammenklappen. Meine Freundin hat ihrer Ärztin erzählt, dass sie immer Kreislaufprobleme bekommt, wenn sie zu arge Shcmerzen hat und dass sie Angst hat, die Geburt nicht durchzustehen. Am Ende hat sie dann aber doch auf natürlichem Weg entbunden, weil sie doch merkte, dass sie die Schmerzen gut aushalten konnte - ich wundere mich immer noch, wie sie das geschafft hat. Hab selbst auch irre Angst. LG und frohe Weihnachten, Marion
Oluckygirl
Oluckygirl | 25.12.2007
2 Antwort
naja,
du musst es ja selber wissen, aber einen WKS wegen den Schmerzen ist für mich kein Argument. Denn die Schmerzen nach einem KS sind auch nicht ohne.
tinkerbell
tinkerbell | 25.12.2007
1 Antwort
Kaiserschnitt
also dir muss klar sein, das nach einem KS die schmerzen auch sehr heftig sind - kenn das selber. Und ja ich würde das mit meiner Ärztin und dem Krankenhaus absprechen. ich komme selber aus Duisburg und war im St. Vinzenz Hospital in Dinslaken. In Wedau gibt es auch noch eins mit Kinderklinik - darauf würde ich achten
sam1506
sam1506 | 25.12.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

maus ist zu klein
27.06.2012 | 21 Antworten
mickey mouse?
05.10.2011 | 14 Antworten
meine maus ist hingefallen, auf den kopf
15.03.2010 | 17 Antworten

Fragen durchsuchen