Startseite » Forum » Schwangerschaft » Beratung » Hebamme + GVK - ja oder nein?

Hebamme + GVK - ja oder nein?

MD125
Hallo, ich will eigentlich keine Hebamme und ich will auch keinen Geburtsvorbereitungskurs machen. Bin nicht so der Typ, der leicht Kontakte schließt. Also wäre die Hebamme auch keine Vertrauensperson für mich, sondern es wäre nur Stress, wenn sie kommt (lt. Nachbarin die ersten 10 Tage jeden Tag und dann 6. Wochen lang einmal die Woche). Da es mein erstes Kind ist, weiß ich nicht genau, ob man Hebamme und GVK braucht?
von MD125 am 03.07.2008 08:45h
Mamiweb - das Babyforum

14 Antworten


11
Katrin0506
Hebamme ja oder nein?
Hallo, das mit dem GKV fand ich damals ganz ok. Da ich aber 6 Wochen vor der Geburt umgezogen bin, habe ich mir eine andere Hebamme gesucht. Die Ratschläge von Eltern und Geschwistern mit Kindern sind ja an sich ok, aber mal eine Rückmeldung von ner Hebamme ist nicht schlecht. Soll ja auch dazu dienen, dass man sich nicht allzu fertig macht, wenn mal was nicht gleich von Anhieb an passt. Meine war damals schon gut über 30 Jahre im Dienst, hätte praktisch meine Omi sein können. Ich fand´s nett, dass ich Sie jederzeit anrufen konnte. Und jetzt in der Stadt grüßt sie mich immer noch und fragt wie es geht . Mit den Muttis aus ihrer/ meiner damaligen Rückbildungsgruppe treff ich mich aller 3 Monate. Das ist immer voll lustig.
von Katrin0506 am 03.07.2008 13:00h

10
Saski
meine Erfahrungen
Das mußt du natürlich ganz allein für dich entscheiden. Ich habe bei meinem ersten Kind beides gehabt. Eine Hebamme zur Nachsorge und den GVK. Mein Sohn ist jetzt 3. Und mit zwei der Mamas mit denen ich im GVK war machen wir ständig etwas. Die 3 Jungs sind mittlerweile beste Freunde und können garnicht mehr ohne einander. Die eine ist jetzt auch wieder schwanger ihr ET ist 3 Tage nach mir. Wir haben uns total gefreut. Ich habe jetzt auch eine Hebamme zur Vorsorge, es ist dort total super. Die nimmt sich so viel Zeit. Nach der Geburt kommt sie auch wieder zu mir nach Hause. Wir haben nach diesen 4 Jahren ein richtig tolles Verhältnis und ich vertraue ihr total... Lg Saskia
von Saski am 03.07.2008 10:05h

9
Claudia20-04
GVK und Hebamme
naja den GVK habe ich aquch nicht gemacht. meine Hebamme im KH hat auch gemeint das ioch das ganz gut ohne hin bekommen habe. eine Nachsorge-Hebamme habe ich gehabt. fand das auch gut weil ich kein leichtes ende bei der geburt hatte. sie hat mich super unterstützt und war auch immer für mich da.
von Claudia20-04 am 03.07.2008 09:08h

8
veberia
fand das gut
ich fand das alles ganz gut. im kurs ist man alle fragen losgeworden, hat andere werdende muttis kennen gelernt. und die hebamme war ganz gut, die konnte man immer anrufen. und als ich am 2. tag zu hause nur noch geheuelt habe war sie auch glei da. das ist schon beruhigend in der umstellungsphase jemanden zu haben. meiner meinung nach.
von veberia am 03.07.2008 09:03h

7
nabie1976
Ich war im Kurs und hatte eine Hebamme
aber der Kurs hat mir eigentlich gar nix gebracht weder noch die ganzen Tees wo einem da aufgelabert wurden etc. Aber das die Hebamme regelmäßig kam war ok. Weil man hat schon immer mal Fragen vor allem am Anfang. Hab auch ehrlich zu ihr gesagt das sie dann diese Woche nicht mehr kommen soll, dann die nächste wieder. Weil die kommen schon oft und schauen ob alles gut läuft.
von nabie1976 am 03.07.2008 09:01h

6
merlin4b
schade
dass du so schlecht erfahrungen mit der hebamme gemacht hast. ich habe mich jeden tag auf meine gefreut. ich fand es immer toll dass sie uns bestätigt hat dass alles richtig ist was wir machen. das wiegen mit ihr war dann auch immer spannend. und ich wußte dass wenn irgendetwas ist, dann ist sie für mich da. habe immernoch kontakt zu ihr undsie wird mir dann auch beim abstillen zur seite stehen. der gvk war auch etwas hilfreich auch wenn nicht unbedingt von nöten, aber er hat mich doch ganz schön gestärkt, zumal das wissen von meiner mutter doch schon ziemlich veraltet war....
von merlin4b am 03.07.2008 08:58h

5
denti82
.....
hab ich auch nicht gemacht und meinem kind gehts trotzdem gut!!! hab viele bekannte und verwante die ich fragen konnte und das sind meist die besseren tips, als die sie dir gibt, die vieleicht noch aus einem lehrbuch sind!!!!du merkst schon von alleine was dein kind brauch und will!!!
von denti82 am 03.07.2008 08:49h

4
bw_2277
ich hatte weder noch...
ich hatte keine lust, im kreis sitzend im chor zu "hecheln"... also kein gvk... und hebamme... habe ich mir eigentlich überhaupt keine gedanken gemacht... bei der geburt im krankenhaus eine supertolle hebamme erwischt und als ich zuhause war... wenn wirklich irgendwas gewesen wäre, habe ich ja einen kinderarzt bzw. gab es das angebot, bei problemen könnte ich jederzeit ins krankenhaus kommen oder dort anrufen... mein kleiner ist jetzt 7 1/2 monate alt, war auch mein erstes kind und wir haben es auch ohne das alles geschafft.
von bw_2277 am 03.07.2008 08:48h

3
PHOENIX05
nöööö
brauchst keine hebamme hatte bei meinem ersten kind auch keine!!!
von PHOENIX05 am 03.07.2008 08:55h

2
brina_25
guten morgen
eine hebamme hatte ich nach der geburt sie war nicht nur hebamme .habe mich immer gefreut wenn sie kam die erste woche kam sie jeden tag und ab dann nur wenn ich sie angerufen habe. vieles hat sie mir auch am telefon beantwortet.ich fande es gut.
von brina_25 am 03.07.2008 08:48h

1
Lassome
den gvk kannst dir auf jeden fall sparen
und die hebamme auch, wenn du ne mami/freundin oder schwester etc. mit kind hast, die dir das ein oder andere zeigen können. ich hatte eine, aber die kam nur einmal und hat sich dann nicht mehr gemeldet, was mir auch recht war.
von Lassome am 03.07.2008 08:47h


Ähnliche Fragen


Hebammentee?
08.05.2008 | 6 Antworten




Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter