also ich muss euch mal alle etwas fragen

mamigirl20
mamigirl20
19.06.2008 | 16 Antworten
wieso haben eingie hier so ein problem damit das man ein kind zwischen 16-20 bekommt?
verstehe das nicht ganz denn ihr wisst alle nicht die vorgeschichten von einem anderen menschen!. ich selbst habe nach der schule mit 17 mein 1 kind bekommen mittlerweile bekomm ich mein 3 (auch wenn das jetzt ein hoppala war) und bin 20. und meinen kindern fehlt es an nichts sie haben alles bekommen alles und lernen bei mir genau das selbe wie ein anderes kind bei einer mutter die jetzt 25 ist.
und bevor jetzt wer damit kommt das junge mamis nicht arbeiten gehen, stimmt nicht (zumindest nicht immer) ich bin auch vor der 3. ss arbeiten gegangen leider hab ich die arbeit nach 7 mon wieder verloren aber das hat andere gründe, und passiert auch frauen mit 25.

also warum geht ihr immer so los auf die jungen mamis´?was passt euch nicht daran? ihr kennt diese personen ja gar nicht? und würdet ihr genau so reagieren wenn euer kind mit 16 oder 17 her kommt und sagt mama ich bin schwanger? und kommt mir jetzt nicht damit das wird nicht passieren denn das könnt ihr gar nicht wissen! ist es denn wirklich so schwer frauen mit 16 oder 17 usw auch normale antworten zu geben und nicht immer so anzugehen?

so ich werde mir die antworten falls welche kommen später in ruhe durchlesen damit ich euch besser versteh(falls dies möglich ist)und werde kein komentat mehr drauf geben da alles gesagt wurde.
ich hoffe nun das nimmand ausfallend oder beleidigend wird sind ja alle erwachsen!
Mamiweb - das Mütterforum

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
kopfschüttel ...
Was will eine junge mutter mit 16 jahren denn einem kind bieten können? Wie will eine junge mutter ohne staatliche unerstützung denn die erstlingsausstattung kaufen ? Wie will eine junge Mutter denn ohne hartz 4 ihr kind groß bekommen ? Sorry, aber für mich sind ganz junge Mütter asozial, da sie selbst nichts finanziert bekommen und immer auf fremde geldmittel wie oma opa oder amt angewiesen sind... Man sollte ein kind bekommen wenn die finanzeillen rahmenbestimmungen passen und das schafft man sich leider nicht mit 16 oder 18... Es geht nicht darum das die jungen frauen schlechte mütter sind es gibt auch ältere die keine kinder haben sollten .... nur diese durschschmarotzen .... ist von meiner seite aus ein klares NO GO !!! Man bekommt ein kind wenn man es sich aus eigener kraft leisten kann !!!!
Zwergenbande
Zwergenbande | 19.06.2008
15 Antwort
......
ich meine es gibt auch junge mütter die besser in der erziehung sind als ältere....ich bin auch mit 20 mama geworden und für mich war es leicht, denn ich hatte hilfe....es gibt auch mütter wie meine ehemalige freundin deren kind heute drei ist und sie hat probleme damit die kleine zu erziehen!!!ich meine es kommt auch nicht auf das alter an sonder wie man hilfe bekommt....es stimmt das bei den meisten jungen müttern die meisten freunde abhauen so war das auch bei mir und meine beste freundin ist geblieben!!!jetzt habe ich so viele mütter in meinem alter getroffen so das man auch gemeinsam was unternehmen kann..... so zurück zum thema:ich finde es manchmal echt scheiße das junge mütter kritisiertwerden..mein gott ich habe auch keine ausbildung aber die hilft mir auch nicht mein kind zu erziehen....und das ist manchmal echt schwer....und wer nicht arbeiten will wurd schon sehen was die person vom amt erwartet... naja das ist meine meinung....lg annika
Isabellamaus
Isabellamaus | 19.06.2008
14 Antwort
sowie witheshoes...
schon sagt es ist echt schnuppe wie alt, bla bla.. hauptsache man ist für seine kinder da und ein vorbild!!! i selber bin eine der mütter die viele kinder haben 4 sind da und nr.5 is unterwegs werde auch oft angesprochen oh gott wie kann man nur in der heutigen zeit und so weiter .. mir ist das egal i lass sie alle reden und gut ist wenn i den ganzen tag nur diese probleme hätte , man dann würde es mir echt blendend gehen i denke mal es gibt weiß gott wichtigere probleme als nun dieses thema in die länge zu ziehen man kann auch ein thema todquatschen... genießt eure zeit mit den kindern und gut jeder hat halt ne andere meinung einige sind locker drauf andere wiederum verbohrt bis zum erbrechen... alles liebe für euch jungen mamis
mausebeen
mausebeen | 19.06.2008
13 Antwort
Zum "verpassen"...
...es läuft doch auch bei anderen nicht nach Schema F. Die einen gehen als Jugendliche nicht feiern, weil sie aufm Dorf wohnen, andere müssen jüngere Geschwister/ Eltern/ Großeltern betreuen, wieder andere lernen lieber für die Schule und werde später gutbezahlte Ingenieure und manche haben tatsächlich einfach keinen Bock, sich jeden Samstag mit nem Alcopop in die Disco zu stellen. Glücklicherweise hat jeder Mensch eine andere Vorstellung vom Leben und davon, was er zum Glücklichsein braucht. Klar kann eine 16-Jährige im Normalfall noch nicht soviel Lebenserfahrung bieten, aber wenn ich mir manche Gestalten anschaue, für die der Lebenssinn mit 30 noch jedes Wochenende feiern bis zum reiern ist, kann ich definitv kein Urteil abgeben, wer "reifer" für ein Kind ist. Und andererseits fällt es jemandem, der jahrelang seine Freiheit und Spontanität geniesen konnte, evtl. auch viel schwerer, das für ein Kind aufzugeben. Ich selbst habe jetzt mit 26 mein erstes Kind bekommen, meine beste Freundin mit 20... sie ist an ihrer Aufgabe gereift, genauso wie ich auch in das Ganze reinwachsen muss. Es gibt nun mal keinen Masterplan.
whiteshoes
whiteshoes | 19.06.2008
12 Antwort
@Carina82
ja und wenn ich ein kind in die welt setzte will ich es erziehen und nicht der kinder garten soll das machen.also sind 6 jahre schon verplant und da ich kein einzelkind will kommen noch 2-3 jahre drauf.und glaubst du das eine29 jährige noch einer haben will zur festeinstellung? ich denk es hat schon einen sinn das man einen mann oder partner hat der für einen sorgt.und bei dem das nicht so ist, halt ich nicht faul wenn man sich ums kind kümmert.
lolla
lolla | 19.06.2008
11 Antwort
Aber lolla
wenn man nix hat hat man nichts worauf man zurückgreifen kann. Man is wenn man ne arbeit such meist der Hilfspumpel. Ich habe eine Ausbildung und wil auch arbeiten gehen in einem dreiviertel Jahr. Und ich kann dann 100% sagen was ich bin und als was ich arbeite. Ich muss mich nich in 100 Jobs teilen weil wer weiß was ich bekomme. LG
Carina82
Carina82 | 19.06.2008
10 Antwort
junge mamis
also ob jung ob älter verantwortung tragen denke ich hat mit dem alter nicts zu tun ich persönlich hab auch nichts gegen junge mütter aber vielen jungen müttern gehts so das sie die kontakte zu gleichaltrigen kinderlosn oftmals verlieren kinderlosen jungen menschen steht eine ganze welt offen die viele fehler machen lernen daraus und meistern meist ihr leben jung mütter haben je nach hilfe in ihrer umgebung ein eingeschränkte oder eine sehr eingeschränkt welt zb feiern spontane unternehmungen alles das was kinderlose so machen können man verliert doch ein teil seiner jugend und das ist schade viele sagen das fehlt mir nicht aber glaub mir rausgehen mit 16 oder 26 ist ein himmelweiter unterschied mit 16 in der disco sagste der junge is süss mit 26 das wär vielleicht ein mann fürs leben ich mein denk-verhaltensweise is völlig unterschiedlich und junge mütter müssen von jetzt auf gleich erwachsen werden das stell ich mir stressig vor
19yaho82
19yaho82 | 19.06.2008
9 Antwort
naja ich frag mich warum muss man ..
eine ausbildung haben?ist man sonst nix wert?ok ich hab abi und dadurch eine kleine absicherung, aberich denk eine mutter sollte für ihre kinder sorgen JETZ und nicht sich sorgen machen wie die kleinen in 18 jahren über uns denken.warum sollte ein kind sagen: mama du hast es zu nix gebracht? hat die mami doch sie hat kinder erzogen. und wenn man schon denkt man ist erst mit einer ausbildung was, dann frag ich mich wer nimmt eine30 jährige ohne berufserfahrung?es ist schon schwer nach der ausbildung sofort eine stelle zu kriegen und dann sollen ´erwachsene´ es leichter haben?
lolla
lolla | 19.06.2008
8 Antwort
;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Ich hab nichts gegen junge Mütter erst mal ! Aber denke das dann das eigene Leben etwas zurück geschoben wird und man nicht da machen kann was andere in dem alter unternehmen und wenn man noch nicht volljährig ist müssen Eltern oder andere mit in die bresche Springen weißt was ich meine . Ich hab vor jedem respekt der das durchzieht und das Kind nicht tötet aber ich liebe jede sekunde meines lebens und hätte früher mein Kind nicht so genießen können wie jetzt. Aber man muß auf so viel verzichten wenn man ein Baby hat da kann man mir nichts erzählen oder ich geh nicht gern in discos oder treff mich mit freunden abens auf ein Glass , Da muß man schon der Glöckner sein um nicht raus zu wollen .
angel0909
angel0909 | 19.06.2008
7 Antwort
Du hast...
...schon recht. Junge Mütter bieten halt gleich eine gute Angriffsfläche, "weil da ja irgendwas nicht stimmen kann" und man in zig Talkshows leider schon haufenweise die Negativ-Beispiele gesehen hat. Genauso gerne werden aber auch ältere Mütter, Vielfach-Mütter, Alleinerziehende, Eltern mit verschiedenen Nationalitäten usw. angegriffen. Es findet sich für die ewigen Übermütter eben sofort ein Punkt, wo man ansetzen kann. Jede Mutter, die für ihr Kind ihr Bestes gibt und dafür sorgen kann, dass es ihm gut geht, ist eine gute Mutter. Punkt. Egal wie alt, jung, dick, dünn, schön, hässlich, arm oder reich sie ist. So seh ich das.
whiteshoes
whiteshoes | 19.06.2008
6 Antwort
Deswegen
sag ich ja es sind nich alle so und da ziehe ich den Hut vor diesen jungen Mamis..ich hätte mit 16J. kein Kind gewollt aber wenn es passiert wäre abgetrieben hätte ich auch nich. lg
Carina82
Carina82 | 19.06.2008
5 Antwort
Keine Ahnung
Ich hab mit 19 Ausbildung realschulabschluss Führerschein den papa des kleinen und die andren können sowas nachmachen! Ich überlasse es den leuten und tu nicht so als wäre ich ihre mama!
Nina19
Nina19 | 19.06.2008
4 Antwort
Ich denke...
... dass jeder selber wissen muss was er macht. Ich bin jetzt auch 20 und krieg meine zweite Tochter. Hab einen Schulabschluss und meine Lehre beendet. Und werde auch wieder arbeiten gehn. Natürlich gibts auch Mädels, die Kinder kriegen und dann nur zu Hause sitzen. Aber mein Gott. Ihr Problem, oder nicht? Ich finde jeder ist anders. Eine Frau kann mit 25 genauso "unreif" sein, wie ein Mädchen mit 16. Ist so. Bin Arzthelferin und hab da schon viel erlebt.
Anna-Lena88
Anna-Lena88 | 19.06.2008
3 Antwort
aber es sind doch net alle jungen mütter so
es gibt sooooo viele junge mütter die es geschaft haben und gute mütter sind und gute vorbilder für ihre kinder .............ganz lg sandra=)
Narali
Narali | 19.06.2008
2 Antwort
kein kommentar sieht euch meine antworten
von vorhin an dann wisst ihr bescheid:) LG
MamaNehir
MamaNehir | 19.06.2008
1 Antwort
Ich denk
das problem is das viele dann keinen berufsabschluss haben bzw. keinen mehr nachholen. Meine Freundin hat ihren Sohn mit 18 bekommen und hat bis heute nx geschafft leider. Sie lebt schon immer vom Amt und sitzt den ganzen Tag nur rum. Es sind gott sei dank nich alle so aber einige viele- Ausserdem sind auch viele unreif und kommen mit der situation nich klar plötzlich verantw. zu übernehmen und zurück stecken zu müssen. LG Carina
Carina82
Carina82 | 19.06.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

wieso schläft
05.05.2012 | 11 Antworten
Wieso macht Sie das nur?
20.12.2011 | 14 Antworten
Still Problem?!
13.04.2011 | 12 Antworten
wieso tut es jetzt so weh
24.01.2011 | 2 Antworten

Fragen durchsuchen