Ich bin fassungslos : -(

kimmi05
kimmi05
11.03.2008 | 18 Antworten
Meine Cousine, 25, ist geistig behindert und für unzurechnungsfähig erklärt worden.. Vor ein paar Jahren war sie schwanger und hat das Kind wegmachen lassen und damals wollten ihre Eltern sie schon zwangssterilisieren lassen, was sie dann aber doch nicht getan haben. Jetzt ist sie erneut schwanger, bereits im 5. Monat und jetzt kommt das was mich so fertig macht. Sie trägt das Kind aus und gibt es danach zur Adoption frei. Sie ist auch in nem Krankenhaus in Behandlung das mit Adoptionstätten zusammenarbeitet. Hätte nie gedacht das es sowas in unserer Familie mal geben wird. Das arme Würmchen :-( Aber nach dieser Schwangerschaft wird sie sterelisiert werden, weil sie nicht fähig ist zu verhüten, geschweige denn sich um ein Kind zu kümmern ..
Mamiweb - das Mütterforum

21 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
Soweit ich weiss
hat sie auch allein gewohnt , aber das scheint wohl schiefgelaufen zu sein. Dazu muss ich sagen das meine Cousine in Köln wohnt und ich in Voerde und wir leider keinen so guten Kontakt zueinander haben..... Daher weiss ich nicht so viel über ihre Lebensumstände
kimmi05
kimmi05 | 11.03.2008
17 Antwort
behinderung
also zu behinderung und unzurechnungsfähig: viele behinderte sind nicht selbst mündig und trotzdem haben sie eine eigene wohnung und, wenn man das so sagen darf, spießig sind die meisten sicher nicht . die bekommen so gut wie alle die pille und das hat seinen guten grund... schwangerschaften bei behinderten sind nicht so selten, wie man glaubt und ich kenne 2 behinderte, die eigene gesunde kinder haben. sie "erziehen" ihre kinder zusammen mit ihren betreuern. wieso wird denn nicht sowas gemacht?
scarlet_rose
scarlet_rose | 11.03.2008
16 Antwort
@ Silberwoelfin
Ich habe auch eher das Gefühl das sie zu dieser Entscheidung gedrängt worden ist und das mir da mien Familie längst nicht alles erzählt hat
kimmi05
kimmi05 | 11.03.2008
15 Antwort
fällt mir gerade noch ein
die tante meiner besten freundin ist auch geistig behindert und wollte unbedingt ein kind haben! hier hat die familie dafür gesorgt, dass das kind bei seiner mama bleiben darf und alle helfen bei der erziehung! dem bengel - ein ganz pfiffiger - gehts sehr gut, er weiss genau, wer seine mama und sein papa ist! weiss aber auch serh genau, an wen er sich zu wenden hat, wenn fragen aufkommen, mit denen seine eltern überfordert sind! und es funktioniert!!! kimmi: vielleicht denkt deine gesamte familie mal darüber nach, noch ist es ja nicht zu spät!!!
silberwoelfin
silberwoelfin | 11.03.2008
14 Antwort
Ja, also
ich finde auch man kann die Schuld nicht auf die werdende Mutter übertragen, denn wenn sie wirklich unzurächnungsfähig sein sollte, dann muss doch immer jemand um sie rum sein! Die Frage is ja noch, wer der Vater ist! Den kann man ja nicht einfach hinten anstellen, womöglich ist es noch eine viel schlimmere oder verwirrendere Geschichte! Also mir tut nur die werdende Mutter leid und das Ungeborene! Hört sich hart an, aber is schon irgendwie was faul hier!
tanala_1977
tanala_1977 | 11.03.2008
13 Antwort
wir leben im 20 Jhd
und behinderte werden so behandelt, sie darf ihr KInd nicht mal sehen, vielleicht will sie es aber sehen, habt ihr sie gefragt? Hat sie denn einen rechtlichen Betreuer?Wer sagt, daß sie das Kind zur Adoption frei geben darf? Sind die Eltern der Betreuer?
AngiLangstrumpf
AngiLangstrumpf | 11.03.2008
12 Antwort
Auch fassungslos
Ich finde es auch schade, dass das Baby weggegeben werden muss und nicht irgendjemand in der Familie da ist, der sich dessen annimmt. Weiß zwar nicht, wie schlimm die Behinderung Deiner Cousine ist, aber es wäre ja schön, wenn sie Kontakt zum Baby haben könnte oder sich vielleicht ein wenig darum kümmern könnte. Allerdings hätte es bestimmt Verhütungsmethoden gegeben, die auch Deine Cousine hätte anwenden können . Ich hoffe, das Baby kommt gesund zur Welt, sonst wird es bestimmt nicht leicht von jemanden angenommen.
Tornado
Tornado | 11.03.2008
11 Antwort
was ist denn das für ein blödsinn???
eine geistig behinderte, die für unzurechnungsfähig erklärt wurde, muss NICHT 24 std betreut werden! klar ist eine betreuung vorhanden, aber nicht tag und nacht, wer soll das denn bezahlen??? aber egal! und eine geistig behinderte hat den gleichen weiblichen organismus wie du, also kann sie bei entsprechendem unverhüteten sex schwanger werden!!! es hat sie kein blümchen bestäubt... *zwinker ansonsten schließe ich mich den damen an, die es als richtig empfinden, den wurm zur adoption frei zu geben! es ist klasse fürs kind, denn es landet in keiner mülltonne oder sonst wo, sondern bei liebenden eltern!!!
silberwoelfin
silberwoelfin | 11.03.2008
10 Antwort
@ Angielangstrumpf
Ich hab mich auch gefragt wie es soweit kommen konnte.Kann das auch nicht verstehen.... Ihre Eltern scheinen das ganze nicht so ernst zu nehmen und jetzt sieht man ja zu was es geführt hat
kimmi05
kimmi05 | 11.03.2008
9 Antwort
Warum mich das fertig macht????
Weil es meine Cousine ist und ich mir sicher bin das sie ihr ganzes Laben daran zu knacken haben wird....Soetwas geschieht in MEINER Familie. Wenn sowas bei euch noch nicht vorgekommen ist, seid froh, aber toll ist dieser Gedanke nicht.... Sie wird das Kind ambulant zur Welt bringen und wird abgeschirmt damit sie iher eigenens Kind nicht sehen kann
kimmi05
kimmi05 | 11.03.2008
8 Antwort
........
Ich denke es ist das absolut Beste für das Kleine! Dennoch ist es schade und geradezu unverantwortlich, dass es überhaupt zu einer Schwangerschaft kommen konnte - und das bereits zum 2ten Mal! Ich meine das ist doch keine Basis! Nichts desto Trotz gibt es irgendwo ein Paar, das sich sehnlichst ein Baby wünscht und für die sich wahrscheinlich bald ein Traum erfüllen wird!
elli2203
elli2203 | 11.03.2008
7 Antwort
nun mal langsam
wie kann sie denn schwanger werden, geistig behinderte, die noch unzurechnungsfähig erklärt werden haben 24 Std, Betreuung odre Überwachung.Also irgendwas stimmt da nicht, Schade für das Baby und für die werdene Mutter
AngiLangstrumpf
AngiLangstrumpf | 11.03.2008
6 Antwort
fassungslos
ich weiß nicht, was dich jetzt so fassungslos macht. es ist doch toll, dass sie das kind austrägt und dann zur adoption frei gibt. wieso das arme kind? es ist toll für das kind, dass es die chance bekommt, zu leben und in eine liebevolle familie zu kommen. klar ist es nicht so toll, dass ein behindertes mädchen schwanger wird. aber das passiert nunmal. und dann ist es auch richtig, das kind auszutragen
scarlet_rose
scarlet_rose | 11.03.2008
5 Antwort
warum macht dich das fertig?
sie kann vermutlich ein gesundes kind zur welt bringen und damit eine famileie dei sich seit jahren sehnlichst kinder wünscht sehr-sehr glücklich machen. ich kenn mehrere solchen familien und kenne deshalb das licht in den augen von adoptivmamas sehr-sehr gut. DAS macht mich immer fassungslos, aber rein im positiven. also keine sorge, den baby wird es ganz sicher gut gehen
mameha
mameha | 11.03.2008
4 Antwort
Ich hab
mir auch gedacht das es ja eigentlich das Beste fürs Kind ist. Dann kommt es zu Eltern die es wirklich haben möchten und es dann lieben wie ihr eigenes
kimmi05
kimmi05 | 11.03.2008
3 Antwort
Och neeeeeeeeeeee ,
kann niemand bei euch das Würmchen aufnehmen ???? Das tut mir in der Seele weh . Aber lieber soooo als irgendwo ausgesetzt , so hat das Kind noch die möglichkeit vielleicht an super Eltern zu geraten !!!! LG Mamasweet
Mamasweet
Mamasweet | 11.03.2008
2 Antwort
Kimmi......
das ist ja harter Tobak ich bin auch fassungslos....
marquise
marquise | 11.03.2008
1 Antwort
....................
das find ich ja auch mal heftig, das arme Kind kann ja nichts dafür aber ist glaube dann auch das beste fürs kleine.oder?
nicole1003
nicole1003 | 11.03.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

fassungslos mein freund klaut mir geld
16.02.2011 | 18 Antworten

In den Fragen suchen