Ärtze beunruhigen Schwangere!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
02.12.2008 | 12 Antworten
Hallo,

kann mir mal einer sagen warum in letzte Zeit die Ärtze den Müttern immer mehr angst machen ihr Baby seie zu groß oder zu klein?

Ich höre in letzter Zeit nur noch solche Dinge, kaum eine Schwangerschaft verläuft ohne Probleme. Dabei denke ich das das "Ihr Kind ist zu klein bzw. zu groß .. " nur Märchen der Ärzte sind (bei einigen sicher berechtigt). was ist den heutzutage zu klein? 48cm und 2500g? das war früher normel. Da hat sich auch keiner beschwert und die Mütter würden nicht verrückt geamcht.
Heute leigt normal scheinbar bei 3500g.

Muß das denn sein? Eine Schwangerschaft sollte genossen werden und man sollte sich auf das Kind freuen. Es sit sicher ncht grad hilfreich ständig gesagt zu bekommen Also ihr Kind also das ist aber zu klein .. "

Vielleicht sollten die Ärtze mal eine Schulung in sachen Ultraschall machen damit sie sich nicht ständig verschätzen und die Mütter sinnloserweise verrückt machen.

Seh ich das nur so? Oder wei denkt ihr darüber?

LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
also bei dem thema...
hab ich ne klasse ärztin. hatte zu anfang der sw tabletten die meinem zwerg schaden hätten können und daher ziemlich viel angst. aber sie meinte nur zu mir ich solle die ganzen bücher weglegen und nicht weiter vergleichen, ich dachte nämlich immer mein baby sei zu klein. sie meinte nur mutter natur richtet es sich schon so ein dass es dann passt. keine panik mache nur ruhe glück und genieß deine schwangerschaft ich hab ne klasse ärztin!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.12.2008
11 Antwort
vollkommen recht
Da geb ich Dir vollkommen recht. Die Ärzte machen die Schwangeren echt verrückt...und man weiß es nicht besser, verlässt sich auf die Aussagen und macht sich tierisch ´nen Kopf. Man denkt ja, wer soll´s denn besser wissen, als der Arzt ? Bei mir wurde die ganze Schwangerschaft über gesagt, meine Wurm ist etwas zu klein, auch noch am Tag der Geburt beim CTG im KH ! Sie kam dann mit 3300 und 54 cm !!! So viel zum Thema "zu klein". Auch heute noch mit 7 Monaten liegt sie mit ihrer Größe weit über de Durchschnitt der Mädchen. Ich hab mich Gott sei Dank nicht verrückt machen lassen und hab die Schwangerschaft trotz vorzeitiger Wehen etc. echt genossen. Sollte sich mal ein zweites ankündigen, werde ich auch wieder meinem Körper vertrauen ! LG
shila160301
shila160301 | 02.12.2008
10 Antwort
unnötige beunruhigung
meine schwägerin hat letzte woche ihr völlig gesundes kind geboren obwohl die ärzte im 7 monat gesagt haben das es behindert ist und nur einen arm hat.aufeinmal sind es doch 2 arme geworden.......
Carina2303
Carina2303 | 02.12.2008
9 Antwort
da hast du recht!
und genauso ist das mit dem stillen! allerdings hätte ich mir bei meiner ss mehr sowas gewünscht. meine kam am et und ich hatte aber schon grünes fruchtwasser und die kleine war dann 10-12 tage drüber. sowas sollten ärzte doch heute erkennen können! aber ansonsten stimme ich dir zu!
julchen819
julchen819 | 02.12.2008
8 Antwort
jaaaaaaaaaaaaa
ganz deiner Meinung hatte nen Ks... weil ein Arzt meine Maus als zu dick empfunden hatt... geschätzt auf 4500g und 54cm und mit Bauchspeck... wurde dann über evtl. Risiken aufgeklärt und naja habe mich dann natürlich für nen KS entschieden wenn man hört das das Kind stecken bleiben kann und Sauerstoffmangel dadurch und dadurch ne Behinderung haben kann... Ende vom Lied 50cm zwar 4070g aber kein Speck... der Arzt hat gemeint , , das Baby hätten sie auch normal kriegen können" DANKE....
JaLaJo2008
JaLaJo2008 | 02.12.2008
7 Antwort
Zu groß und zu klein...
Ja, ich finde das sowieso überflüssig. Habe zwei Bekannte, bei denen ist es genau andersherum gewesen, als vorausgesagt. Die erste bekam gesagt, dass ihre Kleine mindestens 4000 g wiegen würde und sehr groß sei... Tja, heraus kam ein normal großes und normal gewichtiges Kind. Bei der zweiten wurde gesagt "Och, die hat so knapp 3000 g, eher drunter." Na ja, die Kleine hatte dann mal eben 4.200 g und 56 cm - und ist auf normalem Weg geboren worden... Manchmal sind die Wunder der Technick auch echte Übeltäter! ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.12.2008
6 Antwort
war bei mir auch so...
Aber mit Fruchtwasser. Ich lag da schon im Krankenhaus wegen vorzeitiger Wehen dann meinte irgendwann nach zwei Wochen der eine Arzt ich hätte zu wenig Fruchtwassser und mein Kind sei unterentwickelt. Die Woche darauf meinte dann mein zuständiger Arzt ich hätte die richtige Menge Fruchtwasser und mein Kind sei normal groß. Noch eine Woche später hatte ich dann meinen Kleinen 34+5 entbunden, 2070g 44cm groß. Völlig normal. Alles in Ordnung. Ich glaube die Ärzte sehen als was sie sehen wollen. Ändern kann man dann ja trotzdem nichts. Solange sie gesund sind, ist doch alles in Ordnung.
tamaravb
tamaravb | 02.12.2008
5 Antwort
die Ärzte
Hallo, es ist wohl auch immer Glückssache, an welchen Frauenarzt man gerät. Da ist dann vielleicht auch manchmal ein Wechsel von Nöten. Ich habe zum Beispiel während der Schwangerschaft meine Frauenärztin gewechselt, weil Sie bei mir eine Fehldiagnose gestellt hatte. Sie schickte mich zum Psychater, der mich letztendlich fragte, was ich von ihm will. Im Endeffekt hatte ich aber eine Schildrüsenerkrankung. Nicht so viel ärgern und viele Grüße monilein
monileinxx
monileinxx | 02.12.2008
4 Antwort
dafür hab ich meinen
FA geliebt er hat mir die größe gesgat und ansonsten is alles in ordnung selbst wenn elis mal zu klein oder zu groß war
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.12.2008
3 Antwort
ich denke, das liegt an den ärzten
heutzutage einen guten FA zu finden ist fast ein ding der unmöglichkeit...! ich persönlich kenne das problem nicht, da mein zwerg auf den tag genau entwickelt ist, und das schon seit beginn der SS, aber da sich solche fragen häufen, denke ich einfach, dass die meisten ärzte selbst zu ungenau messen, bzw wenig ahnung vom durchschnitt haben.
assassas81
assassas81 | 02.12.2008
2 Antwort
sehe ich genauso
und das gleiche mit dem stillen! nur bei meiner ss hätte ich mir ein bisschen mehr sowas gewünscht. meine kam am et, allerdings hatte ich schon grünes fruchtwasser und die kleine war 10 tage drüber. sowas sollten ärzte heute auch erkennen können!!! aber ansonsten sehe ich das wie du!
| 02.12.2008
1 Antwort
hallo
also be mir hat es gestimmt mein kleiner war 2 kg und 44 cm und hatte fast kein Fruchtwasser mehr aber ich kenne auch andere Fälle da stimmte das was die Ärtze sagten überhaupt nich und das Kind war 500g schwerer man sollte es genauer sagen können in der heutigen Zeit finde ich.lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.12.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

"neu" schwangere?
03.07.2012 | 13 Antworten
aquagymnastik für schwangere
28.05.2012 | 4 Antworten
Schwangere aus Winsen oder nähe?
05.06.2011 | 3 Antworten
Grausamm Schwangere wurde Ermordet!
27.02.2011 | 16 Antworten

In den Fragen suchen


uploading