Man muss die Ärzte nicht verstehen

Drachentine
Drachentine
07.12.2007 | 13 Antworten
Guten Abend zusammen,
möchte Euch mal von meiner Begegnung der dritten Art erzählen.
Ich fiel vom Glauben ab und wusste erstmal nicht, was ich darauf sagen sollte.

War bei einem Arzt weil ich immer wiede starke Rückenschmerzen habe. (nicht durch die Schwangerschaft, schon vorher geschädigt)

Nach längerem hin und her empfahl mir der Onkel Doktor er könne mir Opiumnatspflaster aufschreiben, diese bekommen auch Frauen die drogensüchtig sind. Auf meine Rückfrage, ob diese denn für das Kind nicht gefährlich wäre, bekam ich zur Antwort, nicht so schlimm, NUR jedes zweite Kind käme mit Entzugserscheinungen zur Welt aber nach zwei Wochen Intensivstation ginge es dem Kind dann wieder gut. Sonst wären die Kinder ganz normal.

Mir fiel erstmal keine Antwort drauf ein. Dass ich dies aber abgelehnt habe, versteht sich ja von selbst.

Ich glaube der Mann hat nicht wirklich Erfahrungen wie man Schwangere behandelt.

Wünsch Euch noch nen angenehmen kuscheligen Abend
Mamiweb - das Mütterforum

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
@nella
dazu kommt hald leider noch das verdienen!!!!!!
piccolina
piccolina | 07.12.2007
12 Antwort
**********
ist der bekloppt oder wie? ist das wirklich ein arzt?kicher oder hat der irgendwie sein staatsexamen gekauft oder öhm beschissen?*kicher* nein im ernst sowas ist doch kein arzt! gut hast du abgelehnt! ich hätte dem den kopf abgerissen das sag ich dir!ich wäre stinke sauer darüber gewesen und hätte die ganze praxis zusammen geschrien!aber 100pro!unmöglich sowas! ich hoffe du besuchst den NIE NIE wieder!
piccolina
piccolina | 07.12.2007
11 Antwort
ach du
meine güte ich glaub aus der praxis wäre ich auch schnellstens verschwunden .musste grad auch nur mit dem kopf schütteln . ich glaub der nimmt seinen job nicht wirklich mehr ernst :-(. wiedermal ein beispiel wie rücktsichtslos man mit patienten umgeht
nella
nella | 07.12.2007
10 Antwort
Hi toller Arzt muss das sein...
Also ich weiß nicht so recht...der hat ja echt Ahnung :-) Nee, willst du denn jetzt auch den Arzt wechseln? Ich meine du hast ja jetzt selber gesagt er hätte wahrscheinlich kaum Erfahrungen.Oder einfach immer eine zweite Meinung dazu holen... Schönen Abend noch Liebe Grüsse Tanja
RoSaBuNnY
RoSaBuNnY | 07.12.2007
9 Antwort
den würde
ich an deiner stelle melden bei der ärztekammer
Mama170507
Mama170507 | 07.12.2007
8 Antwort
Hallo meine Liebe,
Ärzte sind auch nur ehemalige Medizinstudenten, istn Spruch von einem Bekannten. Ein Doc hat mal zu mir nach einer OP gesagt, nachdem ich fragte wieso der Befund noch in der Patologie wäre: Frau ..., jeder Mensch hat Krebs, die wenigsten entdecken ihn lebend.... war auch SUPER.
Frosty
Frosty | 07.12.2007
7 Antwort
Man muss die Ärzte nicht verstehen
Das ist ja echt krass... Mein Arzt hat mir während Schwangerschaft noch nicht mal Hustensaft verschrieben. Puuuh, ohne Worte!!
zarah-sophie
zarah-sophie | 07.12.2007
6 Antwort
ohman
wo hat denn der Arzt seine Ausbildung gemacht, waren wohl doch nur gefälschte Papiere, der ist doch nicht ganz klar sowas verschreiben zu wollen gerade einer Schwangerin.
SweetMother20
SweetMother20 | 07.12.2007
5 Antwort
Wahnsinn....
bist Du Dir sicher, dass er ein Doc mit Titel ist? Kann man ja kaum fassen!
bianca29
bianca29 | 07.12.2007
4 Antwort
........
nee ... das ist nicht dein ernst oder? Hat der denn sein doktor im Lotto gewonnen? wie bekloppt ist der denn . Wie kann man denn nur so fahrlässig handeln.
Diana21
Diana21 | 07.12.2007
3 Antwort
Hallo
was war den das? Wo hat der gute Mann studiert? Ich bin baff!!
Pinguin
Pinguin | 07.12.2007
2 Antwort
ui ui ui ui ui
was ist denn das für n Arzt!?
anne1409
anne1409 | 07.12.2007
1 Antwort
na toll
komisch ich dachte sowas schätigt das kind im bauch kein arzt verschreibt sowas wenn man schwanger ist gut das du abgelehnt hast lg nicole
liebenicole25
liebenicole25 | 07.12.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Ärzte....
12.08.2012 | 11 Antworten

Fragen durchsuchen