Startseite » Forum » Schwangerschaft » Allgemeines » Fasten Zeit (RAMADAN)

Fasten Zeit (RAMADAN)

neumami
Ich bin muslim und die fasten zeit ist bald, und muss man von 6 uhr morgen bis abend nicht essen und nicht trinken, und ich bin jetzt in 5 monate schwanger und wollt ich fragen ob dass schlecht für mich und für mein baby sein könnt?
von neumami am 10.08.2007 16:50h
Mamiweb - das Babyforum

18 Antworten


15
amiliagina
Fasten
Ich kann mir nicht vorstellen, daß das gut für Dein Baby ist, wenn Du so lange nichts isst oder trinkst.Ich hab ja Verständnis für Deine Religion, aber das ist doch nun wirklich ein Außnahmezustand.Wenn es um die Ernährung und Gesundheit Deines Kindes geht, darf einfach keine Religion wichtiger sein. :-) !!!
von amiliagina am 11.08.2007 21:10h

14
NoveMesto
tag und nacht tauschen
also wenn man jetzt nicht arbeitet oder in die uni muss oder so, kann man ja einfach den tag zur nacht machen während des ramadans. also entweder ganz spät aufstehen und erst ganz spät ins bett, oder mitten in der nacht aufstehen und früh abends nach dem abendbrot ins bett. aber das ist sicher nervig. ich würde auf nummer sicher gehen und essen, wenn ich hunger habe. der körper zeigt dir, was du brauchst. hast du durst, dann hast du schon zuwenig getrunken. hast du hunger, dann musst du essen. hast du hunger auf was bestimmtes, milch oder so, dann ist es mit großer wahrscheinlichkeit das, was dir fehlt... grüße
von NoveMesto am 11.08.2007 12:19h

13
Solo-Mami
Sorry, aber das ist absurd
Egal welche Religion man bzw. Frau ausübt: SCHWANGER IST SCHWANGER !!!! Und da sollte diese Frage eigendlich gar nicht erst auftauchen. Ernähre Dich gesund und tue es Deinem ungeborenen Kind zu gute. LG
von Solo-Mami am 10.08.2007 23:03h

12
maky
ramadan in der Schwangerschaft
bin mit einem Moslem verheiratet aber wir leben christlich! doch seine Schwester war vor zwei Jahren und hat den ganzen ramadan gefastet und trotzdem ist die kleine gesund auf die Welt gekommen! ich halte es für Blödsinn als schwangere Frau den ganzen Tag nichts zu essen oder trinken das ist Selbstmord und wie sich das Baby dann fühlt will ich mir gar nicht vorstellen!?!
von maky am 10.08.2007 21:19h

11
sweetmama
FASTEN
ALSO NOCHMAL. ICH GLAUBE DAS WAR NICHT SO WIRKLICH DAS , WAS ICH SAGEN WOLLTE.SONDERN EHER.SPINNST DU??????? DIE FRAGE KANN DOCH UNMÖGLICH ERNST GEMEINT SEIN.DAS IST DOCH WOHLGANZ KLAR DAS DEIN BABY NICHT DEN HALBEN TAG HUNGERN UND KANN UND KEINE FLÜSSIGKEIT BEKOMMT. WILLST DU DAS DEIN BABY SCHÄDEN DAVON TRÄGT, ODER VIELLEICHT ÜBERHAUPT NICHT ZUR WELT KOMMT? ICH DENKE DOCH NICHT. ALSO ISS UND TRINK GEFÄLLIGST.... ALLES GUTE FÜR DICH....
von sweetmama am 10.08.2007 19:48h

10
sweetmama
ramadan
also das ist natürlich schlecht für dein baby. du musst viel flüssigkeit zu dir nehemen und auch regelmäßig essen. du bist schließlich schwanger... denk daran das dein kind sich doch richtig entwickeln muß..
von sweetmama am 10.08.2007 19:43h

9
dakota2007
fasten?!?!?!
hallo? du BIST SCHWANGER... DEIN BABY BRAUCHT NAHRUNG und Du auch in dieser besonderen zeit...ich denke allah, gott, buddha oder wer sonst würde das verstehen.
von dakota2007 am 10.08.2007 18:52h

8
neumami
danke sehr für deine hilfe mamamia84
es ganz lieb von dir mamamia84 dass du mir bei meiner entscheidungsfindung hilfst
von neumami am 10.08.2007 18:44h

7
sam1506
Krank Sorry!
ich würde sicherlich in der zeit nicht fasten - der Embryo brauch die Nährstoffe und das den ganzen Tag - mal abgesehen von dem allgemeinzustand der Schwangeren wenn sie den ganzen Tag weder isst noch trinkt.
von sam1506 am 10.08.2007 18:38h

6
mamamia84
unter folgenden link zu finden
http://www.islam-pure.de/iw/antworten/kapitel_zum_fasten.htm
von mamamia84 am 10.08.2007 17:21h

5
mamamia84
fasten teil 3
F. 765: Nach der Schwangerschaft hat Allah, der Erhabene, mir ein Kind gegeben, Allah sei Dank. Und es saugt Milch und, so Allah, der Erhabene will, wird der gesegnete Monat Ramadan auf uns zukommen, und ich kann jetzt fasten. Aber wenn ich faste, trocknet meine Milch aus, unter Berücksichtigung, daß ich schwach gebaut bin. Und mein Kind, gedankt sei Allah der Erhabene, fordert alle zehn Minuten Milch. Was habe ich zu tun? A: Wenn wegen des Mangels oder dem Austrocknen Ihrer Milch aufgrund des Fastens ein Schaden für Ihr Kind zu befürchten ist, dann ist es Ihnen erlaubt, das Fasten abzubrechen. Und Sie haben für jeden Tag Auslösung von einem Mudd einer Mahlzeit für einen Armen abzugeben sowie das Nachholen des Fastens hinterher durchzuführen
von mamamia84 am 10.08.2007 17:12h

4
mamamia84
fasten teil 2
F. 764: Eine Frau stillt ihr Kind und ist auch schwanger. Gleichzeitig hat sie den Monat Ramadan gefastet, und als sie ihr Kind geboren hat, war es tot. Wenn sie dann von Anfang an den Schaden für möglich gehalten hat und trotzdem gefastet hat, ist dann: 1. Ihr Fasten gültig, 2. sie zu einer Entschädigungszahlung verpflichtet? 3. Was ist das Urteil für sie, wenn sie den Schaden nicht für möglich gehalten hat und es im Nachhinein festgestellt hat? A: Wenn sie mit der bestehenden Befürchtung des Schadens, der einen vernünftigen Ursprung hat, gefastet hat oder im Nachhinein festgestellt hat, daß das Fasten ihrem oder des Embryos Zustand geschadet hat, dann ist ihr Fasten ungültig, und sie muß nachholen. Aber die Bestätigung zur Entschädigungszahlung des Embryos hängt vom auf ihr Fasten zurückzuführen ist.
von mamamia84 am 10.08.2007 17:12h

3
mamamia84
fasten
Schwangere und stillende Frau F. 762: Muß die schwangere Frau in ihren ersten Monaten fasten? A: Die Schwangerschaft allein hebt nicht die Verpflichtung zum Fasten auf. Wenn sie allerdings einen Schaden durch das Fasten für sich oder für ihre Schwangerschaft befürchtet, und diese Furcht einen vernünftigen Ursprung hat, dann ist sie nicht zum Fasten verpflichtet. F. 763: Eine schwangere Frau weiß nicht, ob das Fasten dem Embryo schadet. Muß sie fasten? A: Wenn sie durch ihr Fasten einen Schaden für ihren Embryo befürchtet und ihre Furcht einen vernünftigen Ursprung hat, dann muß sie das Fasten abbrechen, ansonsten muß sie fasten.
von mamamia84 am 10.08.2007 17:10h

2
mamamia84
ausnahmen
es gibt beim rmadan auch ausnahmen wie kleine kinder säuglinge werdene mütter und alte menschen
von mamamia84 am 10.08.2007 17:06h

1
Zoey
fastenzeit
sprich mal mit deinem frauenarzt drüber ... man soll ja eigentlich viel trinken.. und ich kann mir nicht vorstellen das es gut ist ..vorallem für deinen kreislauf der ja nun doppelt beansprucht wird.. lg tina
von Zoey am 10.08.2007 17:00h


Ähnliche Fragen



Ramadan / türkischer Feiertag
19.07.2012 | 10 Antworten



Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter