Rückstellung bei Frühchen - weiteres Kindergartenjahr

laurajane40
laurajane40
14.07.2010 | 8 Antworten
Hallo, ich habe Zwillinge. Sie werden im September 6 Jahre alt. Sie waren allerdings zu früh auf die Welt gekommen (4 Wochen) mit Komplikationen und haben momentan noch leichtere Entwicklungsverzögerungen. Der Kindergarten beruft sich auf irgend so ein Gesetz, dass sie die "September-Geborenen" nicht weiter nehmen müssen und verweisen mich auf einen "Schulkindergarten = für "behinderte Kinder". Nun sagte mir eine Freundin, dass es doch da irgend eine Regelung gäbe, wonach Frühchen bei ihrer Rückstellung nach ihrem ursprünglichen Geburtsmonat berechnet werden. Wenn ich wüßte, wo das steht, wäre uns sicher geholfen, denn dann könnten die Kinder vermutlich noch das letzte Jahr mit spezieller Förderung in ihrem alten Kindergarten bleiben und müßten nicht in einen "behinderten Kindergarten" wechseln. Denn nach Aussage eines Kinderpsychologen sind meine Twins nicht "geistig behindert" sondern nur "entwicklungsverzögert". Weiß jemand auf welche Grundlage ich mich berufen könne, wo das steht, dass Frühchen nach ihrem ursprünglichen Geburtstermin bei Rückstellungen Schule behandelt werden müssen u. demnach problemlos noch das weitere Jahr in ihrer Kindergarteneinrichtung verbringen können ?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
@wassermann73
Nein stört mich überhaupt nicht. Schade, dass das hier so aufgefasst wird. Du kennst mich nicht, aber ich setze mich privat sogar für Menschen ein, die anders sind ! Ich finde so Einrichtungen gut, wenn sie passend für das jeweilige Kind sind. Doch meine beiden wären leider in dieser einen entsprechenden Einrichtung, die es hier leider nur gibt, die einzigsten mit Entwicklungsverzögerung und das finde ich muß ich ihnen nicht zumuten, da sie da nicht einmal Spielgefährten für sich haben. Sorry, ich will mich auch nicht rechtfertigen müssen, warum ich denke, dass meine Kinder nicht in einen Kindergarten für geistig Behinderte Kinder gehören. Denn diese Diskussion habe ich mit Behörden genug u. brauche das nicht hier auch noch. Wäre da eine Einrichtung für "Entwicklulngsverzögerte" Kinder, wo wie meine auch entwickllungsverzögerte sind, dann würde ich sofort JA JA JA sagen .-)
laurajane40
laurajane40 | 15.07.2010
7 Antwort
laurajane40
Hm, allso in der SVE wo meine Tochter war waren eben schwerstbehinderte und entwicklungsverzögerte Kids in einer Gruppe. Aber die Gruppe sind recht klein gehalten damit die Kids eben ihre Förderung bekommen die Sie brauchen. Noch dazu werden in so speziellen Einrichtungen auch die Therapie für das Kind angeboten. Darf ich fragen warum Du nicht begeistert warst?? Noch was, stört es Dich etwa, wenn Dein Kind mit schwerstbehinderten Kids zusammen ist?? Nicht böse gemeint, aber wenn es so ist dann find ich es . Denn die besonderen Kids sind was ganz besonderes. Meine Tochter geht seit 2 Jahren in eine integrative Klasse LG
wassermann73
wassermann73 | 14.07.2010
6 Antwort
@wassermann73
Hallo heißt schulvorbereitende Einrichtung ? Denn bei uns hier im Bundesland gibt es nur diese Einrichtung als Ausweichmöglichkeit, wobei immer wieder behauptet wird, dass dort "entwicklungsverzögerte" auch gut untergebracht sind. Ich war allerdings dort es mir anschauen und bin nicht so begeistert :-( GLG
laurajane40
laurajane40 | 14.07.2010
5 Antwort
ich
habe eine Extremfrühchen Meine Tochter ist zwar ein besonderes Kind aber mit ihr gingen viele entwicklungsverzögerte Kids in diese Gruppe. Ich finde das ganz OK denn in speziellen Einrichtungen bekommen grad solchtne Kids viel mehr Förderung als in einem normalen Kindergarten. LG
wassermann73
wassermann73 | 14.07.2010
4 Antwort
Hallo
ich habe auch ein Frühchen, dass zwar noch kleiner ist, aber das würde mich auch interessieren! Ich habe bisher immer, wenn was unklar war meinen Kinderarzt angerufen , oder im KH in dem mein Kleiner zur Welt kam. Vielleicht hakst du da mal nach? Liebe Grüße
luca24
luca24 | 14.07.2010
3 Antwort
Hy
Danke für Deine schnelle Mitteilung .-) Ich kenne mich noch nicht so gut aus hier bei Mamiweb, obwohl ich schon ein Weilchen registriert bin. Du hast schon recht mit dem "langweilen". Bis jetzt noch nicht, da sie in der Entwicklung noch so ca. 1 Jahr zurück sind und im Kindergarten in der KiTa bis jetzt auch noch nicht alles mitmachen konnten und sie bekommen auch heilpädagogische Unterstützung, die in den Kindergarten kommt. Nur dem Kindergarten ist das wohl halt irgendwie "zu anstrengend".... GLG
laurajane40
laurajane40 | 14.07.2010
2 Antwort
Warum
Schickst du die zwillinge nicht in eine Vorschule....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.07.2010
1 Antwort
keine ahnung
aber langweilen sich deine kinder den noch nicht im kindergarten?das letztes jahr in der kiga war für meinen sohn nicht mehr schön, er hat sich nur noch gelangweilt. und ist es nicht so, das wenn die kinder zurückgestellt werden, automatisch noch ein jahr in der kiga bleiben?
florabini
florabini | 14.07.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

haben eure frühchen selbst geatmet?
03.12.2011 | 16 Antworten
Frühchen
14.07.2011 | 6 Antworten

In den Fragen suchen


uploading