elterngeld

_CanSu_
_CanSu_
17.01.2008 | 11 Antworten
mein mann und ich bekommen von der arge ja geld. vor der schwangerschaft ging ich zur schule also hab noch nie gearbeitet. kann ich trotzdem elterngeld beantragen? und wenn ja wird die arge uns deswegen was abziehen?
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
zuschuß
ja kenne ich , war mit meinem großen von 1999-2003 alleinerziehend, aber es hat sich dank hartz4 ja leider einiges geändert!
tatti79
tatti79 | 17.01.2008
10 Antwort
@ tatti79
achso, wenn du dich trennst bekommst du aber noch 150€ alleinerziehendenzuschuß, neben den normalen harz4 beträgen und den 300€ elterngeld
blondie-im-net
blondie-im-net | 17.01.2008
9 Antwort
@ tatti79
nein, die 300 werden nicht angerechnet...aber ich bekomme zb 722€ und es werden 422 davon angerechnet, deshalb ist es ja so ungerecht, weil wenn ich die letzten jahre zuhause gesessen hätte würde ich genauso viel bekommen wie jetzt!also ist wirklich nur für gutverdiener oder für leute die vorher schon harz4 hatten, die haben jetzt sogar mehr als vorher
blondie-im-net
blondie-im-net | 17.01.2008
8 Antwort
korrektur
rückwirkend zahlen sie nur wenn man es spätestens bis 3 monate nach der geburt beantragt hat. nicht wie ich es vorher geschrieben habe.mein antrag ist seit 2 wochen da ...hat sich nix getan.meine freundin bekam nach 2 tagen bescheid ....grummel
sanfel
sanfel | 17.01.2008
7 Antwort
diejenigen
die gearbeitet haben und z.b 1400 netto hatten bekommen 67 % davon als elterngeld =938 euro elterngeld.max elterngeld ist 1800 euro.aber wer verdient schon 2600 netto in deutschland???
sanfel
sanfel | 17.01.2008
6 Antwort
man bekommt es rückwirkend...
die lassen sich dort ziemlich zeit ich hab es gleich beantragt und es hat Ewigkeiten gedauert.Mein Kleiner kam im Januar und im Mai bekam ich das erst mal das Geld und dann auch rückwirkend. Und 300€ bekommt man wenn man vorher nicht gearbeitet hat.
Mama01012007
Mama01012007 | 17.01.2008
5 Antwort
an blondie...
werden die 300€ jetzt angerechnet? kenne das nach vom erziehungsgeld das es nicht angerechnet wurde! will mich vielleicht trennen und muß es genau wissen bzgl. der Finanzen, danke im voraus
tatti79
tatti79 | 17.01.2008
4 Antwort
den antrag
kannst du dir aus dem netz ausdrucken.jedes bundesland hat seinen eigenen. zurückgeazhlt wird für max 3 monate nach der geburt des kindes.
sanfel
sanfel | 17.01.2008
3 Antwort
bis auf 300€
wird alles angerechnet...das ist das ungerechte für die, die gearbeitet haben...denn alle bekommen 300€ elterngeld drauf, egal ob gearbeitet oder nicht
blondie-im-net
blondie-im-net | 17.01.2008
2 Antwort
soweit ich weiss
wird das elterngeld nicht angerechnet.damals das erziehungsgeld wurde auch nicht angerechnet.nur kindergeld und unterhalt.bekommen werdet ihr es auf jeden fall .wird dann aber nur der mindestsatz von 300 euro .durch den wechsel von erziehungsgeld tzu elterngeld kommt es mal wieder den besser verdienenden zu gute.erziehungsgeld hat man 2 jahre bekommen und jetzt nur noch ein jahr.
sanfel
sanfel | 17.01.2008
1 Antwort
Hallo....
beim Erziehungsgeld wurde damals keine Abzüge gemacht, ich meine beim ELterngeld auch nicht. Wenn du nun zuhause bist, kannst du den Mindestbetrag von 300€ erhalten...aber rechtzeitig beantragen, gilt nicht rückläufig! Gruß
tatti79
tatti79 | 17.01.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Elterngeld 2 Jahre
16.04.2008 | 4 Antworten
Unterhalt zahlen beiElterngeld?
09.04.2008 | 4 Antworten

Fragen durchsuchen