Betr.: NEUE Regelung Unterhaltsvorschuss 2017

Solo-Mami
Solo-Mami
31.05.2017 | 2 Antworten

Änderung des Unterhaltsvorschussgesetzes ab 2017

Die Änderung des Unterhaltsvorschussgesetzes, die im Laufe des Jahres vorgesehen ist, um damit den Bezug des Unterhaltsvorschusses bis zum 18. Lebensjahr auszuweiten und die Befristung des Bezuges auf 72 Lebensmonate aufzuheben, wurde vom Bundestag noch NICHT beschlossen!

Anträge auf Unterhaltsvorschuss für Kinder, die das 12. Lebensjahr vollendet oder bereits 72 Leistungsmonate bezogen haben, werden daher weiterhin abgelehnt.

Dies gilt auch, wenn die Antragstellung mit dem Zusatz „ bitte aufbewahren bis zur Gesetzesänderung“ erfolgt. Bitte stellet Euren Antrag erst ab in Kraft treten des Gesetzes. Soweit ich weit tagt der Bundesttag am 7.7.2017 wieder ua. zu dieser Thematik.

LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten (neue Antworten zuerst)

2 Antwort
Regelung ist duch - Anträge können gestellt werden :)
Solo-Mami
Solo-Mami | 12.06.2017
1 Antwort
ich glaube kaum, dass vor der Wahl Entscheidungen getroffen werden, den die CDU ist gegen diesen Vorschlag und wenn ab Okt Schwarz gelb regiert, was passieren könnte, wird es kein Thema mehr sein
eniswiss
eniswiss | 31.05.2017

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Arbeitsamt neue Beschäftigung und nun?
13.06.2012 | 27 Antworten
gibts ne regelung bei mülltonnen?
28.01.2012 | 30 Antworten
neue Guppe: "2013 - Babys"
04.11.2011 | 1 Antwort
ges Regelung bei "Kinderlärm"
15.07.2011 | 3 Antworten
h4 regelung!
06.02.2011 | 13 Antworten
Neue Regelung am 1 Januar
10.11.2010 | 47 Antworten

In den Fragen suchen


uploading