Umgangsrecht für Großeltern Sorgerecht für Vater

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
23.07.2010 | 16 Antworten
Hallo Leute brauch mal wieder eure Hilfe. Die Mutter meines Ex-Mannes hat heut mal wieder voll Streß gemacht vor meinem Sohn (7) natürlich. Ich bin mir auch sehr sicher das sie meinen Sohn auf hetzt, aber so auf die jammer tour. Jetzt meine Frage kann ich ihr den Umgang mit meinem Sohn verbieten?
Mein Ex und ich haben gemeinsames Sorgerecht und ich hab das Aufenthaltsbestimmungsrecht.
Dazu weiß ich auch durch mehrere Aussagen von meinem Sohn das auch sein Vater ständig versucht mich schlecht zu machen, aber eben auch so auf die mitleidstour wie z.B. Alle sind ja immer so böse zu ihm und er macht doch gar nix. So das der Kleine halt Mitleid mit ihm hat und einen richtigen Hass manchmal auf mich schiebt, obwohl ich ihn immer aus allen Streit mit seinem Vater raus halte. Ich merke das es meinem Kind schlecht geht und kann nix dagegen machen. Was gibt es alles für Möglichkeiten um eventuell das alleinige Sorgerecht zu bekommen?

Danke schon mal für eure Hilfe.

Nicky







Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
@Solo-Mami
ne, das meinte ich damit ja auch nicht, hab ja nur steven kommentiert, das es sehr wohl machbar ist kinder zu manipulieren. prinzipiell ist es eine schwere eintscheidung aber ich habe mich auch gegen die familie und mein ex mann entschieden und für das kind war es einfach besser so, da ihn dort auch niemand haben wollte und nur zum guten schein nach ausen hin ihn ab und zu sehen wollte
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.07.2010
15 Antwort
@monstermax2002
Ich bin schon bei einer therapeutin weil es immer wieder Probleme gibt, vorallem wenn er von seinem Papa heim kommt, zu dieser sollte auch sein Papa mit gehen, aber er ignoriert die Termine einfach, obwohl er bei dem Schulpsychologen groß aufgesprochen hat das er da auf jeden Fall mit hin geht. Er war bei der Einschulung nicht dabei, er ruft seinen Sohn nicht mal zum Geburtstag an und er besucht ihn nicht mal im Krankenhaus oder ruft wenigstens mal an wie es ihm geht. Daran merkt man halt das eigentlich kein Interesse am Kind da ist sondern der Kleine nur benutzt wird um mir das Leben zur Hölle zu machen. Immer wieder hab ich versucht mit ihnen klar zu kommen und immer wieder machen sie terror und ziehen das Kind mit darein. Man kann sich nicht mit denen zusammen setzen und vernüpftig reden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.07.2010
14 Antwort
@angel
VERTRAU Deinem Kind. Es liebt Dich und es wird Dich immer lieben - egal was ist Selbst wenn er irgendwann mal sagt: Mama, ich hasse Dich !! .... selbst dann wird er Dich lieben, er wird in dem Moment nur die Situation hassen und die mütterliche Kraft die Du ihm entgegenbringst Lass den Kontakt zu. Sei dem offen und zeige es auch deinem Jungen. Er wird es Dir danken, weil er ohne schlechtes Gewissen hinkann und weiß, dass er nix verbotenes tut. Zeig ihm dass Du ihm vertraust. Mach aber in dem Moment auch den Großeltern klar welche Position sie haben. Großeltern haben das Recht Sonderregeln für ihren Enkel aufzustellen, aber sie müßen dabei das Grundgerüst der Eltern akzeptieren Und da kommt Dein Ex ins Spiel. Jeder macht gewisse Dinge anders unabhängig ob Beziehung oder Trennung. Aber in Grundsachen seid Euch bitte einig - ihr seid keine 15 mehr!! Alles Gute
Solo-Mami
Solo-Mami | 23.07.2010
13 Antwort
@monstermax2002
Das sag ich meiner Oma ..... Das machen alle Kinder !! Ich wette mit Dir, dass es auch bei Oma Regeln geben wird, die deinem Kind gegen den Strich gehen und dann wird der Satz kommen: das sag ich Mama Kinder haben ein Talent Eltern gegeneinander auszuspielen. Warum soll das also nicht auch beim Mama und Oma funktionieren ?? DAS ist absolut keinen Grund dem Kind die Großeltern zu verweigern oder den Großeltern das Enkelkind LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 23.07.2010
12 Antwort
hey
Du könntest versuchen das alleinige Sorgerecht zu bekommen , doch trotzdem hat er dann ein Umgangsrecht. Das heisst es ändert sich nichts und Du musst andere Wege finden. So hart das ist , evt. auch ungerecht Du musst einen Weg finden für Deinen Sohn. Ich denke die Mutterrolle ist eben oft schwer evt unfair und manchmal undankbar. Es ist seine Oma, auch wenn die rumjammert! Es liegt eben an Dir das beste daraus zu machen. bekomme einen klaren Kopf..... LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.07.2010
11 Antwort
monstermax2002: Na das sehe ich aber nicht als aufhetzen?!?!
Denn sind wir mal ganz ehrlich: Zumindest meine Kinder haben / machen das auch ganz ohne Trennung!!!! Wenn ich meiner Tochter was verboten habe, ist sie auch sofort zur Mama gelaufen. Da steht man doch als Erwachsener drüber. Da geh ich doch nicht zu meiner Frau und sage ihr : Hetz mein Kind nicht auf?!?! Irgendwie scheint hier nur die Kommunikation der Erwachsenen gestört zu sein - was das Kind ganz SELBSTVERSTÄNDLICH spürt. Und ganz NATÜRLICH zu seinem PRIVATEN Vorteil nutzen will.
steven_berlin
steven_berlin | 23.07.2010
10 Antwort
@steven_berlin
na doch kinder lassen sich sehr wohl aufhetzen. mein sohn kann mit sieben auch schon durch meine mutter aufgehetzt werden oder es kommen dann so worte wie ich geh zu meiner omi oder ich ruf die omi an oder sehr gerne das sag ich der oma, weil er weiß, das er da alles kann und alles darf! zu dem thema oben: solange er gut zu seinem kind ist und die großeltern auch, verbiete nicht den kontakt dann geht doch vielleicht mal alle zusammen zu einem gespräch beim therapeut, pro familia oder jungendamt ohne den kleinen damit ihr euch einigen könnt und dem kind dieser machtkampf erspart bleibt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.07.2010
9 Antwort
Sorry, muß heißen - Großeltern haben auch ein (einklagbares!) Umgangsrecht
steven_berlin
steven_berlin | 23.07.2010
8 Antwort
Erst einmal - Großeltern haben auch ein (sogar einklagbares!) Sorgerecht
Zudem bleibt nun abzuwarten, ob Dein Kind überhaupt aufgehetzt wird. Wenn jemand auf Mitleid macht, dann untergräbt er zunächst erst einmal seine eigene Autorität. Denn ein Kind - noch dazu ein Junge - will auf lange Sicht keine Memmen, sondern Helden - mal überspitzt gesagt. Allein deswegen könntest Du Dich ganz entspannt zurücklehnen und Tee trinken. Ein 7 jähriges Kind kann man dann aber auch wegem dem fehlenden Intellekt NOCH nicht aufhetzen. Das funktioniert allenfalls bei entsprechnder sozialer Komptenz . Insofern solltest Du Dich also dann bezüglich Deiner "Anhaltspunkte" präzisieren. Tatsache ist nämlich: Wenn die Oma Mami. Das ist für ein Kind einfach paradox...
steven_berlin
steven_berlin | 23.07.2010
7 Antwort
@angel291281
Man muss so reif sein unterschiede zu machen , ja es ist dein Sohn aber dieser hat auch einen Vater sowie Großeltern Seid fair im Sinne eures Kindes, benutzt ihn nicht als "waffe"
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.07.2010
6 Antwort
@soulfly
dann muß etwas vorgefallen sein, was den Richter dazu gebracht hat den Umgang zwischen Großeltern und Enkel zu verweigern bzw. das Kind war zu jung und es bestand keine Basis zwischen den Großeltern und Kind
Solo-Mami
Solo-Mami | 23.07.2010
5 Antwort
also ich weiß auch
das die Großeltern ein Umgangrechts mit den Enkelkinder haben und dies auch Gerichtlich einklagen können. Es ist zwar nicht so viel, wie das kind seinem Vater zu steht, aber mind. einmal im Monat habe sie das Recht ... LG ps: suche eine Lösung zu finden, wo er auch Oma und Opa ab und zu sehen kann!
jungeMama1
jungeMama1 | 23.07.2010
4 Antwort
@_marquise_
Weißt du ich mach den terror seit 5 Jahren mit und ich merke das es meinem Sohn nicht gut geht, also glaube ich nicht das ich nach 5 Jahren Terror in denen ich nie weiter was gesagt habe mir anhören muß das ich egoistisch bin.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.07.2010
3 Antwort
Weißt du eigentlich was du deinem Kind
damit antust? Man man man , darf dein Sohn seine Oma und Opa nicht haben? Mir wird schlecht bei solch egoistischem verhalten
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.07.2010
2 Antwort
@Solo-Mami
soweit ich weiss, haben grosseltern kein umgangsrecht und einklagen können sie gar nichts. hab da mal nen fall mitbekommen von einer grossmutter die ihre enkel nicht mehr sehen konnte und sie hatte keine rechte. @angel: ist es nicht möglich mit dem vater einfach mal normal unter vier augen zu sprechen. vieleicht kommt er ja zur vernunft.
soulfly
soulfly | 23.07.2010
1 Antwort
Auch die Großeltern haben ein gewisses Umgangsrecht und können dies auch einklagen
Voraussetzung ist ein gewisses Vertrauensverhältniss zwischen Großeltern und Enkel. Und natürlich, dass das Wohl des Kindes nicht gefährdet ist. Versuche eine Lösung zu finden, ich denke, es wird sich bei Euch beruhigen, wenn der Junge wie ein ganz normales Kind auch mal zu Oma und Opa darf LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 23.07.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

gemeinsames sorgerecht - umgangsrecht
06.05.2012 | 8 Antworten
Umgangsrecht, Umzug der Mutter mit Kind
04.03.2011 | 7 Antworten

In den Fragen suchen


uploading