Sagt mal

Kyowa
Kyowa
18.09.2008 | 13 Antworten
Ich geh grade den ganzen Zettelkram durch fürs Elterngeld.
Nun stehen da ein paar dinge wo ich fragen zu habe ..
Lohn/Gehaltsbescheinigungen reichen denen da die Kopien von den Abrechnungen die ich immer vom AG bekomme?

Bescheinigung der Krankenkasse über den Bezug des mutterschaftsgeldes? Muss ich die anforden oder kann ich den wisch einfach kopieren den man vom Gyn bekommt?

Bescheinigung vom Arbeitgeber darüber? (wusste ich nicht bzw habs wohl überlesen)

Und da steht was von Original der Geburtsurkunde / bescheinigung?
Ich schick denen doch nicht das Original zu. Kann ich mir da vom Standesamt eine beglaubigte Kopie machen lassen wenn das Kind da ist?
(verwirrt)
Mamiweb - das Mütterforum

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
wie gesagt
ich habe noch die zusätzlichen zwei abrechnungen nach der geburt beigefügt...allerdings dann auch den antrag erst 9 wochen nach geburt abgeschickt...hat dann ganze 2 wochen gedauert bis ich bescheid hatte...
Gluecksstern72
Gluecksstern72 | 18.09.2008
12 Antwort
Danke erstmal.
Ich weiß das ich den erst nach der Geburt abgeben kann, aber ich will soweit alles zuhause fertig haben und nicht dann noch ewig den sachen hinter her rennen. Mmh muss ich mich an meinen Chef wenden mit dieser bescheinigung weil er alles über ein Steuerbüro laufen lässt. Bei dem Antrag kann man sein ganzes leben offenbaren... Bei der Hotline hab ich noch gar nicht angerufen, ich wollte erstmal hier nachfragen. =)
Kyowa
Kyowa | 18.09.2008
11 Antwort
Aaalsooo....
1) Dein AG muss dir da eine Aufstellung deines "bereinigten Nettos" machen. Das fügst du dann deinem Antrag bei. Frag deinen zust. Personaler. 2)Das bekommst du von der Krankenkasse. Ruf an und lass es dir schicken, wenn du noch nix bekommmen hast. 3) Auch dein AG gibt dir Mutterschaftsgeld. Er soll die das einfach bescheinigen. 4) Bei der Anmeldung deines Kindes bekommst du mehrere Bescheinigungen. Auf einer steht extra "für Elterngeld-Antrag" oder so ähnlich. Ich habs so gemacht: Alles ausgefüllt. Dann nach der Geburt schnelll alle fehlenden Unterlagen noch zusammmen gesammelt und abgeschickt. Der Antrag ist ziemlich doof. Versuch`s erst gar nicht bei dieser komischen Hotline, die können meist nicht wirklich weiterhelfen... Viel Glück! Hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen! LG
Chrissy29
Chrissy29 | 18.09.2008
10 Antwort
auch fürs kindergeld
bekommst du sowieso eine extra kopie die kostenlos ist..
susi2103
susi2103 | 18.09.2008
9 Antwort
elterngeldantrag
Hallo, Ja es reichen die Kopien von der Gehaltsabrechnung, die habe ich auch nur abgegeben und das ar ok. Ja die Elterngeldstelle benötigt die Angaben von der Krankenkasse wie lange du in Bezug vonMutterschaftsgeld bist und wieviel. Du bekommst vom standesamt xtra eine Urkunde für dads Elterngeld, somit musst du keine Originale abgeben :-) Aber es ist wirklich kompliziert und die verlangen wirklic eine Menge Unterlagen....
stupid0815
stupid0815 | 18.09.2008
8 Antwort
du kannst das alles erst abgeben,
wenn du die geb-urkunde hast und du die schreiben deiner krankenkasse fürs mutterschaftsgeld hast.. also: nach der geburt kannst du das erst abgeben..
susi2103
susi2103 | 18.09.2008
7 Antwort
oh je,
das kommt auch noch auf mich zu.... Geburtsurkunde kannst du beglaubigte Kopien vom Standesamt bekommen. Brauchtst du sowieso noch mehr davon LG Denise
MD125
MD125 | 18.09.2008
6 Antwort
Geburtsurkunde
Hast du bestimmt mehrere davon und eins ist fürs Elterngeld gedacht da mußt du das orginal abgeben!!!! das steht immer unten drann für was es gedacht ist! alles andere mußt du in Kopien abgeben! Das von der Kranken kasse mußt du dort abholen!
bosna
bosna | 18.09.2008
5 Antwort
@NicoleFuss
Wenn ich mich auf meinen Chef verlasse bin ich eher verlassen! Der Mann ist nur im Stress... Daher guck ich lieber selber sonst hab ich am ende gar nix...
Kyowa
Kyowa | 18.09.2008
4 Antwort
geburtsurkunde
bekommst du extra auf einer steht drauf fürs elterngeld auf einer für die krankenkasse also original...Verdienstbescheinigungen reichen als kopie...bezug von mutterschaftsgeld das schreiben erhälst du erst kurz nach der geburt...bescheinigung vom arbeitgeber...also bei mir reichten auch die abrechnungen wo der bezug des Utterschaftsgeld drauf stand
Gluecksstern72
Gluecksstern72 | 18.09.2008
3 Antwort
Okay eine frage gelöst..
bleiben noch zwei. danke ^^
Kyowa
Kyowa | 18.09.2008
2 Antwort
Ich habe
die Origiinale mitgenommen und die haben sich davon Kopien gemacht. Die stellen sich da sehr an, was das angeht. Ich musste 3 mal hin, weil etwas nicht richitg war Bei der Geburtsurkung.da bekommst du doch mehrere . Eins für Taufe, eins für Kindergeld etc, da ist auch eine für das Elterngeld dabei.die schickst hin Das von der Krankenkasse musst du anfordern, die vergessen das ganz gerne.Ruf da mal an, dass du das brauchst. Eigentlich müsste dein Arbeitgeber sich mal schlau machen
NicoleFuss
NicoleFuss | 18.09.2008
1 Antwort
bekommst extra
ne geburtsurkunde für´s elterngeld
janineoeder
janineoeder | 18.09.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fragen durchsuchen