Elternzeitvertretung und jetzt schwanger, weiß

Risikomami75
Risikomami75
09.07.2008 | 1 Antwort
jemand von euch wie das alles jetzt weitergehen soll.
Also kurz zu meiner Geschichte. Ich bin momentan als Elternzeitvertretung eingestellt. Nun bin ich selber schwanger geworden und müsste ab Dezember in den Mutterschutz gehen. Meine Stelleninhaberin will im Dezemer für 11 Std. die Woche wieder anfangen zu arbeiten. Das würde ja im Prinzip passen. Meine Frage ist jetzt, ob das so ist wie ich es mir vorstelle. Ich gehe im Dezember in Mutterschutz und beantrage ganz normal Elternzeit (falls das möglich ist die drei Jahre), in der Zeit läuft mein Vertrag sowieso aus, so dass ich nicht mehr zurückkehren kann/will.
Oder sehe ich das falsch?
Vielen Dank schonmal für die Antworten.

PS: Mein Arbeitgeber weiß noch nichts von seinem "Glück", werde es ihm erst nach seinem Urlaub Ende Juli mitteilen. Angst das ich vorher "gefeuert" werde habe ich nicht da mein Chef eigentlich ein total lieber ist.
Mamiweb - das Mütterforum

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

1 Antwort
hallo
bei mir ist es auch so! es kommt darauf an ob du einen befristeten vertrag hast. bei mir z.b steht unbegrenzt und deshalb können sie mich nicht kündigen und ich verliere keinen anspruch. Aber wenn du einen befristeten Vertrag hast, dann ist es glaub ich etwas anders. am besten du informierst dich bei der arbeiterkammer! hab ich auch so gemacht. die helfen dir gerne weiter - eine mail genügt und du weißt innerhalb von 2-3 Werkstagen bescheid. Viel Glück und alles Gute für die Geburt! Liebe Grüße
kea1985
kea1985 | 09.07.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

schwanger oder nicht schwanger
01.06.2012 | 5 Antworten
Schwanger mit Blutung, oder doch nicht?
23.03.2012 | 9 Antworten
43 zyklustag und keine mens
30.09.2010 | 2 Antworten
Schwanger in der Hitze?
01.07.2010 | 12 Antworten

Fragen durchsuchen