Ehekrise seit unser Sohn geboren wurde

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
30.06.2008 | 10 Antworten
Hallo Mamis,
mein Mann und ich sind seit 5 Jahren verheiratet und es war die ganz große Liebe, dachte ich, aber als unser Sohn vor 4 Jahren zur Welt kam ist das alles vorbei. Kaum gemeinsame Unternehmungen, keine vernünftigen Gespräche und von Sex kaum zu sprechen.Es war in schweren Zeiten auch schon die Rede von Trennung von beiden Seiten, doch dann haben wir immer wieder die Kurve bekommen.Auch unser Sohn spielt dabei eine große Rolle, er tobt und macht mit meinem Mann alles aber auf ihn hören tut er nicht, sage ich etwas gibt es kaum Probleme, doch mein Mann sagt ich sei zu gutherzig und nachgiebig mit Ihm.Doch ich habe doch keine Probleme mit unseren Sohn sondern er.Im Moment bin ich soweit, alles hinzuschmeißen und ich hätte es glaube auch schon gemacht, wenn nicht die Angst wäre wie schaffe ich es alleine mit dem kleinen.War auch schon alleine mit unseren Sohn im Urlaub um Abstand zu bekommen und Klarheit.Das erschreckende war, ich habe meinen Mann nicht einmal vermisst und auch unser Sohn hat nicht nach sinem Papa gefragt.Vielleicht hat von Euch jemand ähnliche Probleme und kann mir einen Rat geben?
Vielen lieben Dank.
Mamiweb - das Mütterforum

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
Trennung
Ich danke Euch allen liebe mamis für Euren Rat und Unterstützung, ich habe mir einiges an Antworten beherzigt und werde jetzt noch mal mit meinen Mann im ruhigen reden, danach wird sich für mich herausstellen was ich tun werde, doch diese Chance räume ich Ihm noch ein. Vielen lieben Dank an alle die geantwortet haben und vielleicht noch werden.Liebe Grüße Noreen
Nora67
Nora67 | 30.06.2008
9 Antwort
Hm....
Hallo, es ist natürlich traurig so etwas zu lesen. Als ich mit unseren Wunschkindern schwanger war, war ziemlich am Ende der Schwangerschaft unsere Ehe beendet. Es folgte eine lange, harte und traurige Zeit, aber - um deine Frage zu beantworten, wie du das alles allein schaffen sollst - ich habe es gepackt mit meinen beiden und schaffe es auch immer noch. Die Steine, die mir in den Weg gelegt werden, räume ich immer wieder sorgsam weg, um den Kindern trotz allem ein schönes Leben zu bieten. Ich kann deine Ängste durchaus verstehen, aber euern Sohn als Grund zu nehmen, dass ihr zusammenbleibt empfinde ich persönlich als falsch. Trotzdem fehlt dir doch etwas in der Beziehung, oder? Du schreibst ja selbst, dass es keine gemeinsamen Unternehmungen, etc. mehr gibt. Vielleicht sollte man dann sich dann doch einig werden und sich im Guten trennen - sofern möglich. Für euer Kind wäre das - denke ich - immer noch besser, als evtl. Spannungen zwischen euch mitzubekommen und mit 4 Jahren, wird er es mitbekommen. Und wegen dem zu nachgiebig sein: Du bist eine gute Mama, lass dir nicht reinreden. Jeder hat seinen Erziehungsstil, behalte ihn bei - dein Sohn dankt es dir doch, indem er auf dich hört. ;o) Also, Kopf hoch - denk drüber nach, vielleicht hilft auch eine Trennung auf Zeit? Liebe Grüße!
sale09_2007
sale09_2007 | 30.06.2008
8 Antwort
ich hatte das gleiche wie du aber noch schlimmer
von beleidigungen zur unterstellungen von lügen bis zum fremdgehn!!!!! ich habe es sofort gemerkt das meiner 2gleisig gefahren ist dann habe ich ihn zu rede gestellt er schrie mich wie ein geisteskranker an du lügt du bist eifersüchtig usw... ich habe mit ihm schluss gemacht und da fang erst er terror richtig an. wegen dem kind er hat sich 3wochen nicht gemeldet auch 0interesse gezeigt und als krönung er hat sachen erzählt beim jugendamt und polizei usw zur deiner lage kann ich dir sagen du sollst glücklich sein und nicht traurig sonnst merkt das dein sohn und das er auch nicht glücklich wird in so einer lage auch wenn papa papa ist aber es gibt immer dinge wo man versöhnung und zusammenhalt nicht sieht ich habe dein text 5mal gelesen mein gefühl sagt da ist auch keine liebe mehr.bevor du dich noch mehr unglücklich machst würde ich mit ihm endgültig schluss machen.auch wenns hart ist du tust damit kein guten gefallen auch nicht deinem sohn. ich bin gerne für dich da wenn du reden möchtest ich hatte es auch deine sarah
reslen
reslen | 30.06.2008
7 Antwort
hallo
hallo du!! also das hört sich nicht besonders gut an.ich habe solche sachen schon oft von bekannten und auch freunden gehört.ich persönlich glaube das das problem darin besteht das sich plötzlich alles um das kind dreht, sicher am anfang ist das normal wenn das kind noch ganz klein ist.aber nach einigen monaten finde ich ist es wichtig auch mal wieder was für sich und die partnerschaft zu tun.mal die oma, tante eine freundin oder so fragen ob man den kleinen mal einen mittag abgeben kann.so haben wir das gemacht.nicht nur deshalb das es bei uns nicht soweit kommt, sondern weil wir das auch wollten und brauchren.ich finde man darf nicht alles auf einmal nur nach dem kind richten, ihr seid auch noch ein paar und nicht nur eltern.ohne euch gebe es den kleinen schliesslich nicht.ich hoffe du verstehst wie ich das meine, wenn man sowas schreibt anstatt sich mit jemand zu unterhalten kommt es manchmal komisch rüber.lg danny
danny82
danny82 | 30.06.2008
6 Antwort
Trennung
Unser kleiner ist von Freitag mittag bis samstag mittag bei meinen Schwiegereltern.ich hatte sie gefragt damit wir mehr Zeit für uns haben, aber entweder sitzt mein mann am Laptop, spielt Playstation oder schaut fern oder geht ins Fitnessstudio.Er schiebt alles auf mich da ich angeblich nicht dann mit im Sex haben will wann er es möchte.Doch ich kann gar nicht mehr wenn nur zoff ist.Ich mach meistens was alleine.habe ihn auch gebeten mal gemeinsam shoppen zu gehen und das nicht nur in Schugeschäfte usw. aber vergebens.
Nora67
Nora67 | 30.06.2008
5 Antwort
keine angst
ist schwierig da nen guten rat zu geben. ich kann dir nur mal kurz erzählen wie es bei mir war. ich war auch 3 jahre mit meinem freund zusammen, alles lief wie in einem bilderbuch. es bestand ein kinderwunsch, der nach 2, 5 jahren auch in erfüllung ging und seit dem die kleine auf der welt war, war alles anders.das zog sich 5 jahre hin und wir waren auch bei dem punkt einer trennung angelangt. es kam nie soweit, weil eben die kleine da war. letztes jahr im november hatten wir und in nem lauteren ton unterhalten und sie kam dazu, es war kein streit aber sie meinte.. ihr sollt euch doch nicht streiten. das war für mich der punkt wo ich gesagt hab, jetzt ist schluss. im dezember hab ich mir ne wohnung gesucht und ich kann nur sagen, ich war blöd so lange gewartet zu haben. uns gehts jetzt seelisch viel besser und auch finanziell stehst du nicht alleine da. denk an erster lini an deine kinder, sie stecken so manches besser weg als man glaubt. dann solltest du dich noch fragen, ob du dein leben so weiter leben willst, noch länger unglücklich sein oder ob du was draus machen willst. ich hab den schritt nie bereut, er sieht sie aller 14 tage und sie freut sich auf ihren papa. was ne ganze zeit nicht so war.
ilka30
ilka30 | 30.06.2008
4 Antwort
Hallo!
Deine Gefühle kenn ich! Mir gings genauso. Mein Problem war damals dass ich meinen Partner einfach nicht mehr geliebt habe - das Problem lag an mir und nicht an den Umständen. Ich konnte mich nicht mehr auf ihn einlassen und meine Gefühle haben sich dann auf das gesamte Umfeld übertragen. Kam mit meiner kleinen nicht mehr zurecht und hab alles vernachlässigt. Überleg dir ob du einfach gestresst bist bzw. du mehr Unterstützung vom Papa brauchst oder ob der Papa der jenige ist, der es dir nicht mehr gut gehen lässt. Lohnt es sich für dein Herz gemeinsam zu kämpfen oder würde es dir im Alleingang besser gehen? Bin bisschen schlecht im Rat geben bei solchen Dingen, wollte aber was dazu sagen, weil mir dein Text sehr bekannt vor kommt! LG Steffi
schwipschwap82
schwipschwap82 | 30.06.2008
3 Antwort
keine Ahnung
ich habe das zwar noch nicht selbst erlebt, aber ich glaube, wenn ihr euch nur streitet ist wohl die Trennung besser, auch für eueren Sohn. Vielleicht findet ihr so auch wieder zusammen. Ich drücke dir die Daumen, das es so sein wird. LG seraphina
seraphina
seraphina | 30.06.2008
2 Antwort
also erst einmal zu deinen ängsten,du könntest es alleine nicht schaffen....
irrtum---denn selbst ist die frau.war auch jahrelang alleine.am anfang hat man panik, aber irgendwann wirst du stark, von ganz alleine. wenn er dir nicht einmal gefehlt hat, dann ist die liebe dahin.... wenn ihr es schafft, dann geht in frieden auseinander oder zur eheberatung. alles gute
anni184
anni184 | 30.06.2008
1 Antwort
hallo,
daß hört sich ja alles ganz furchtbar an, aber bei mir war es genauso. Ich habe mich nach 4 Jahren ohne Sex und Zärtlichkeit von meinem Freund getrennt. Jetzt habe ich einen neuen Freund mit dem ich auch sehr glücklich zusammenlebe. Meine Tochter ist 5 und auch sehr glücklich. Wir möchten auch noch ein gemeinsames Kind. Was ich aus der alten Beziehung gelernt habe ist, daß man sich nie als Paar aus den Augen verlieren darf. Immer wieder Auszeiten nehmen, ohne Kind!! Diese Zeit ist sehr wichtig, um immer wieder zu einander zu finden. Bringt den Kleinen mal am Sonntag zur Oma und macht Euch einen super tollen Sonntag, nur Du und Dein Mann. Vielleicht hilft Dir oder Euch das weiter! Ganz viel Glück und liebe Grüße
schnuffine
schnuffine | 30.06.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In welcher Position habt Ihr geboren?
13.08.2012 | 22 Antworten
Hilfe wie überzeuge ich meinen Sohn :-(
05.07.2012 | 10 Antworten
Paulchen ist geboren :-)
26.03.2012 | 19 Antworten

Fragen durchsuchen