Startseite » Forum » Partnerschaft » Trennung » mal eine frage

mal eine frage

KleeneMine
also eine sehr gute freundin, will den vater ihres kindes nicht angeben und nun meint er sie kann da nichts machen, er will sich selber beim amt melden und sie kann ihm das kind sowieso nicht vorenthalten.
wie ist das jetzt so? hat er irgendwelche rechte bzw kann er irgendwas bezwecken beim amt?
lg Mine
von KleeneMine am 27.05.2008 00:39h
Mamiweb - das Babyforum

15 Antworten


12
zoey1210
SOOOO
ich habe gerade mit jasmin geredet und sie hat mir gesagt das ich es ja so machen kann das ich ihn angebe und erstmal gugcke was passiert.... wenn er sich dann nicht kümmert werde ich dafür sorgen das er sein kind auch nie wieder sieht es sei denn es ist älter und will ihn dann sehen aber bis dahin ist ja noch zeit! vielen dank für eure antworten lg sarah
von zoey1210 am 27.05.2008 01:11h

11
shorty66
die beste
lösung ist das meiner meinung nach nur für dich! möchte dir nicht zu nahe treten aber ob du alles richtig machst erfährst du irgendwann mal von deinem kind! und ob der name in der geburtsurkunde steht gibt ihm nicht alle rechte dieser welt. und im notfall bekommt fast immer die mutter rechtwenn man jung ist meint man immer es geht alles so einfach aber du wirst bald merken dass kinder keinesfalls einfach sind. auch wenn du deinem kind immer erzählst dass sein vater ein looser oder was auch immer ist, irgendwann will es wissen wer er ist. dir bleibt dann nur eines´: unbekannt umziehen damit niemand das kind sieht oder anspricht. wie auch immer ich wünsche dir und deinem kind alles gute
von shorty66 am 27.05.2008 01:06h

10
nele72
.............zoey
ich kann nur sagen, dass du dir die worte von scarlet zu herzen nehmen solltest und darüber nachdenken solltest; wie erklärst du deinem kind später, dass du dem vater den kontakt verboten hast? es könnte gut sein, dass dich dein kind nicht versteht und sehr enttäuscht von dir ist; wenn das kind größer ist, dann kann es von selber aus entscheiden, ob sie kontakt zum vater haben möchte oder nicht und wenn der vater bereit ist, sich zu kümmern, dann versteh ich nicht, warum du das verhindern willst; wie gesagt, man überlegt sich vorher, ob man ein kind in die welt setzt;
von nele72 am 27.05.2008 01:03h

9
scarlet_rose
vaterschaft
irgendwann brauchst du vielleicht das geld. auch wenn du es jetzt nicht willst, weißt du, was in 10jahren sein wird? du weißt es nicht! wieso hast du mit ihm ein kind gezeugt, wenn er so schlimm ist? man überlegt sich doch vorher, mit wem man schläft... dein kind hat das recht auf einen vater. einen schlechten vater zu haben, der sich garnicht kümmert ist sicher nicht schlimmer, als ohne existenz durchs leben zu rennen, denn ein teil fehlt einfach, wenn der vater nichtmal ansatzweise existiert. jeder mensch sucht nach seiner identität. auch wenn der vater dem kind unbekannt ist, ist es trotzdem wichtig zu wissen, dass da ein vater ist und die möglichkeit zu haben, diesen mann kennenzulernen! du weißt auch nicht, wie er sich entwickelt....er hat die ganze schwangerschaft zeit und vielleicht ist er bereit kontakt zu seinem kind zu haben und möchte ein bisschen an dessen leben teilhaben. es kann sich vieles ändern. du kannst deinem kind nicht von vorneherein das recht auf einen vater rauben!
von scarlet_rose am 27.05.2008 00:59h

8
zoey1210
so da bin ich...
ihr habt doch keine ahnung ich suche nur die beste lösung für mein kind!!! und mit diesem vater wird mein kind ncijt glücklich werden! ich hatte selber so einen vater und habe darunter gelitten und es ist klar das ich auch keine kohle von ihm will wenn ich ihn nicht angebe!!!
von zoey1210 am 27.05.2008 00:55h

7
KleeneMine
sie wird
ihre meinung gleich selber vertreten. ich kann nur sagen das ihr auf einer seite recht habt, aber ich sie auch verstehe. glg
von KleeneMine am 27.05.2008 00:55h

6
nele72
scarlet_rose
bin deiner meinung
von nele72 am 27.05.2008 00:52h

5
shorty66
tja das
ist hart aber vom vö...kommen nun mal kinder und das hat sie auch nicht abgehalten. aber wie auch immer wenn sie hinterher dann kohle von ihm will, kann sie ja auch nicht einfach mal so sagen dass er der vater ist und bezahlen soll. so hat sie aber beim JA einen grund. er bezahlt nicht. aber so ganz ohne vater? was will sie sagen dass sie nicht weiß wer der vater ist? mir wäre das peinlicher sagen zu müssen dass ich nicht weiß wer der vater ist und wenn er sich eh nicht kümmert muß sie ja auch keine angst haben oder?
von shorty66 am 27.05.2008 00:52h

4
scarlet_rose
vaterschaft
tut mir leid, das so zu sagen, aber ihre persönlichen probleme mit ihm kann sie nicht auf kosten des kindes ausleben. das kind braucht einen vater und hat ein recht auf den vater. wenn schon nicht als elternpaar, dann wenigstens auf der geburtsurkunde, denn irgendwann will jeder mal wissen, wo er herkommt. das recht hat jeder mensch! und irgendwann braucht sie vielleicht auch den unterhalt...was dann? vielleicht hätte sie vorher überlegen sollen, mit wem sie schläft und ein kind zeugt. aber nun ihren frust und ärger über den vater an den rechten des kindes auszulassen ist absolut nicht ok!
von scarlet_rose am 27.05.2008 00:50h

3
KleeneMine
..........
da hast du eigentlich auf jedenfall recht, aber leider is er eine person die nur dann einen finger rührt wenn er da grade bock drauf hat. er hat meine freundin belogen und betrogen und das im ganz harten fall. er verspricht ihr sachen und hält sie nicht ein er unterstütz sie auch in keinem fall, nur wenn er grade nichts besseres zutun hat oder keine zum vögeln.
von KleeneMine am 27.05.2008 00:47h

2
shorty66
kann leider
nicht verstehen warum sie das so möchte. aber er muß ja erst mal beweisen dass es sein kind ist. Vaterschaftstest. denke aber dass sie einwilligen muß. aber was ist später mal mit unterhalt?? ein kind kostet geld und wenn er die vaterschaft anerkennt bekommt sie soch auch.wenn nicht von ihm dann zumindest vom JA. ich würde mir erst mal die konsequenzen genau überlegen bevor ich den vater ganz raushalte
von shorty66 am 27.05.2008 00:43h

1
scarlet_rose
kindsvater
er kann beim amt die vaterschaft beantragen, braucht aber in jedem fall zur bestätigung der vaterschaft die unterschrift der mutter. das kann sogar vors gericht gehen! wieso will denn deine freundin den vater nicht angeben? der vater sollte zu 100% die gleichen rechte was das kind angeht haben, wie die mutter!
von scarlet_rose am 27.05.2008 00:40h


Ähnliche Fragen


keine frage...
26.07.2012 | 18 Antworten




Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter